Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Erfahrungen mit Gree

dreamraider
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 59
Registriert: 16.07.2012, 11:05

Erfahrungen mit Gree

Beitrag von dreamraider » 10.10.2019, 12:20

Hallo liebe Kälten,

ich verbaue hauptsächlich Mitsubishi Electric oder Daikin.
Gree ist zwar schon lange bekannt - habe aber Berührungsängste; jetzt hat sich aber eine vernünftige Bezugsquelle für diese Geräte aufgetan.
Manche Mono- Set's (zb. Konsolengerät) kosten "nur" die Hälfte der vorgenannten Hersteller.
VRF- Geräte, bzw. für gewerbliche Verwendung sehe ich ab, Gree einzusetzen.
Aber für den preisbewussten Privatkunden (aktueller Fall Garagenkonditionierung ganzjährig inkl. Frostwächterfunktion, die Gree standardmäßig hat, ME & D. aber nicht) bin ich am überlegen, diese Geräte anzubieten - allerdings fehlt mir die Erfahrung damit, ob die was taugen.
PS: das angesprochene Konsolengerät sieht dem Daikin FVXM schon sehr sehr ähnlich - Zufall? :shock:
Bin für jegliche Pro's bzw. Kontra's dankbar.
lg.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3533
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von Nobsi » 10.10.2019, 15:34

Moin

Bei Eingabe in die Suchfunktion erscheint folgendes:

Daikin, 3429 Treffer.
Mitsubishi, 3013 Treffer.
Gree, 172 Treffer.

Es sieht wohl so aus, das mit Gree hier wenig Erfahrung vorliegt.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Marco1969
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 53
Registriert: 05.08.2013, 16:40

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von Marco1969 » 10.10.2019, 16:27

Nobsi, er sagte er hat wenig Erfahrungen damit.
Nicht es gibt im allgemeinen wenig Erfahrung damit :wink:

Gruß
Marco

Panamann
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1000
Registriert: 10.03.2014, 10:16

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von Panamann » 10.10.2019, 17:01

Funktionieren. Verarbeitung teilweise recht vernünftig, teilweise grottig. Das im Allgemeinen am Material gespart wird, merkt man sobald man es in die Hand nimmt. Richtige Probleme tun sich auf, wenn es um den Support geht oder um die Ersatzteilversorgung. Da ist die Katastrophe vorprogrammiert. Ergo: kann man einsetzen, sollte man dem Kunden aber erläutern.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von bennisg » 10.10.2019, 22:09

Wenn man in Ungarn mit dem Auto fährt und Klimas guckt, hängen da zu 90% Gree Geräte an den Häusern.
Die Dinger scheinen zu laufen.

Ich schätze die Qualität mit „mittel“ ein. So wie Midea.
Letztere hängen ja zwischenzeitlich auch vermehrt in Supermärkten.

Wenn du die Gree reihenweise verbaust, musst du sicher 3-5 % Ausfall einkalkulieren. Bei Mitsu sieht das halt anders aus.
Allerdings kann man als Unternehmer gut ne Ersatz Gree im Lager stehen haben. Wenn defekt: Zack und getauscht.

aargau
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 162
Registriert: 10.05.2016, 02:14

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von aargau » 11.10.2019, 08:28

Sehe das so wie bennisg. Ich glaube sogar in meiner Fujitsu einen Gree Kompressor gesehen zu haben.
Generell kann man wohl sagen, dass Gree sicher nicht ganz so leise (Aussen und Innen) ist wie eine MEL, aber wenn das kein Thema ist und der Kunde einfach "billig billig billig" will, wieso nicht?

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von bennisg » 11.10.2019, 09:10

Billig ist ja zwingend schlecht.
Wer seine Anlage tatsächlich nur an 5 Tagen im Jahr nutzt, oder in die Werkstatt hängt oder in Flur im selten genutzten Ferienhaus....
All die wären „dumm“ mit einer Mitsu überdimensioniert die Kohle rauszuballern.

Wobei, wenn die Kohle locker sitzt..... Die Wirtschaft muss laufen! Ewiges Wachstum!

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1367
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von martin_w » 11.10.2019, 14:28

aargau hat geschrieben:
11.10.2019, 08:28
Sehe das so wie bennisg. Ich glaube sogar in meiner Fujitsu einen Gree Kompressor gesehen zu haben.
Generell kann man wohl sagen, dass Gree sicher nicht ganz so leise (Aussen und Innen) ist wie eine MEL, aber wenn das kein Thema ist und der Kunde einfach "billig billig billig" will, wieso nicht?
Dafür sind in den "Climamundo" oder "-mondo", welche jemandem hier angeboten wurde (7 er multisplit) laut Webseite MEL Kompressoren verbaut.

Benutzeravatar
Chiaro
Beiträge: 19
Registriert: 28.07.2019, 11:49

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von Chiaro » 12.10.2019, 11:32

Hallo,
wir waren grade im Urlaub in den südlichen Regionen Europas, schön wars 8) und ich habe dort mal deutlich geguckt was so verbaut ist. Es wäre eine Region in Griechenland die nicht übermässig vom Tourismus überloffen ist, das Geld sitzt dort also nicht zu locker, aber die Leute können gut von und mit den Urlaubern leben.

