Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Viessmann Vitocal 242G Hochdruckstörung

Boreas
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 238
Registriert: 25.09.2008, 20:43
Wohnort: Nähe Mainz

Re: Viessmann Vitocal 242G Hochdruckstörung

Beitrag von Boreas » 03.12.2019, 17:32

Vorteil eines MOP-ventil ist, das der Saugdruck nach oben begrenzt wird. Das ist z.B. der Fall, um ein Kälteverdichter vor zu hohen Druck zu schützen beim anlaufen. Richtig, auch bei TK Anlagen, die je nach Kältemittel mit geringen Niederdruck arbeiten.
Was auch wichtig ist, die Fühler haben eine kleine Füllung, man muß dabei beachten,das Ventil muß generell "wärmer" sein als der Fühler. Sonst kommt es zu Verlagerung und das Ventil arbeitet nicht mehr.
Das mit dem Ballast ist eigentlich nicht so relavant, eher bei Sonderanlagen oder bei Verdampfer mit großer Übertragungsgröße
Ich schau gern mal nach, was es für ein Austauschventil gibt
Gruß Boreas :up:

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5531
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Re: Viessmann Vitocal 242G Hochdruckstörung

Beitrag von Gromo » 04.12.2019, 22:21

Ohne MOP kann es passieren, dass der Verdichter bei hohen RAUM-Temperaturen zu viel Leisten muss und Überhitzt. Schließlich ist das eine BWP die von 8°C bis 35°C RT arbeiten soll. Wenn der Verdichter einen ölkühler hat, dann ist das im Umkehrschluß einer der speziell für solche Anwendungen gebaut wurde. Ist es aber ein normaler Klimakompressor solltest du ihn schützen.
Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

dex
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 52
Registriert: 01.07.2019, 12:04

Re: Viessmann Vitocal 242G Hochdruckstörung

Beitrag von dex » 05.12.2019, 09:25

Der Heizungsregler wartet schon bis der Kondensatordruckr runter ist. Der HBP Scroll hat bei 400V eher zu viel Drehmoment.
Würde auf Hochtemperaturgeeignetes R134a umbauen. Da geht Warmwasser bis 60°

mwulz
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 181
Registriert: 20.08.2014, 08:04
Wohnort: Villach

Re: Viessmann Vitocal 242G Hochdruckstörung

Beitrag von mwulz » 05.12.2019, 09:49

dex hat geschrieben:
05.12.2019, 09:25
Der Heizungsregler wartet schon bis der Kondensatordruckr runter ist. Der HBP Scroll hat bei 400V eher zu viel Drehmoment.
Würde auf Hochtemperaturgeeignetes R134a umbauen. Da geht Warmwasser bis 60°
Hallo, Nachdem meine WP mit R134a Füllung viel weniger Heizleistung hätte, müsste ich die WP dann komplett umbauen. Anderer Verdichter und andere PWT's. Eher nicht empfehlenswert ;-)

Einzigen Vorteil, weniger Druck und somit weniger Stromaufnahme des Verdichters wäre von Vorteil...

Antworten