Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Duo Split effizient mit leisen AG

Antworten
Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 14.05.2020, 17:50

"......am besten nachts gar nicht, sondern vor dem zu Bett gehen."

Gut, dass mir auch mehrere Experten die Entscheidung leicht machen.

Gruß
Kaeptnzunami

gnampf
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 976
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von gnampf » 14.05.2020, 17:53

Kalter Hund:
ist beim Heizen halt schwieriger, denn Sommer wie Winter ist es draußen nachts kühler als tagsüber und die solare Einstrahlung fällt weg. Das führt dann halt dazu das es drinnen auch kühler wird. Im Sommer gewünscht, so spart man die Klima. Im Winter ein Problem, denn gerade nachts kühlt es am stärksten aus.

Kaeptnzunami:
selbst wenn es sich nicht vom finanzieller her rechnet, vom Komfort her wird das fix gehen. Besonders wo bei Nachrüstungen vielfach ja nur dezentrale Lösungen in Betracht kommen und man daher erstmal die dringensten Räume wie Bad und Schlafzimmer sich vornimmt. Wenn man das Ding dann noch selbst einbauen kann (ausgeliehenes Kernlochbohrgerät) halten sich die Kosten da sehr in Grenzen. Stichwort Bayernlüfter z.B. Nachteil ist halt das die dezentralen nicht so leise sind wie die zentralen.

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3507
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kalter Hund » 14.05.2020, 18:18

@ gnampf
Ich gehe von meinem Heiz- und Schlafverhalten aus. Das Thermostat steht am Tag max. auf 1 und nachts auf * und der Raum kühlt über Nacht nicht so aus, dass der Heizkörper anspringt.
Gruß

Kalter Hund

gnampf
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 976
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von gnampf » 14.05.2020, 18:25

naja, nicht jeder schläft gerne bei 8 Grad im Raum ;-) * bedeutet ja Frostschutz, das heißt das Thermostat hält noch etwa 8 Grad im Raum.
Bei meiner Hütte klappt das auch über die Nacht ohne Heizung, nur zum einen hab ich Fußbodenheizung die ja eine entsprechende Speichermasse hat, zum anderen ist die Hütte recht gut gedämmt. Beides ist aber ja nicht standard... und für mich kämen 8 Grad definitiv nicht in Frage, schon bei 20 Grad überleg ich morgens ob ich wirklich aufstehen muß oder nicht doch irgendwie unter der Bettdecke bleiben kann ;-)

Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 14.05.2020, 19:53

gnampf: :thanks:

Hab mir sowas immer viel teurer vorgestellt. :o
Musste mich gerade irgendwo kneifen weil ich dachte ich träum das bloß :lol:

Der Bayernlüfter, Comfort 499,-€. Verbraucht fast keinen Strom !?!
Ersatzlüfter, sogar Platine, Wärmetauscher und allen möglichen Ersatzteilen zum Freundschaftspreis !
Die geben einen noch Hilfe bei der Umsetzung mit der für Bohrmaschinen SDS Aufnahme geeigneten Bohrkrone 55mm.

Will ich auch haben, für Schlafzi (bin nicht so geräuschempfindlich) und Badezimmer.
Dann kann endlich Frischluft rein, ohne dass man im Raum erfriert.
( und ohne dass ich nach dem Duschen mit anschließenden lüften, wieder stundenlang vergesse das Fenster wieder zuzumachen.)

Muss dazu sagen, dass ich ohne Frischluft (während ich schlafe) nicht klar komme. Meine Frau hat das jahrelang mitgemacht und geduldet, dass ich das Fenster immer öffne.
Muss dazu noch folgendes erklären:
Wegen meiner Schlafabnoe hab ich auf der Nachtkonsole ein Beatmungsgerät. Auch wegen Asthma und COPD hätte ich während der Nacht mit geschlossenen Fenster das Gefühl zu ersticken/Atemnot.

Danke für den Tipp !! Damit spare ich Heizkosten ohne Ende und meine Frau brauch nicht mehr mit drei Decken schlafen.

