Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Chinaklima fürs Mobilheim

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 61
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von edison » 16.03.2020, 23:12

O.K. Es steht hier ausreichend oft - lass die Finger wech und Qualität kostet halt.
Weder besseren Wissens habe ich ein Dimstal Splitgerät ersteigert ( könnt Jevova sagen ;-) )
Ziel ist es ein steinaltes Mobilheim auf dem Campingplatz zu beheizen um den Katalytofen zu ersetzen & die Nächte im Sommer erträglicher zu gestalten.
Am Einbau sowie Erfolg / Misserfolg möchte ich Euch teilhaben lassen, eventuell fällt ja auch noch der ein oder andere wertvolle Tipp dabei heraus.

Das Innengerät sitzt mittig der Butze über einem Fenster und pustet quer in den Raum um nicht direkt das Bett anzustrahlen.
Die Bördelverbindung zum Innengerät konnte bequem außerhalb erfolgen:
(Mit Drehmomentschlüssel angezogen)
bördel.jpg

...das mit den Bildern klappt nicht - die Forensoftware ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 61
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von edison » 16.03.2020, 23:14

Den Zuschlag der Auktion gab es bei 350,-€ zuzüglich 30,-€ Versand.
Bei dem Preis waren leider nur 3m Rohr dabei - das wurde um einen meter verlängert mit alten Rohren aus einer alten Thekenkühlung:
(Hartgelötet und dabei mit CO2 durchströmt)
löten.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 61
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von edison » 16.03.2020, 23:19

Dann Vakuum gezogen und ein paar Stunden beobachtet:
(Auf einem Manometer auf dem auch was zu sehen ist)
vakuum.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 61
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von edison » 16.03.2020, 23:30

Zuletzt 40bar Argon drauf und mit Lecksuchspray getestet.
Dann war das Wochenende vorbei, Druck steht noch drauf - zumindest das, was nach abschrauben des Schlauches noch über ist.
Hoffentlich geht es kommendes WE weiter ( Wenn den Coronavirus keiner ernst nimmt kommt es noch zum Lockdown :cry: )
abdrücken.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Nobsi » 17.03.2020, 04:34

Moin

Schöne Bilder. Sag mal, wieso ziehst du erst ein Vakuum, und machst anschließend eine 40 bar Dichtheitsprüfung? Ist dadurch ein Leck eher oder sicherer erkennbar wenn keine Luft oder Feuchtigkeit im System ist?

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 61
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von edison » 17.03.2020, 07:10

:oops: Dankeschön

Hatte den Lötungen nicht ganz getraut und das hat ja Potential richtig undicht zu sein.
Vakuum ziehen kostet nur Zeit und Argon ist teuer.
Da ich eh nicht fertig werden konnte ohne Kabel (auch zu kurz) gab es keine Eile.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Nobsi » 17.03.2020, 07:21

edison hat geschrieben:
17.03.2020, 07:10
:oops: Dankeschön

Hatte den Lötungen nicht ganz getraut und das hat ja Potential richtig undicht zu sein.
Vakuum ziehen kostet nur Zeit und Argon ist teuer.
Da ich eh nicht fertig werden konnte ohne Kabel (auch zu kurz) gab es keine Eile.
Moin

Jau danke. Die nächste Anlage, Küche, werde ich auch so installieren. Evakuieren, Dichtheitsprüfung, und anschließend wieder evakuieren.
Aber nur mit Stickstoff, was anderes habe ich ja nicht.

Schaden kann es ja nicht, und Zeit habe ich ja im Überfluss.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1897
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Spezialwidde » 17.03.2020, 07:30

Ich finde das Außenmodul optisch richtig ansprechend, kennt man sonst gar nicht von den Chinageräten :D

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Nobsi » 17.03.2020, 07:34

Spezialwidde hat geschrieben:
17.03.2020, 07:30
Ich finde das Außenmodul optisch richtig ansprechend, kennt man sonst gar nicht von den Chinageräten :D
Moin

Stimmt, jetzt würde mich aber auch noch ein Foto von der IE interessieren. :lol: Bitte.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 61
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von edison » 17.03.2020, 08:10

Aber nur mit Stickstoff, was anderes habe ich ja nicht.
Nach ?xPropan, 2xArgon, 2xCorgon, 2xSauerstoff und 1xAcetylen Flasche wollte ich nicht auch noch Stickstoff anschaffen

Nobsi hat geschrieben:
17.03.2020, 07:34
Spezialwidde hat geschrieben:
17.03.2020, 07:30
Ich finde das Außenmodul optisch richtig ansprechend, kennt man sonst gar nicht von den Chinageräten :D
Stimmt, jetzt würde mich aber auch noch ein Foto von der IE interessieren. :lol: Bitte.
Ihr verunsichert mich, hatte nicht mit positiver Resonanz gerechnet.
Foto muss ich nachreichen

Als Ersatz: Sogar Regenwetter kann schön sein
IMG_20200313_172142.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Nobsi » 17.03.2020, 08:21

Moin

Warum, für ne Gartenlaube würde ich doch auch meine TCL nehmen. Wer baut sich denn da eine 2000 Euro High Tech Anlage ein?

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1897
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Spezialwidde » 17.03.2020, 08:40

Warum sollte es negative Resonanz geben wenn ich sehe dass hier wirklich fachgerecht zu Werke gegangen wird, manchmal muss man sich halt extrem beherrschen wenn Leute an Klimageräten hantieren die so gar kein Ahnung von der Materie haben. Is hier ja nicht so.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4091
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Nobsi » 17.03.2020, 09:00

Spezialwidde hat geschrieben:
17.03.2020, 08:40
, manchmal muss man sich halt extrem beherrschen wenn Leute an Klimageräten hantieren die so gar kein Ahnung von der Materie haben. Is hier ja nicht so.
Moin

Ja das ist wohl war. Mir fällt das schwer, aber ich arbeite daran. :wink:

So, der Garten ruft, schreibt zahlreiche Beiträge, damit ich heute Abend was zu lesen habe. :lol:

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Boreas
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 286
Registriert: 25.09.2008, 20:43
Wohnort: Nähe Mainz

Re: Chinaklima fürs Mobilheim

Beitrag von Boreas » 17.03.2020, 13:37

........was machste denn im Garten?????
Gruß Boreas :up:

Antworten