Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Monoblock löst FI aus

Antworten
Nemesis200SX
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 28
Registriert: 06.08.2017, 13:54

Monoblock löst FI aus

Beitrag von Nemesis200SX » 12.08.2019, 15:56

Hallo

ich besitze einen DeLonghi W130A Monoblock. Das Gerät war bis gestern normal in Betrieb, heute fällt jedes Mal der FI sobald die Klima läuft.

Solange nur der Lüfter läuft ist alles in Ordnung, aber sobald sich der Kompressor einschaltet fällt der FI. Gibt es da irgendetwas, was ich bei dem Gerät überprüfen kann? Oder ist das Ding schrott?

Danke

Chef5665
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 18.07.2018, 21:28

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von Chef5665 » 12.08.2019, 16:30

Ich würde schauen, ob sich innen irgendein Kabel gelößt hat.
Vermutlich dann am kompressor, da der FI auslößt wenn sich dieser einschaltet. Ebenso kannst du die Steuerungsplatinen auf einen masse- oder Kurzschluss überprüfen.
Zuletzt geändert von Chef5665 am 12.08.2019, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1429
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von martin_w » 12.08.2019, 16:32

Wenn es nicht nur ein aufgescheuerter Draht ist, dann ist wohl der Kompressor hinüber. Ich würde mit einem Multimeter den Widerstand zwischen den Kompressor Anschlußstiften (Stecker des selbigen abziehen) und dem Gehäuse messen. Wenn hier irgendwo weniger als einige Mega Ohm zu messen sind, dann hat er's hinter sich.

Benutzeravatar
Kleiner Schneemann
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 209
Registriert: 26.05.2018, 11:47
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von Kleiner Schneemann » 12.08.2019, 18:49

Bei den Monoblöcken gibt es öfter Probleme mit dem Kondensat. In Verbindung mit Staub kann sich der Kondensatablauf zu setzen, dann läuft die Auffangwanne über und das auslaufende Wasser verursacht Fehlerströme. Das kann auch passieren, wenn das Gerät gekippt oder ruckelig transportiert wird. Gerät gut trocknen lassen und nochmal probieren. Oder aufmachen und gucken, ob irgendwo Wasser ist, wo es nicht hingehört. Vorher Stecker aus der Dose ist natürlich Pflicht.

Grüße,
der kleine Schneemann

Nemesis200SX
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 28
Registriert: 06.08.2017, 13:54

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von Nemesis200SX » 12.08.2019, 21:30

Hatte die Anlage offen und sie war ordentlich mit einem feuchten Kalkschlamm verdreckt. Keine Ahnung woher all diese Ablagerungen herkommen, denn ich hatte sie auch zu Saisonbeginn offen zwecks Grundreinigung. Habe alles so gut es ging entfernt und trocknen lassen... der FI fliegt aber immer noch. Ich denke das Teil ist hinüber. Bin gerade dabei Ersatz zu suchen... schwanke noch zwischen wieder einem W130A oder dem neueren WE128 Eco... Preis ist nahezu ident, da reizt mich das neuere Modell natürlich mehr. Allerdings fallen da regelmäßige Kosten für die Kalkfilter an (70€ das Stück ist nicht grad wenig). Weiß jemand wieviele Betriebsstunden so ein Filter durchhält?

Benutzeravatar
Kleiner Schneemann
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 209
Registriert: 26.05.2018, 11:47
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von Kleiner Schneemann » 12.08.2019, 23:26

Hallo Nemesis200SX,

ist die Anlage denn schon komplett trocken ? Hast Du schon mal den Stecker vom Kompressor ab gehabt und die Widerstände der Wicklungsanschlüsse zum Gehäuse gemessen ? Wenn da kein Durchgang ist, sollte die Kiste noch zu retten sein.
Feuchte Kalk/Dreckbeläge leiten Strom teilweise erstaunlich gut, das könnte schon der Fehler sein.
Was bei Monoblöcken gerne gemacht wird, ist, das das Kondensat über den heißen Kondensator geleitet wird. Durch die Verdunstungskälte entsteht zusätzliche Kühlwirkung, die Effizienz steigt. Leider führt das aber auch dazu, das Staub, Kalk und Dreck am Kondensator kleben bleiben.
Ein zweischneidiges Schwert.
Mach doch mal ein Foto vom Innenleben.

