Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Mal was bauen

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Mal was bauen

Beitrag von bennisg » 23.09.2019, 22:52

Alexander470815 hat geschrieben:
22.09.2019, 18:16
Muss man nur schauen das man den Verdichter nicht überlastet mit R290.
Das schränkt einem also in der Verdampfungstemperatur nach oben hin ein.
Ja aber genau das ist ja das schöne, wenn man mal was für Spaß baut. Einfach zusammenbauen, laufen lassen und dabei die Grenzen austesten. Macht ja nix, wenn er wegen Überlast überhitzt. Dann kann man wenigstens dann mal durchexerzieren, wie das Problem zu lösen wäre, mittels MOP oder so, oder Last begrenzen....

Aus dem Nähkästchen: Ich hab nem Bekannten mal einen Dimmer vor seinen Verdampferlüfter gehängt, weil der V-Satz im Sommer 2018 immer mittels Klixon ausstieg bei 38°C im Keller und 25°C im Kühlhaus. Ist ne alte R12 Anlage, aber nun läuft sie immer noch. Und der Koch spielt jetzt immer schön am Dimmer rum.

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 25.09.2019, 11:38

Vielen Dank für eure Antworten.
Lege mich jetzt mal auf die Lauer nach einem Defekten Durchlaufkühler - ist wohl die günstigste Quelle für Verdampfer und Bierschlange.
Die gebrauchte Vakuumpumpe ist eingetroffen, die wird jetzt erstmal auf Vordermann gebracht. Nebenher lese ich mich in die Eigenschaften der Gase ein.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Mal was bauen

Beitrag von bennisg » 27.09.2019, 04:05

Nun, also wenn du daraus einen anständigen Durchlaufkühler bauen willst, dann schaust du im besten Falle nach einem sogenannten Satellitenkühler. Auch Trockenblock genannt.

https://dichtungen-kuehlschrank.de/scha ... l?view=all

Da drin hast du 4 Bierleitungen und eine Verdampferleitung. Die sind alle so ca. 5 m lang. Dazu ist ein Thermostat verbaut und meist ist ein Expansionsventil für R134a gleich mit dabei. Es ist im Grunde ein vollständiger Durchlaufkühler ohne Kältemaschine, denn die hast du ja bereits.

Die Dinger werden oft gleich am Tresen unter dem Zapfhahn verbaut, während der V-Satz im Keller oder draußen steht. Dann hast du keine Geräusche am Tresen durch die Kühlung.

Story dazu:
Ein Kumpel von mir, bei dem im Laden lief die Bierzapfanlage mit genau so einem Satellitenkühler nicht gut, das ging seit IBN nun schon gut 3 Jahre so. Ewig gab es Schaum ohne Ende und ordentlich kalt war es auch nicht. Nachdem viel dran rumgedoktort wurde, hab ich mich irgendwann mal mit ihm davorgesetzt. Nach guten 5 Stunden Analyse fiel mir dann irgendwann ins Auge: Das TEV da drin war falsch herum eingelötet. Der Pfeil da drauf zeigte schlicht in die Falsche Richtung. Außerdem hatte der Monteur natürlich ordentlich Schwierigkeiten mit den Rohren gehabt: Das geht da nämlich flüssig mit 6,35 mm rein und dann kalt mit 10 mm wieder raus. Das pass natürlich alles nicht, wenn man das TEV falsch rum einsetzt und so hat sich der Monteur in seiner Not ewig viele Adapter gebstetl, damit es endlich passt. Hätte er mal richtig eingesetzt, wäre er in 10 min fertig gewesen. ;-)

Naja, das TEV wurde dann rumgedreht, ab da lief die Anlage einwandfrei. An dem V-Satz hing ansonsten noch die Theke mit drei Schränken und einem Kühlbecken dran.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Mal was bauen

Beitrag von bennisg » 27.09.2019, 04:13

IMG_2410.JPG
Hier, so sieht das Ding von innen aus. Hier noch mit dem falsch eingelöteten TEV. Wenn man es im Verbund mit mehren Kühlstellen hat, dann kommt halt noch das Magnetventil dazu, dafür ist auch immer Platz innendrin. Der angesprochene Alublock liegt hier hinter dem Edelstahlblech.

Die Dinger sind sauschwer. ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 27.09.2019, 09:05

Das könnte auch eine Quelle sein, danke - hab schon die Suchafträge in der Bucht erweitert.
Inbetriebnahmefehler bei einer seit Jahren benutzten Anlage zu finden ist auch nicht schlecht

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 06.10.2019, 16:58

Habe aus den Kleinanzeigen einen alten Nasskühler erstanden für 20,-€
Durch Korrosion und erfolglosem Reparaturversuch ratzeputz leer.
Hier schon in Einzelteile zerlegt:
1_Kühler_demontiert.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 06.10.2019, 17:04

Leider lassen sich mehrere Bilder nicht innerhalb eines Beitrages anhängen - dann hagelt es Fehlermeldungen.

Der Verdampfer ist im Gehäuse eingeschäumt und von außen nur über eine Leitung zugänglich.
1_anschluß.jpg
... fest verlötetes Kapillarrohr - kann ich da mit meinem Verflüssigersatz ran?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 06.10.2019, 17:09

Neues Spielzeug ist auch eingetroffen :lol:
1_Druckminderer.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Alexander470815
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1168
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Mal was bauen

Beitrag von Alexander470815 » 06.10.2019, 17:13

Wenn der die gleiche Leistung wie das vorhandene System hat ja.
Sonst eher nein.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Mal was bauen

Beitrag von bennisg » 06.10.2019, 17:34

Uiii, den alten Schinken kenn ich, der läuft hier noch als Begleitkühlung mit Wasser, um die Bierschläuche kalt zu halten.

Bist du sicher, dass die Rohre eingeschäumt sind? Die sind bei demTeil ja um das Becken drum herum gelegt und kühlen dieses von außen. Vermutlich alles Kupferleitungen. Der Eisblock wächst dann von außen nach innen an der Wand.

Ich würde mal schauen, ob nicht doch etwas vom Gehäuse zu öffnen ist.

Aber zu allererst würd ich dem Teil mal zeigen, was ein Hochdruckreiniger ist. :D :D

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 06.10.2019, 18:55

Das Teil steht auf dem Campingplatz, meine Werkstatt quillt über an Projekten - leider war bei dem schlechten Wetter dieses WE nicht genügend Zeit für eine Grundreinigung.
Nein, bin mir nicht sicher ob die Leitung eingeschäumt ist - wird geprüft

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 11.10.2019, 21:22

So, hab ein Stückchen vom Gehäuse abheben können, ist wirklich eingeschäumt

edison
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 06.10.2009, 22:55
Wohnort: Wuppertal

Re: Mal was bauen

Beitrag von edison » 12.10.2019, 14:19

IMG_20191012_141331-800x600.jpg
Dies ist der Verdichter aus der Zapfanlage.
Ganz doof gefragt - kann ich nicht meinen Verdichtersatz an das Kapillarrohr des Nasskühlers anschließen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Pluto25
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 258
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Mal was bauen

Beitrag von Pluto25 » 12.10.2019, 21:58

Klar , er ist ein Hauch stärker. Nicht zu voll machen da das Kältmittel beim (Re)Start erstmal in die Kapsel geht.

Antworten