Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Anlage neu füllen

Antworten
StreetFight
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 49
Registriert: 30.01.2020, 20:03

Anlage neu füllen

Beitrag von StreetFight » 18.03.2020, 15:40

Hallo ich würde gerne meine Anlage mit neuem KM neu befüllen da offensichtlich nicht genug KM in meiner Anlage war.
Ich hatte die Anlage gebraucht gekauft die Ventile waren zu wurde vom Fachbetrieb demontiert.
Auf jeden Fall ist zu wenig KM in der Anlage das erkennt man anhand aller parametern und auch an der Störung die früher oder später auftritt.
Nun möchte ich die Anlage mit komplett neuen KM füllen.
Auf grund der Umstände muss ich aber davon ausgehen das die AE eventuell eine Undichtigkeit aufweist.
Kann ich jetzt einfach das Km absaugen danach
auf Saug und Hochdruckseite einfach 35Bar CO2 drauflassen und das 1 Tag so stehen lassen.
Wenn alles dicht einige Stunden Vakuum ziehen und neu befüllen ?

Bin mir einfach nicht sicher obs da Probleme gibt wenn ich CO2 einen Tag in die Anlage fülle
weiß das zufällig jemand ? Wobei man auch wieder sagen muss die Anlage stand lange herum wenn da wirklich
eine Undichtigkeit gewesen wäre dann würde ja mittlerweile gar kein KM mehr drin sein. Aber üblicherweiße machen die Fachbetriebe ja einen Pump-Down und der Rest wird abgesaugt also wundere ich mich warum hier zu wenig KM in der Anlage ist.

Ich freue mich über eure Antworten.

LG
MEL PUMY-P 140YHMA Außengerät
MEL 2x PKFY-25
MEL 2x PLFY-25
MEL 1x PLFY-20
MEL 1x PEFY-25
MEL 1x PEFY-32
16KW Kälteleistung insgesamt mit 2Stk TCL's mit je 3KW als Reserve :D

Benutzeravatar
Alexander470815
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1268
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Anlage neu füllen

Beitrag von Alexander470815 » 18.03.2020, 18:35

CO2 würde ich lassen.
Lieber Stickstoff oder höherwertig, also Argon / Helium etc.
Gut möglich das CO2 nennenswert im Öl lösbar ist, das verfälscht dein Ergebnis.
Abgesehen davon das eine Druckstandsprüfung sowieso nur sehr begrenzte Genauigkeit hat.

Freoni
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 587
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Anlage neu füllen

Beitrag von Freoni » 22.03.2020, 10:28

Oder du hast längere Leitungen als dein Vorgänger.
Oder seine Gesamtanlage war nicht soooo dicht.

Balu der Bär
Beiträge: 15
Registriert: 06.03.2020, 13:09

Re: Anlage neu füllen

Beitrag von Balu der Bär » 22.03.2020, 10:55

welches Kältemittel ist in der Anlage?/ Bei geringen Verlust auffüllen und gründlich mit D-TEC absuchen (5g pro Jahr zeigt er an),so genau ist kein Lecksuchspay.
Solltest du immer noch Leistungseinbußen haben kannst du das KM immer noch erneuern.
Sollte es ein Schraubenverdichter sein achte bitte darauf das kein Öl verloren gegangen ist.

Antworten