Ich frag mich bloß; warum redet da keiner von (Kollegen, Freunde, Nachbarschaft) ?!?

gnampf
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 976
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von gnampf » 14.05.2020, 20:06

na siehste, so ist das Forum sogar zu mehr gut als nur Klimaanlagen ;-) Preislich tut sich das bei Vollausbau (also für jeden Raum) nicht so viel zu einer zentralen Lüftung, aber es hat halt den Vorteil das es wesentlich skalierbarer ist und eben nur bei einzelnen Räumen verbaut werden kann.
Warum man so wenig liest... gute Frage. Zum einen vermutlich weils bei Mietwohnungen das gleiche Problem wie bei Split-Klimas gibt, bei Neubauten du meist eher zu einer zentralen Lüftung greifst, gerade wo du heute bei Neubauten da fast nicht mehr dran vorbei kommst, und weil es natürlich auch genug gibt die rein aus psychologischen Gründen sich gar nicht vorstellen können bei geschlossenem Fenster zu schlafen. Was ich so vor einer Weile gelesen hab scheinen die Leute die berichten aber durchaus zufrieden damit zu sein. Und sieh es mal so: so kannst du den anderen dann vorschwärmen was du tolles neues gefunden hast ;-)

Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 14.05.2020, 20:46

".....Forum zu mehr gut als nur Klimaanlagen."

Stimmt ! Und ich überlege schon wie ich das wieder gut machen /mich revanchieren kann.

"gibt genug die sich das aus psychologischen Gründen nicht vorstellen können bei geschlossenen Fenster...."

Kann mir nicht passieren; Wenn ich den laufenden Lüfter höre, weiß ich dass Luft reinkommt und schlaf umso besser. :)

Und: "Wenn die Leute (die das haben) zufrieden" sind, werde ich das auch sein.

"............anderen vorschwärmen."

Stimmt auch!! Das ist für mich sensationell !! Werde meinen "guten Kollegen" davon berichten.

Was mich vor allem freut ist, dass meine Frau (Hab ihr bisher immer einen vorgewärmten Morgenmantel ans Bett gebracht, wenn ich da war) schon im nächsten Winter nicht mehr frieren wird.

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1762
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von martin_w » 15.05.2020, 09:30

Kalter Hund hat geschrieben:
14.05.2020, 17:21
Für das Heizen gilt das Gleiche wie für das Kühlen - am besten nachts gar nicht, sondern vor dem zu Bett gehen.
Das ist wohl Geschmackssache und vom Wärmeverlust (Lage des Zimmers bezüglich Außenwänden) abhängig. Nach meinem Empfinden soll die Temperatur möglichst 20, keinesfalls unter 19° betragen. Auch wenn es Eisbären vielleicht kühler wollen. Zu viel darf es natürlich auch nicht sein. Die letzten Tage sind es im SZ schon 22°, die Heizung habe ich ausgeschaltet, dafür nehme ich einen kurzen Pyjama statt dem langen im Winter.

Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 24.05.2020, 01:34

Hallo Zusammen,

habe jetzt den Installationsschacht im Schlafzimmer und dem darunter liegenden Wohn-/Esszimmer geöffnet.
Die zwischen SZ im 1 OG und Wozi im EG liegende Betondecke (Fertigbetondecke) ist leider nur soweit durchbohrt, dass hier gerade mal die Abwasserleitung, sowie Warm- und Kaltwasserleitungen und ein paar Antennen u. ISDN Kabel durchpassen. Siehe Bild.

Für die Kältemittelleitungen und Kondensat-schlauch, die ich hier vom SZ zum EG hinunterführen möchte, fehlt leider der entsprechende Platz, bzw. Lücke zum durchfädeln. :roll:

Um diese Leitungen durchführen zu können ist eine Kernbohrung erforderlich. Auf den Bildern habe ich kreisrunde Markierungen mit Bleistift angezeichnet. (Im Inst-Schacht des SZ auf dem Boden und im Wozi unter der Decke) Die markierte Bohrung hat einen Durchmesser von 63 mm.

Bitte sagt mir eure Meinung zum geplanten Durchmesser der Bohrung. Nötigenfalls kann ich auch größer bohren.

