Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

TungstenE2
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2020, 06:55

Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von TungstenE2 » 20.03.2020, 07:25

Hallo Zusammen,

wir möchten uns im Schlafzimmer ein Splitgerät installieren.

Ein Bekannter ist Klimatechniker und hat wohl vor einiger Zeit 10 Geräte von Fujitsu gekauft und nach und nach bei Kunden installiert. Er hat aktuell noch 2 Geräte und würde mir eins für ca 1.500€ einbauen, mit ein wenig Eigenleistung. Leitungslänge ca 6,5 m und das Gerät würde
auf dem Balkon auf dem Boden stehen.

Fujitsu
Innen: ASYG 12 LLCE
Außen: AOYG 12 LLCE

https://www.fujitsu-general.com/de/prod ... 2llce.html

Kann mir jemand etwas zu den Geräten sagen? Pros und Cons?
Was mich etwas stört ist, dass er nur diese Geräte einbauen will, da er sie bereits im Lager hat und los werden will.
Da es ins Schlafzimmer kommt wäre die Lautstärke wichtig für uns. Das vorgeschlagene Innengerät hat mindestens 22 decibel und noch R410A, welches ja bald nicht mehr erlaubt ist und auch immer teurer wird.

Als Alternative von Fujitsu gibt es ASYG 12 KGTA mit nur 19 decibel und R22.
https://www.fujitsu-general.com/de/prod ... 2kgta.html

Im Grunde ist meine Frage was ihr von dem Gerät haltet und ob man heute noch Geräte mit R410A anschaffen sollte. Ich habe auch unterschiedliche Aussagen gelesen, ob R410A später einfach durch R22 ersetzt werden kann.

In unserer Gegend gibt es wenig Klimainstallateure und bei MyHammer habe ich keine seriösen Angebote bekommen.

Danke für Eure Hilfe

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1897
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von Spezialwidde » 20.03.2020, 07:47

TungstenE2 hat geschrieben:
20.03.2020, 07:25
ob R410A später einfach durch R22 ersetzt werden kann.
Das ist wohl der größte Blödsinn überhaupt da R22 jetzt schon komplett verboten ist. Ich würde bei einer Neuinstallation schon auf R32 setzen, wenn ich ein Gerät mit R410a wirklich richtig günstig bekäme würde ich da schon noch zugreifen.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von Nobsi » 20.03.2020, 07:52

Moin

Bestimmt ein Schreibfehler, er meint wohl R32. Ansonsten so wie du schon geschrieben hast, R410A, nur wenn wirklich ein Schnäppchen.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

gnampf
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 688
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von gnampf » 20.03.2020, 08:14

habt ihr einen Palast als Schlafzimmer? Ansonsten ist die Anlage fürs Schlafzimmer völlig überdimensioniert. Da ist das Hauptanliegen bei euerm Bekannten wohl nicht euch einen Gefallen zu tun, sondern seine Altlasten noch zu versilbern.
R410A-Anlagen würd ich nicht prinzipiell ablehnen, das Zeug wirds wohl auch noch eine ganze Ewigkeit lang geben. Aber bitte eine Anlage die auch passt, nicht sowas völlig überdimensioniertes.
Lautstärke wäre wohl hauptsächlich für Schichtarbeiter wichtig, alle anderen sollten das Gerät einfach tagsüber laufen lassen, dann bleibts die nacht über auch angenehm. Und tagsüber wäre im Schlafzimmer die Lautstärke wohl Wurscht.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von Nobsi » 20.03.2020, 08:39

Moin

Aber wer bekommt schon ein 3,5 kW Gerät für 1500 Euro installiert? Der Preis ist ja unschlagbar. Mein Tipp, nehme dieses Angebot für dein Wohnzimmer. Suche für dein Schlafzimmer ein anderes Gerät, und handele mit deinem Bekannten einen Deal aus.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

gnampf
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 688
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von gnampf » 20.03.2020, 08:45

naja... mit Eigenleistung, ohne offizielle Gewährleistung und Garantie da wohl ohne Rechnung... so unschlagbar finde ich das für eine "Freundschafsleitung" jetzt nicht. Die Anlage selbts gibts bei Condizionati für 640 Euro...

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von Nobsi » 20.03.2020, 08:49

gnampf hat geschrieben:
20.03.2020, 08:45
naja... mit Eigenleistung, ohne offizielle Gewährleistung und Garantie da wohl ohne Rechnung... so unschlagbar finde ich das für eine "Freundschafsleitung" jetzt nicht. Die Anlage selbts gibts bei Condizionati für 640 Euro...
Moin

Der TE soll mal mehr Info rausrücken.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

TungstenE2
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2020, 06:55

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von TungstenE2 » 20.03.2020, 09:53

Hallo Zusammen,

sorry, war natürlich ein Schreibfehler. Sollte R32 heißen.

Die Idee war durch das Schlafzimmer auch die übrigen Räume im OG etwas zu kühlen, sonst wäre die Anlage wirklich zu groß.
Auch wenn es die reine Anlage für deutlich weniger im Netz gibt, so darf man sie selber ja nicht mehr anschließen und nur zum anschließen kommt keiner vorbei, da Auftrag zu klein.

Eigenleistung würde bedeuten der Bekannte bringt mir die Anlage vorbei, wir zeichnen zusammen an wo sie hinkommt, ich bereite alles vor, mache Kernbohrung nach außen und er kommt vorbei und schließt an.

