Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Material O-Ring

Antworten
Robert
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 04.02.2010, 21:44
Wohnort: Innviertel

Material O-Ring

Beitrag von Robert » 25.11.2019, 23:43

Hallo geschätzte Forumsgemeinde!
Hat jemand von euch Erfahrung mit verschiedenen O-Ring Qualitäten bei F-Gasen?
Bei einem meiner Kunden sind aufgrund Kältemittelumstellung diverse Absperrventile neu abzudichten, da früher bei R422D bekanntlich die R22 Reste das Material aufquillen ließen. Vom Hersteller gibt's da nix mehr, darum wollte ich mich selber nach ein paar O-Ring-Dichtungen umsehen. Aber ist nun EPDM oder Nitrile ausreichend, oder muß es gar zwangsläufig PTFE(=Teflon)sein?
Eine Aussage eines Experten würde mir hier ganz gewaltig weiterhelfen.
Danke im Voraus, lG

Freoni
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 521
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Material O-Ring

Beitrag von Freoni » 27.11.2019, 08:11

Rotalockventile?

Bomber
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 136
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Material O-Ring

Beitrag von Bomber » 27.11.2019, 08:41

Da handelt es sich normalerweise um Teflonringe. Ich vermute OP meint die Dichtringe in Magnetventilen zum Beispiel. Ich hab sie bisher immer gewechselt, allerdings nie auf ein bestimmtes Material geachtet muss ich zugeben. Bisher habe ich es für mich so gesehen, dass Öl und KM in die Ringe eindringen, bei einem Wechsel tritt dieses aus und schädigt dadurch die Ringe. Deshalb bisher immer einfacher Austausch und fertig. Also so handhabe ich es bisher...

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1747
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Material O-Ring

Beitrag von Spezialwidde » 27.11.2019, 09:28

Bomber hat geschrieben:
27.11.2019, 08:41
Bisher habe ich es für mich so gesehen, dass Öl und KM in die Ringe eindringen, bei einem Wechsel tritt dieses aus und schädigt dadurch die Ringe. Deshalb bisher immer einfacher Austausch und fertig. Also so handhabe ich es bisher...
Es ist so: Wenn früher chlorhaltige Kältemittel verwendet wurden (nur das Chlor ist das Problem), was heute ja faktisch nicht mehr passiert, hat das Chlor
das Dichtungsmaterial aufquellen lassen. Das erhöht die Materialspannung und verringert die Elsatizität. Der Ring wird dabei allerdings gar nicht zerstört sondern bloß voluminöser und eben ein bisschen weniger flexibel. Das ist ein reversibler Prozess. Wenn man nun nämlich in der selben Anlage das Kältemittel gegen ein chlorfreies austauscht diffundiert das Chlor wieder aus den Dichtringen heraus und sie schrunpfen zusammen. Das dauert eben eine geraume Zeit aber dadurch kommen dann die Undichtigkeiten zustande. Lange Rede kurzer Sinn: Austauschen und gut is.

Bomber
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 136
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Material O-Ring

Beitrag von Bomber » 27.11.2019, 11:11

Also aus falschen Gründen richtig gehandelt. So muss das.

Robert
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 04.02.2010, 21:44
Wohnort: Innviertel

Re: Material O-Ring

Beitrag von Robert » 27.11.2019, 21:46

Danke für die Aufnahme der Diskussion!
Das mit den Magnetventilen war für mich bis jetzt auch immer einfach, da nehme ich einen Rep. Kit von Danfoss, passend für's jeweilige Ventil.

Bei mir handelt es sich um Handabsperrventile von Castel in denen O-Ringe verbaut sind für die ich keinen passenden Ersatz führe und auch der Kältegroßhändler meines Vertrauens bekommt scheinbar keine neuen Dichtungen mehr hierfür geliefert.

Als ich nun beim Industriebedarf die passenden O-Ringe anfragte, stellte sich die Frage des Materials. Deshalb meine Frage nach Erfahrungen von eurer Seite. Vorschläge seitens des technischen Beraters gibt es ja, doch Erfahrung in Kältetechnik hat der eben nicht.

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5531
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Re: Material O-Ring

Beitrag von Gromo » 01.12.2019, 11:01

Da im Km immer Öl mitgeschleppt wird, muss du die ölbeständige Variante wählen. Besser ist natürlich PTFE (Teflon) aber da ist fraglich ob du die in der Größe bekommst und ob der Teflonring, der ja nicht s elastisch ist wie eine Gummiring die Dichtungsaufgabe lösen kann.
Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

Hannes
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 473
Registriert: 27.10.2008, 21:23
Wohnort: Tulln

Re: Material O-Ring

Beitrag von Hannes » 01.12.2019, 11:59

also einen "O" Ring aus Teflon hab ich bislang noch nicht gesehen, nur aus allen möglichen Gummimischungen oder anderen Elastomeren, aber ich lerne gerne noch was dazu!

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5531
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Re: Material O-Ring

Beitrag von Gromo » 01.12.2019, 22:37

Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

Hannes
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 473
Registriert: 27.10.2008, 21:23
Wohnort: Tulln

Re: Material O-Ring

Beitrag von Hannes » 02.12.2019, 19:51

Danke, kannte ich bis dato nicht.
Kann mir aber nicht vorstellen dass diese die gleiche elastizität wie z.B. Nitril - O-Ringe haben.

Robert
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 04.02.2010, 21:44
Wohnort: Innviertel

Re: Material O-Ring

Beitrag von Robert » 02.12.2019, 21:27

Danke dir Gromo für den super Link!
Die Liste ist echt brauchbar!

Antworten