Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Schneeballsystem
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 122
Registriert: 28.05.2016, 20:23

Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Schneeballsystem » 27.11.2019, 19:39

Hallo und Danke für das lesen meines Textes und einen eventuellen Denkanstoß für mich.

Und zwar geht es mir um einen Danfoss Verflüssigungssatz R134a/ OP-MCRN038
Bestell Nr.114X5723
Rohrleitungsweg 20m maximal zum Verdampfer (1,7kw)
1,62KW Kälteleistung bei to -10grad/tc +32grad

Der Verflüssigungssatz wurde passend zur Leistung eines bestehenden Verdampfer eines Bierkühlraumes +5grad bestellt.

Welche Rohrleitungsgröße brauche ich für die Saugleitung und Flüssigkeitsleitung??
Im Datenblatt steht nur Flüssigkeitsleitung 10er Anschluss?
Hab bei Reiß und Kältefischer angerufen, beide Techniker haben gesagt bei ihnen im Datenblatt steht
Saugleitung 12er Kupferrohr
Flüssigkeitsleitung 10er Kupferrohr

Mein Mini Auslegungsprogramm auf meinem PC sagt 12er Saugleitung würde reichen
Und als FL-Leitung würde auch 6er reichen?

Dachte man braucht 12/6 oder 16/10er Leitung,
aber 12/10 habe ich noch nie verlegt kommt mir komisch vor, kann man das legen ohne Probleme???

Danke im voraus

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5531
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Gromo » 27.11.2019, 21:35

Du musst die Saugleitung nach den Druckabfall und nach den Öltransport dimensionieren.
Wenn du stetig fallend in Richtung Kompressor bist, dann nimm im Zweifelsfall die größere Saugleitung, die mach tdir weniger Druckverlust und damit weniger "Verlust" an Temperatur.
Wenn du nicht stetig fallen bist, nimm die kleinere, die sorgt eher dafür, dass das Öl zurückkommt.
Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3443
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Kalter Hund » 27.11.2019, 21:57

Stimmt, in den technischen Unterlagen steht 10/12mm bzw. 3/8 / 1/2". Laut Solkane bei der Leitungslänge 8/22mm!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß

Kalter Hund

Schneeballsystem
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 122
Registriert: 28.05.2016, 20:23

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Schneeballsystem » 27.11.2019, 22:13

Also Flüssigkeitsleitung aufjedenfall 10er dann.
Der Verdichter bzw Verflüssigungssatz ist ein Stockwerck tiefer vom Verdampfer mit Kernbohrung durch den Boden. Also die größere Saugleitung wegen Druckabfall und Öl läuft ja nach unten zum Verdichter hin.

22er Saugleitung? Bekomme ich die überhaupt da drauf geschraubt, die Verflüssigungssätze haben doch immer Bördelverschraubungen vorgegeben, und wenn 12er Bördel der grösste Anlschluss ist kann man doch nicht größere werden?

Benutzeravatar
Thomas W.
Administrator
Administrator
Beiträge: 3462
Registriert: 20.05.2007, 16:47
Wohnort: bei Erlangen

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Thomas W. » 27.11.2019, 22:26

Im Zweifelsfall Ölhebebögen vorsehen....

meine 2 Cent

Bomber
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 136
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Bomber » 28.11.2019, 06:15

Also bei dem verflüssigungssatz steht 1/2" Saugleitungsanschluss. Da wird nichts gebördelt, so wie es auf dem Bild aussieht wird die Saugleitung über ein Rotalock direkt an den Verdichter angeschlossen. 1/2" könnte für 22 oder für 18 passen, wenn ich nicht irre.

Schneeballsystem
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 122
Registriert: 28.05.2016, 20:23

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Schneeballsystem » 28.11.2019, 09:05

Okay danke 1/2 Zoll ist aber 12er Saug Leitung

Schneeballsystem
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 122
Registriert: 28.05.2016, 20:23

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Schneeballsystem » 28.11.2019, 09:08

@kalter Hund unterschreitet man nicht bei 18er Saugleitung die Strömungsgeschwindigkeit von minimum 8-12m/s?

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1423
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von martin_w » 28.11.2019, 09:33

Die Strömungsgeschwindigkeit ist ja für den Öltransport wichtig. Hier übernimmt das aber schon die Gravitation, bzw hilft sie mit. Ist also nicht so kritisch, siehe oben.

Bomber
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 136
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Bomber » 28.11.2019, 10:57

Schneeballsystem hat geschrieben:
28.11.2019, 09:05
Okay danke 1/2 Zoll ist aber 12er Saug Leitung
Dafür gibt es ja Reduzierungen

Schneeballsystem
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 122
Registriert: 28.05.2016, 20:23

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Schneeballsystem » 28.11.2019, 23:03

Okay Danke

Benutzeravatar
Alexander470815
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1178
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von Alexander470815 » 29.11.2019, 01:40

22er Leitung an so einer Hasenkiste? Ob sich die Energieeinsparung jemals durch die Mehrkosten rechnet?
Ich würde da keinesfalls mehr als 16mm Rohr nehmen.
0,9K Änderung sind doch völlig im Rahmen.

12er ist eindeutig zu knapp, da verliert man fast 5K.
16er eben 0,9K
18er 0,5K
22er 0,15K
Also kaum Gewinn und nur mehr potentielle Probleme mit dem Öl.

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1244
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von bennisg » 29.11.2019, 07:56

Meine 13 kW Klima hat 18er Leitung. Bei 30m Länge. Allerdings mit R407C, da hat man geringeres Volumen. Aber nur mal so zum Vergleich. 😉

Ich kenn das nur so, dass die kleinen Kisten „immer“ mit 10er Leitung installiert sind. Oft sind in alten Gebäuden noch die uralten Leitungen von vor 50 Jahren drin, da kommt dann neu verlegen auch nicht in Frage. Muss einfach gehen.

Hier würd ich nach dem dicken Daumen 12er nehmen.

Benutzeravatar
düdelüt
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 603
Registriert: 23.01.2011, 16:48

Re: Verflüssigungssatz Danfoss Rohrleitungsgröße

Beitrag von düdelüt » 30.11.2019, 20:18

Meine Empfehlung: 16/10mm

Druckabfall in der Saugleitung ca. 1k, Flüssigkeitsleitung passt auch.
Mach dir über die Anschlußgröße der Saugleitung an der Maschine keine Gedanken, eine (fast) leistungsgleiche CAJN 4511 hat bereits einen 16er Sauganschluß! Musst du halt reduzieren.
Ich bau die Frauenmondrakete

Galerie

Antworten