Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Karli
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 353
Registriert: 27.07.2018, 10:08

Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Karli » 09.09.2019, 12:16

Guten Morgen zusammen,

nehmen wir an, wir wollten eine maximal wartungsfreundliche und informative und möglichst unkaputtbare Luft-Wasser-Wärmepumpe (nur heizen) selbst bauen, z.B. auf R290 Basis, um maximal umweltfreundlich zu sein. Welche Bauteile benötigt man und wo positioniert man sie optimal im Kältemittelkreislauf?

Folgende Dinge weiß ich schon mal:
- Kompressor
- Expansionsventil
- Kondensator-Wärmetauscher
- Verdampfer-Wärmetauscher
- Trockner
- Sammler
- Schraderventile
- Manometer (digital)
- Temperatursensoren
- Absperrventile
- Schaugläser

Benötigt man sonst noch irgend etwas?
Wo sollte man obige Bauteile optimalerweise positionieren?
Welche dieser Bauteile könnten zusätzliche Probleme erzeugen, wie z.B. Undichtigkeiten?

Ich würde jeweils einen Temperatur und einen Drucksensor
- vor das TXV
- hinter den Kompressor
- hinter den Verdampfer installieren.

Der Trockner-Sammler-Filter wäre unmittelbar vor dem Kompressor und hat Absperrventile davor und dahinter.
Vor dem TXV würde ich noch ein Schauglas installieren.
Auf einen IWT würde ich (erst mal) verzichten, da zu kompliziert und weil ich vermute, dass er nicht soooooo viel bringt.

Wo sollte man überall Schraderventile anbringen?
Und sollten die Druck- und Temperatursensoren digitale Präzisionsteile sein, die man irgendwie per BUS abfragen kann?

Benutzer 772 gelöscht

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 09.09.2019, 12:45

Hallo Karli!
Wart noch, rund in einem Monat wird auch meine Wärmepumpe anlaufen.
Zur Zeit steht sie ja noch.
Aber die Online-Live Darstellung sollte bereits jetzt wieder mit jedem Browser laufen. (es wird aber noch an den Feinheiten gearbeitet).
Dann können wir Fachsimpeln
www.thermoscope.at
Mfg. Eisvogel

Karli
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 353
Registriert: 27.07.2018, 10:08

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Karli » 09.09.2019, 13:27

Boah Eisvogel, du glaubst gar nicht, wie gerne ich dich besuchen würde. :)

Benutzer 772 gelöscht

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 09.09.2019, 13:31

Hallo Karli!

Wärest nicht der erste, aber auch sicher nicht der letzte.

Mfg. Eisvogel

Karli
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 353
Registriert: 27.07.2018, 10:08

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Karli » 09.09.2019, 20:06

Habe mir heute schon mal ein Danfoss TX2 bei Ebay gekauft. Allerdings ohne Düse und ohne MOP. Welche Düse sollte ich nehmen, wenn ich sagen wir mal 5KW Wärmeleistung haben will?
Habe eben auch mal nach MOP gegoogelt: https://cold.world/de/know-how/thermost ... lteanlagen
Komisch, dass ich in diesem Forum noch nie davon gelesen und in keinem Youtube-Beitrag etwas davon gesehen habe. :roll:

Benutzer 772 gelöscht

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 09.09.2019, 20:24

Hallo Karli !
Karli hat geschrieben:
09.09.2019, 20:06
Habe mir heute schon mal ein Danfoss TX2 bei Ebay gekauft. Allerdings ohne Düse und ohne MOP. Welche Düse sollte ich nehmen, wenn ich sagen wir mal 5KW Wärmeleistung haben will?
Besser wäre ein TEX2. Ganz wichtig bei Plattenwärmetauschen (Druckverlust) Aber das ist ja mal ein Anfang.
Bei der Düse kommt es auf das Kältemittel an. Kann ich mir aber anschauen.
MOP verwenden wir bei der Wärmepumpe nicht.
MOP wird z.b. bei Kühlvitrinen in Märkten verwendet.

mfg. Eisvogel

Karli
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 353
Registriert: 27.07.2018, 10:08