Da ich neben der vorgenannten Kernbohrung noch 4 (vier) andere Kernbohrung machen möchte (und die Klimatechniker 190 € pro Bohrung verlangen), habe ich mir überlegt eine Kernbormaschine zu leihen. Dabei habe ich festgestellt, dass die einigermaßen kostengünstigen Verleiher zu weit entfernt sind. Auch der Kauf von gebrauchten Maschinen ergab keinen wirklichen Vorteil zum Neukauf dieser Maschine (mit Bohrkronen des gleichen Herstellers):

https://www.amazon.de/dp/B003LYKEX0/?sm ... th=1&psc=1

Die Maschine bietet mir die Möglichkeit alle 5 Bohrungen (ganz ohne Streß wegen Rückgabe des Leihgerätes etc. pp.) selbst durchzuführen.
Auch die Diamantbohrkronen der Fa. Holzlinger scheinen von guter Qualität und nicht überteuert zu sein.

Bin für jede Meinung von Euch dankbar.

Nach Abschluss der Bohrungen hätte ich noch lange Zeit, um z. B. die Montage weiterer Bayernlüfter durchführen zu können. Die 63 mm Bohrkrone will ich dafür auf jeden Fall dazu kaufen. Auch die 150 er für die Dunstabzugshaube der Küche wird beschafft (die war damals zu weit unten gebohrt worden. Dadurch kann ich die Haube jetzt höher machen)

Soweit ihr mir noch die 83 mm Bohrkrone für die Klimaanlage empfehlen würdet, bitte ich um entsprechenden Kommentare.
Hab als Mauerdurchbruchset bisher immer nur "Plastikrohre" mit Durchmesser 62 mm gesehen.
Das dürfte aber doch etwas eng werden, wenn ich dort 4 KM-Leitungen (für beide IG) durchführen muss, (möglicherweise sogar noch 2 Kondensat-Wasserleitungen zum Kelleraußenschacht) , oder ?

LG K. Zunami :)
SZ von der Truhe zum Installationsschacht (wurde hier freigelegt ohne Abbau des SZ Schrank).jpg
SZ von der Truhe zum Installationsschacht (wurde hier freigelegt ohne Abbau des SZ Schrank).jpg
Markierung für die Kernbohrung Durchmesserr 63 mm . Von dort kommen die Leitungen des SZ ins EG herunter.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 24.05.2020, 01:41

Der schwarze Kreis markiert die beabsichtigte Kernbohrung von 63 mm Durchmesser.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 24.05.2020, 01:41

Kaeptnzunami hat geschrieben:
24.05.2020, 01:41
Der schwarze Kreis markiert die beabsichtigte Kernbohrung von 63 mm Durchmesser.jpg
Der schwarze Kreis markiert die beabsichtigte Kernbohrung von 63 mm Durchmesser

Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 24.05.2020, 01:43

Wohn-Esszimmer über der Tür die IE. Im Installationsschacht rechts davon kommen die Leitungen vom SZ herunter.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Kaeptnzunami
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2020, 15:04

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Kaeptnzunami » 24.05.2020, 01:44

Markierung für die Kernbohrung Durchmesserr 63 mm . Von dort kommen die Leitungen des SZ ins EG herunter.jpg
Markierung für die Kernbohrung Durchmesserr 63 mm . Von dort kommen die Leitungen des SZ ins EG herunter.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Olli_HH
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 281
Registriert: 24.09.2013, 18:15
Wohnort: Wedel

Re: Duo Split effizient mit leisen AG

Beitrag von Olli_HH » 24.05.2020, 09:04

Bzgl. der Kernbohrungen lohnt sich eine Anfrage bei den lokalen Fachfirmen. Mein Klimaklausi wollte 280.- Euro netto pro Bohrung!! Hab dann mehrere Angebote eingeholt und alle fünf Bohrungen für insgesamt 300.- Euro netto bekommen.
MEL MXZ-2F42VF2
MEL MSZ-LN25VG B
MEL MSZ-AP15VG

Antworten