Ich höre also raus, dass R410A kein Ausschlusskriterium wäre und das Gerät generell ok ist, richtig?

Wäre ein späterer Wechsel von R410A zu R32 problemlos möglich bei der Anlage?

Da ich keine Vergleichsangebote bekomme ist es schwer für mich zu beurteilen ob der Preis ohne offizielle Gewährleistung und mit Eigenleistung generell ok ist.

Danke Euch

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von Nobsi » 20.03.2020, 10:17

TungstenE2 hat geschrieben:
20.03.2020, 09:53
Eigenleistung würde bedeuten der Bekannte bringt mir die Anlage vorbei, wir zeichnen zusammen an wo sie hinkommt, ich bereite alles vor, mache Kernbohrung nach außen und er kommt vorbei und schließt an.

Moin

In Anbetracht dessen, das die Anlage schon für 640 Euro zu bekommen ist, dein Bekannter nur die Inbetriebnahme durchführt, halte ich 1500 Euro für stark übertrieben.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1897
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von Spezialwidde » 20.03.2020, 10:31

R410a ist kein Ausschlusskriterium, nur ich sag halt so: Wenn man weiß dass dieses Kältemittel auf absehbare Zeit nicht mehr verfügbar sein wird und man installiert was Neues entscheidet man sich normalerweise für die zukunftssicherere Variante. Einfach der Zukunftssicherheit wegen. Ich hab auch ne R410a Anlage im Haus, die allerdings schon 10 Jahre läuft, damals war das eben Stand der Technik. Eine Anlage die korrekt montiert wurde und technisch ok ist braucht keine Nachfüllung, ich hab in 10 Jahren auch noch nichts nachfüllen müssen. Ist halt im Falle einer Reperatur die vielleicht in 5 Jahren ansteht dann doof. Aber ok, dann wäre die Anlage auch so alt dass ich sie gegen eine Moderne austauschen würde. Ein Wechsel auf R32 wäre halt aus einer Sicht problematisch: 410a ist nicht brennbar (obwohl es sogar zur Hälfte aus R32 besteht) während R32 in Reinform brennbar ist. Darauf sind R32 Anlagen schutztechnisch ausgelegt oder zumindest rechtlich zertifiziert. Diese Zertifizierung fehlt den R410a Anlagen so dass sie mit R32 zwar technisch laufen würden aber nicht betrieben werden dürfen. Da wird normalerweise kein Hahn danach krähen aber wenn dei Bude brennt schauen die Gutachter eben auf jedes Detail. Nicht dass ich glaube dass das jemals rauskommen würde aber ich wollte es nur mal anmerken.

gnampf
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 688
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von gnampf » 20.03.2020, 10:43

Fürs Schlafzimmer bleibt die Anlage überdimensioniert, daran ändert auch die offene Tür nichts, da nicht all zu viel Luftaustausch darüber stattfindet. Nur weil man die Anlage überdimensioniert kann sie trotzdem noch lange nicht andere abgtrennte Räume mitkühlen. Und erstrecht wenn diese Räume dann auch noch im OG sind, wo die Kälte lieber "die Treppe runter fällt" statt in die anderen Räume zu kriechen.

Und stellt dir die Frage wie weit du dich auf ihn verlassen kannst, gerade wenn dann doch ein Problem kommt wo eigentlich eine Garantie/Gewährleistung greifen würde. Wird er dann nochmal auftauchen oder deine Anrufe nur noch wegdrücken? Wird irgend ein anderer Betrieb bereit sein sich das ganze anzuschauen?

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von Nobsi » 20.03.2020, 10:59

gnampf hat geschrieben:
20.03.2020, 10:43
Nur weil man die Anlage überdimensioniert kann sie trotzdem noch lange nicht andere abgtrennte Räume mitkühlen. Und erstrecht wenn diese Räume
Moin

Das will mir einfach nicht in die Birne. Woher kommt nur diese weit verbreitete Meinung? Es stellt doch auch kein normaler Mensch im Flur einen Heizkörper auf und meint das es schon reichen würde.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

gnampf
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 688
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von gnampf » 20.03.2020, 11:14

Vor allem haben viele heutzutage ja einen Ofen im Wohnzimmer, und der ist meist ebenfalls völlig überdimensioniert. Nachbarräume heizt der trotzdem nicht nennenswert mit, nur das Wohnzimmer wird brüllend heiß... und im Keller spürt man erstrecht nichts vom Ofen.
Bei der Klima wäre es aufgrund der geringeren Temperaturunterschiede wohl noch schlimmer, denn im Gegensatz zum Ofen reduziert die ja ihre Leistung oder schaltet ab.

TungstenE2
Beiträge: 12
Registriert: 20.03.2020, 06:55

Re: Splitgerät für Schlafzimmer noch mit R410A?

Beitrag von TungstenE2 » 20.03.2020, 11:16

Ja, diese Gedanken mache ich mir auch.

Wir hatten uns ein Angebot machen lassen mit 1Außengerät und 3 Innengeräten wo der Preis ca 7.500€ war.
Außengerät oben auf dem Dach und Zugang zu den Zimmern über den Dachboden und durch die Decke.

Samsung
1x 052 MCJ3EH
1x 09 RXPXBWKN/EU
2x 07 NXFHBWKN/EU

Darauf kam der Bekannte mit seinem Angebot nur ein Splitgerät ins Schlafzimmer zu bauen, da er auch meinte dass die Kondensatpumpen nachts auch immer hörbar sind, was bei seinem Gerät wegfallen würde.

Antworten