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Karli » 09.09.2019, 20:31

Ups, habe mich verschrieben. Ich habe das hier gekauft:
https://www.ebay.de/itm/DANFOSS-Expansi ... SwmkBb-vwg

Ist ein TEX2.
Als Kältemittel habe ich mich auf R290 eingeschossen. Bräuchte also dafür die entsprechende Düse. Und gut, dass ich jetzt weiß, dass ich kein MOP brauche. Danke lieber Eisvogel! :)

Benutzer 772 gelöscht

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 09.09.2019, 20:46

Karli hat geschrieben:
09.09.2019, 20:31
Ups, habe mich verschrieben. Ich habe das hier gekauft:
https://www.ebay.de/itm/DANFOSS-Expansi ... SwmkBb-vwg

Ist ein TEX2.
Als Kältemittel habe ich mich auf R290 eingeschossen. Bräuchte also dafür die entsprechende Düse. Und gut, dass ich jetzt weiß, dass ich kein MOP brauche. Danke lieber Eisvogel! :)
Ausgezeichnet. Düse (hab alle Größen von 00 bis 06 liegen) und den dazu gehörigen Lötadapter kannst von mir haben. An dieser Stelle wird nicht mehr gebördelt, da gibt es Flachdüsen mit Lötadapter.

Mfg. Eisvogel

Karli
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 353
Registriert: 27.07.2018, 10:08

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Karli » 09.09.2019, 21:39

Flachdüsen mit Lötadapter? Wo geht's denn hier zum Bahnhof? :lol:

Benutzer 772 gelöscht

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 10.09.2019, 04:03

Hallo Karli!
Karli hat geschrieben:
09.09.2019, 21:39
Flachdüsen mit Lötadapter? Wo geht's denn hier zum Bahnhof? :lol:
Schau, ist ja ganz leicht.
Auf dem Foto hast du beide Ausführungen.

Oben: die alte Ausführung mit Kegelsitz, auf den Kegelsitz drückte dein Bördel, den du erst herstellen musstest.
Darüber kam dann die Überwurfmutter, die man am TEV verschraubte.

Unten: die jetzige Ausführung, Düse mit Flachsitz, samt Lötadapter, da wird nichts mehr gebördelt.
Flüssigkeitsleitung in den Adapter einlöten fertig.
https://www.dropbox.com/s/83i6y0uzjpxfu ... r.JPG?dl=0
Alles klar?

Mfg. Eisvogel

Karli
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 353
Registriert: 27.07.2018, 10:08

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Karli » 10.09.2019, 05:22

Ok alles klar. Obwohl die Flachdüse kein bisschen nach Düse aussieht..

Benutzer 772 gelöscht

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 10.09.2019, 07:28

Hallo Karli!
Karli hat geschrieben:
10.09.2019, 05:22
Ok alles klar. Obwohl die Flachdüse kein bisschen nach Düse aussieht..
Das würde ich so nicht in den Raum stellen.
Die eigentlich Düse selbst (silberfarbene Tei) hat sich nicht
verändert. Nur das rundherum.

https://www.dropbox.com/s/kdxh8uuv1xpdr ... e.JPG?dl=0

Mfg. Eisvogel

Benutzeravatar
Waxbaer
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 412
Registriert: 16.05.2012, 20:17
Wohnort: Varenholz

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Waxbaer » 10.09.2019, 08:03

Mopsventile nimmt man z.B. bei Tiefkühlanlagen, damit man beim Anfahren dem Verdichter nicht so einen hohen Druck vor den Kopf knallt.
Diese Ventile öffnen erst, wenn der Saugdruck unter einen bestimmten Wert gefallen ist.
Foron Homepub

Benutzer 772 gelöscht

Re: Bestandteile einer wartungsfreundlichen Wärmepumpe und deren optimale Position im Kältekreislauf

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 10.09.2019, 08:46

Hallo Waxbear!

Hab da mal eine Frage. Hast du Erfahrung mit TEV mit MOP mit Ballast Füllung ?
Speziell für kleine PWT mit großem Durchsatz ?

Mfg. Eisvogel

Antworten