Grüße,

der kleine Schneemann

Nemesis200SX
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 28
Registriert: 06.08.2017, 13:54

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von Nemesis200SX » 13.08.2019, 08:14

Die Anlage stand jetzt die ganze Nacht offen um durchzutrocknen, der FI fällt immer noch. Messen kann ich nichts, da mir dafür das Messgerät fehlt.

Ein Ersatzgerät bekomme ich bereits für 200€ deswegen tue ich hier jetzt auch nicht mehr weiter mit der Ursachenforschung.

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1429
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von martin_w » 13.08.2019, 09:13

Einen einfachen Test könntest du noch machen: Kannst du den Stecker des Kompressors finden und abziehen? Dann probierst du noch einmal. Wenn der FI dann nicht mehr fällt, dann ist es der Kompressor.

Nemesis200SX
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 28
Registriert: 06.08.2017, 13:54

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von Nemesis200SX » 13.08.2019, 09:26

Ich bin mir da eigentlich sehr sicher, dass es am Kompressor liegt. Im Lüfter Betrieb läuft die Klima einwandfrei. Erst wenn sich der Kompressor einschaltet fällt der FI.

NYTRO
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 520
Registriert: 27.07.2013, 04:09

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von NYTRO » 17.08.2019, 14:41

Nemesis200SX hat geschrieben:
12.08.2019, 21:30
Bin gerade dabei Ersatz zu suchen... schwanke noch zwischen wieder einem W130A oder dem neueren WE128 Eco... Preis ist nahezu ident, da reizt mich das neuere Modell natürlich mehr. Allerdings fallen da regelmäßige Kosten für die Kalkfilter an (70€ das Stück ist nicht grad wenig). Weiß jemand wieviele Betriebsstunden so ein Filter durchhält?
Lass lieber die Finger von diesen Wasser-Luft Geräten, durch Verkalkung (trotz Kalkfilter) rauchen die in er Regel immer wieder nach 2-3 Jahren ab, gibt etliche Themen im Netz zu diesen Thema. Delonghi stellt nicht umsonst die Dinger auch nicht mehr länger her da die mit Sicherheit einen haufen Ärger mit den Dingern hatten.

Schaue lieber nach PAC N80, N81, N87 usw. die sind alle mehr oder weniger gleich laut und gleich stark. Der einzige Unterschied ist der Preis, also das günstigste Luft-Luft Gerät was man finden kann. Delonghi hat übrigens beim Abverkauf letztes Jahr alle Geräte neu umgelabelt.
Beginnt nun mit PAC N77, N82, N98 usw... teilweise geschmückt mit Marketingbegriffen wie "silent" "ECO" und "Real Feel". Je teurer desto mehr von diesen Wörtern stehen auf der Verpackung.
Ist aber alles Schwachsinn, sind alle gleich laut/leise wie auch immer man das sehen will, geben sie ja selber an 65 dbA und 48 - 52 dbA... :D

Nemesis200SX
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 28
Registriert: 06.08.2017, 13:54

Re: Monoblock löst FI aus

Beitrag von Nemesis200SX » 31.08.2019, 22:29

Das mag sein, aber ich kaufe die Dinger alle gebraucht zu einem relativ günstigen Preis, da ist eine Haltbarkeit von 2-3 Jahren in Ordnung. Der neue W130A sieht innen wirklich aus wie neu und abzüglich dem was ich für das defekte Gerät noch bekommen habe, hat mich der Austausch jetzt 150€ gekostet.

Ich habe auch mir auch das aktuellen Top Gerät PAC EX120 angesehen und das Teil ist im Vergleich wirklich ein Witz. Die stärkste Stufe vom EX120 entspricht der schwächsten Stufe des W130. Bei der schwächsten Stufe vom EX120 habe ich im Geschäft nichtmal einen vernünftigen Luftzug gespürt. Kann mir keiner erklären, dass man auf dieser Stufe einen Raum gekühlt bekommt.

Ich wollte ein Gerät mit Power, damit es eben nicht immer auf voller Leistung laufen muss, da sind mir die alten großen Wasser/Luft Geräte doch lieber.

Antworten