Zu 90% hingen dort Gree an den privaten Häusern und an den Hotels. Ab und zu sah man Panasonic, Hitachi, LG, oder andere China-Hersteller, absolut selten Daikin und Mitsubishi (1-2 auf 100).

Wir hatten für unser Hotelzimmer auch ne Gree, IG war keinesfalls so leise wie unser Mitsu. zuhause, hat aber der Leistung nach gut gekühlt, kann entfeuchten etc., die Fernbedienung hat nicht so viele Funktionen aber grade für ein Hotel ist das wohl nur von Vorteil....

Wenn die Gree sooo große Probleme machen würden, dann meine ich, würden die nicht so viel verbaut werden. Man sah daß es nicht nur neue Geräte waren, sondern auch schon ein paar Jahre alte (bis hin zu ganz alten Kisten).
Also laufen die zumindest schon so lange, ggf. mit Reparatur was man nicht sehen kann von aussen, aber ob sich daß dann (in Griechenland) lohnt die zu reparieren - denke nicht, da Neugeräte ja sowieso nochmal günstiger sind als bei uns.
Wir sahen auch 1-2 Handwerkerbusse für Klimaservice mal rumfahren, bzw. im Nachbarort einen Handwerker mit kleinem Ladengeschäft für Klimas, der hatte groß Werbung für Gree dran.

dreamraider
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 59
Registriert: 16.07.2012, 11:05

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von dreamraider » 14.10.2019, 12:02

Vielen Dank für Eure Antworten.
Wie bereits in meinem ersten Post beschrieben kann ich mir Gree als Alternative für den preisbewussten Endverbraucher vorstellen.
Da eine Gerätekombination 2er Multisplit mit 2 Konsolen- Innengeräte in einem aktuellen Fall gut passen kann, werde ich dieses System nächste Woche bei einem Kunden installieren.
Gebe dann gerne einen ersten Erfahrungsbericht wie die Gerätschaft aufgebaut ist, welche Komponenten "wirklich" verbaut sind, und ob es bei dieser einen Anlage bleibt.
Lg.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von bennisg » 14.10.2019, 12:05

Top!
Preise wären natürlich auch interessant, falls die nicht geheim sind. Die Frage für den Endverbraucher ist ja auch immer, ob es sich lohnt, am Gerät zu sparen, wo der Techniker doch so teuer ist.

Marco1969
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 53
Registriert: 05.08.2013, 16:40

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von Marco1969 » 14.10.2019, 12:26

Ich würde nie am Gerät sparen! Es geht ja nicht um die großen Summen. Der Ärger ist denke ich wesentlich mühsamer als einmal gutes Geld für eine gut installierte Anlage ausgeben. Ich lebe schon immer nach dem Motto, wer spart kauft zweimal! Und gute Arbeit sollte auch gut bezahlt werden. Geiz ist geil ist der völlig falsche Gedanke.

Aus diesem Grund habe ich bei meiner Mitsubishi Multisplit nicht einen Euro nachverhandelt! Nicht weil ich zu weich bin! Sondern weil ich gerne eine gute Arbeit auch gut bezahle, sofern es sich in einem angemessenen Rahmen bewegt....

Gruß
Marco

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3533
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von Nobsi » 14.10.2019, 12:33

dreamraider hat geschrieben:
10.10.2019, 12:20

Gree ist zwar schon lange bekannt - habe aber Berührungsängste; jetzt hat sich aber eine vernünftige Bezugsquelle für diese Geräte aufgetan.
Manche Mono- Set's (zb. Konsolengerät) kosten "nur" die Hälfte der vorgenannten Hersteller.
Moin

Naja, ist ja gegenüber Markengeräten eine ordentliche Ersparnis. Wenn der TE jetzt eine gute Bezugsquelle hat, warum nicht. Ersatzteilbeschaffung sollte aber auch berücksichtigt werden.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Erfahrungen mit Gree

Beitrag von bennisg » 14.10.2019, 12:36

Marco1969 hat geschrieben:
14.10.2019, 12:26
Ich würde nie am Gerät sparen! Es geht ja nicht um die großen Summen. Der Ärger ist denke ich wesentlich mühsamer als einmal gutes Geld für eine gut installierte Anlage ausgeben. Ich lebe schon immer nach dem Motto, wer spart kauft zweimal! Und gute Arbeit sollte auch gut bezahlt werden. Geiz ist geil ist der völlig falsche Gedanke.

Aus diesem Grund habe ich bei meiner Mitsubishi Multisplit nicht einen Euro nachverhandelt! Nicht weil ich zu weich bin! Sondern weil ich gerne eine gute Arbeit auch gut bezahle, sofern es sich in einem angemessenen Rahmen bewegt....

Gruß
Marco
Und läuft bei dir zwischenzeitlich alles?
Na man muss halt aufpassen. Ich gönne auch jedem sein anständiges Geld. Man bekommt aber nicht zwingend immer gute Leistung für gutes Geld. Denn Preise sind Schall und Rauch, jeder kann alles verlangen. Die Vorstellung, es gäbe eine „Grundlage“ oder einen reellen Bezug ist oftmals eine Illusion. Nicht immer.
Aber gerade im Handel gilt das. Da hat die Geiz ist Geil Mentalität ja auch ihren Ursprung. Und es ist nicht so, dass der Saturn am „Geiz“ gerade so hart zu knabbern hat...

Antworten