Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Antworten
bsml
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2020, 12:26

Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bsml » 20.03.2020, 12:46

Hallo Forum! :)

Kennt jemand Weg um privat Lokringteile zu beziehen? Ich möchte folgende Reparatur an einer Kompressorkühlbox-Saugleitung durchführen: https://www.vulkan.com/de-de/lokring/Do ... -00-DE.pdf

Die Zange kriege ich im Internet; die NTR-Verbindung und den Montageeinsatz kann ich aber nicht finden.

Falls jemand lokale Betriebe kennt, die mit Lokring arbeiten wäre das auch sehr hilfreich. Wohne in Tübingen.

Lieben Dank!!
-julius

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1897
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von Spezialwidde » 20.03.2020, 12:49

Man findet die sogar bei Amazon. Ist halt nicht billig.

bsml
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2020, 12:26

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bsml » 22.03.2020, 14:00

Danke für die Antwort! Leider gibt's dort nicht die Teile, die ich jeweils 1x brauche:

NTR/ T-Kupplung 8/6/2
Montageeinsatz NTR-8

Die finde ich nirgends..., den Rest schon.
Wenn da jemand Bezugsquellen kennt wär mir sehr geholfen :)

Danke und VG, Julius

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1301
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bennisg » 28.03.2020, 13:40

Na teste mal die einschlägigen Händler.
Evtl. musst du auch mal anrufen.

https://www.schiessl-kaelte.com/de_DE
https://www.kaeltetechnikshop.com/
https://www.kaeltetechnik-shop.at/

Und mal so gefragt: Löten scheidet aus? Ist das Alu oder Kupfer, was du verbinden möchtest?

Benutzeravatar
Entropie
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 281
Registriert: 27.06.2007, 08:55
Wohnort: Hessen

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von Entropie » 28.03.2020, 16:45

Probier mal bei Klimacorner. Die können so ziemlich alles besorgen.
Läuft die Anlage? Wenn ja, Finger weg! Vor allem am Freitag Nachmittag.

bsml
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2020, 12:26

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bsml » 01.04.2020, 15:18

Klasse, vielen Dank! Bin fündig geworden.

@bannisg: Zum Löten fehlt mir hier leider das Equipment und ich kenne auch niemanden - und der Techniker vor Ort wollte sich nicht mit dem Bastelprojekt beschäftigen ;) Es geht um eine Alu-Saugleitung mit innenliegendem Kapillarrohr / Roll-Bond, das durchtrennt wurde...

Grüße, Julius

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1301
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bennisg » 01.04.2020, 22:40

Oh. Ja Alu lässt sich sowieso nicht bzw. sehr schwer löten.

Zeig doch mal Bilder!
Wo kommst du her?

bsml
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2020, 12:26

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bsml » 05.04.2020, 16:31

Hi!
Freue mich über dein Interesse! Es geht um eine Kühlbox mit externem Kompressor (Dometic CB40 heißt die). Habe sie günstig erstanden und sie zu meinem Bastelprojekt erklärt, da ich sie mir neu nie leisten könnte - sie aber super in meinen Bus passt, den ich gerade um- und ausbaue.

Der Vorbesitzer hat leider die Saugleitung mit innenliegendem Kapillarrohr abgeknickt (Foto mit Markierung "C"). Dafür hab ich dank eurer Links jetzt alles bestellt, was ich zum Reparieren mit Lokring benötige. Um das T-Stück unterzubringen werde ich ein bisschen vom Außenblech der Box wegschneiden. Habe vor das hier durchzuführen: https://www.vulkan.com/de-de/lokring/Do ... -00-DE.pdf

An das Einfüllrohr (Bild "A") möchte ich ein Schraderventil anpressen. Das Evakuieren und Befüllen überlasse ich dann wohl wissenderen Menschen mit Equipment: Versuche es dann bei der nächsten Kfz-Werkstatt - die müssten ja R134a da haben, denke ich.

Leider macht mir eine Stelle Sorgen: Der Vorbesitzer hat aus irgendeinem Grund in den Verflüssiger geflext :S (Bild "B") Der ist wies aussieht aus Alu. Es ist nur eine kleine Stelle, aber ich habe keine Ahnung, wie das repariert werden kann. Habt ihr einen Tipp?

Auch noch eine offene Frage ist: Muss ich die Trockenpatrone tauschen? Das Gerät ist unbenutzt, stand aber mit offenen Leitungen ne Weile rum.

Lieben Dank und viele Grüße,
Julius
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bsml
Beiträge: 5
Registriert: 20.03.2020, 12:26

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bsml » 05.04.2020, 16:34

... hier noch die anderen Bilder

PS: Komme aus Tübingen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3462
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von Kalter Hund » 05.04.2020, 17:39

Der Verflüssiger dürfte aus Stahl aus sein.
Gruß

Kalter Hund

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1301
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Lokring privat beziehen? (NTR-Verbindung)

Beitrag von bennisg » 06.04.2020, 10:23

Seh ich auch so, der Verflüssiger ist aus Stahl. Willst du den auch mittels Lockringen reparieren? Ich würde das mit Silberlot löten. Diese Stelle würde mir weniger Sorgen machen als das Alurohr an Stelle C. 😉
Ist diese Stelle C wirklich undicht bzw. so richtig schlimm abgeknickt? Für mich sieht das nur wie eine fette Delle aus. Wenn die dicht ist (und das Kap.-Rohr noch durchgängig ist, was ich vermute), dann würde ich da gar nix dran machen. Es gibt viele leicht abgeknickte Leitungen, die problemlos laufen.

Theoretisch würde man die Trocknerpatrone tauschen. In solch einem Bsstelprojekt würde ich mir das sparen und einfach etwas länger evakuieren, evtl. sogar über Nacht. Ich hab schon mehrere solcher Bastelkreise ohne Trockner oder auch mit altem Trockner wieder zusammengebaut. Mein Kühlhaus hier stand auch Monate lang offen, wurde damals ohne neuen Trockner geflickt (weil ich keine Ahnung hatte...) und läuft nun seit 8 Jahren.

Das mit dem Befüllen sollte theoretisch eine KFZ Werkstatt können. Praktisch kann ich mir nicht vorstellen, dass die ihren KFZ-Adapter da abgeschraubt bekommen... :roll: :roll: :roll:

Ich würd es an deiner Stelle bei nem Kältefachbetrieb versuchen. Wenn die cool drauf sind und merken, mit wie viel Mühe du das repariert hast, dann sollten die das umsonst machen.
Alternativ: Hier im Forum gibts viele coole Typen. 😉

2. Alternative: Für ~100€ bekommst du ne billige Monteurhilfe und ne billige Vakuumpumpe. Dann kannst du auch wirklich über Nacht evakuieren. Und falls du die Kiste doch nicht 100% dicht bekommst und die in 2 Jahren wieder leer ist, dann kannste nachfüllen. Würde jeder Kältefachbetrieb auch so machen. :lol:
Allerdings kannst du -wenn du dann alles selber machst- in aller Seelenruhe ne anständige Druckprobe machen und hast eben such sonst alles unter Kontrolle.

https://www.ebay.de/itm/202357490596
(Da sind sogar die Adapter für KFZ dabei... :mrgreen:)

Geiles Projekt!!

Antworten