Split Gerät Empfehlung

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Dj Ninja » 15.06.2019, 03:59

DJ Ninja. Da möchte jemand deiner Pronto Kalt Konkurrenz machen.

3500kw. :D
:shock:

aargau
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 155
Registriert: 10.05.2016, 02:14

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von aargau » 15.06.2019, 07:54

Da du dein Schlafzimmer klimatisieren willst, gehe ich mal davon aus, dass du primär in der Nacht kühl haben willst?
Falls ja, würde ich dir empfehlen mehr wert auf die minimale Kühllast zu geben als auf die maximale..
Ich habe hier für knapp 50m2 Dachzimmer eine 4.5kW installiert mit minimal 900W und "nerve" mich jetzt mehr weil die in der Nacht 100x ein und ausschaltet (Aussen) und selbst am Tag bei 27°C lief das teil bei minimallast und es wurde immer kühler (Innen waren es 19°). Trotz zusätzlichen elektrischen Verbrauchern von ca 300-500W sowie ich mit ebenfalls nochmals 200W abwärme..
Oben drauf kommt wie hier schon angedeutet, dass es meist auch innen lauter ist mit mehr Leistung.
Für mich nervig daran ist nicht, dass ich davon viel mitbekomme, denn drinnen merkt man keinen Unterschied, nervig ist aber, dass es Draussen alle paar Minuten kurz etwas lauter wird, da die Anlage immer zuerst auf Normallast fährt bevor sie auf minimale Leistung fällt und das würde mich als Anwohner um Welten mehr nerven als ein konstantes Lüftergeräusch in der Nacht.
Wenn du aber eh keine (nahen) Nachbarn hast, dann kannst du das auch eher vernachlässigen. In 10m hört man von meiner Ausseineinheit nichts mehr bei diesen Leistungen.

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Dj Ninja » 15.06.2019, 11:31

Du mit 200W Abwärme... Was für ein Extremsportler bist Du denn? Wenn Du 90W schaffst, dann ist das schon viel.

Was ich nicht verstehe ist wieso euch das Takten nervt bzw. wieso ihr die Klima auch nachts durchlaufen lassen müsst. Wenn ich meine Bude hier abends noch einmal auf 20°C runterkühle, oder sogar auf 19 oder 18°C um auf Nummer sicher zu gehen (das dauert bei 13kW Kälteleistung nur wenige Minuten länger) und die Klima dann abschalte, habe ich bis zum Morgen Ruhe bzw. die Bude wärmt sich nicht auf mehr als 27°C wieder auf. Dabei kann ich problemlos schlafen. Das einzige was manche evtl. stören mag, wenn man eine auf 33°C durchgewärmte Bude nachmittags/abends innerhalb einer Stunde auf 19 oder 18°C abkühlt, fühlt sich das an wie schockgefrostet... aber ich z.B. mag das sogar.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2838
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Jens Meyer » 15.06.2019, 11:35

Dj Ninja hat geschrieben:
15.06.2019, 11:31
Du mit 200W Abwärme... Was für ein Extremsportler bist Du denn? Wenn Du 90W schaffst, dann ist das schon viel.
90 Watt ist jetzt nicht so besonders viel, wenn man nicht gerade eine Bohnenstange ist.
Was ich nicht verstehe ist wieso euch das Takten nervt bzw. wieso ihr die Klima auch nachts durchlaufen lassen müsst.
Weil man nur so eine konstante Temperatur und angenehme Luftfeuchtigkeit hat.

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Dj Ninja » 15.06.2019, 11:54

Halte ich für Käse... meine ProntoKalt habe ich jetzt so eingestellt, daß die Ausblastemperatur so 10..12°C unter der Ansaugtemperatur liegt. Das ist nicht wirklich viel, könnte auch tiefer runter, möchte aber möglichst viel Kälteleistung mit der elektrischen Leistung erzielen. Schon dabei fallen bei dem schwülwarmen Wetter in den letzten Tagen hier so 2..3 Liter Wasser pro Stunde an. Wenn sich die Bude dann nach dem Schockfrosten wieder um ein paar °C erwärmt, merkt man deutlich, daß diese Feuchtigkeit weg ist - fühlt sich angenehm an und die Schwüle ist weg, selbst wenn es irgendwann wieder 27°C sind das durchaus erträglich. Dann die Klima wieder zu starten ist ein echtes Luxusproblem, wirklich nötig (wie bei 33°C schwülwarm) ist es nicht.

Sebsa
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 751
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Sebsa » 15.06.2019, 11:56

Dj Ninja hat geschrieben:
15.06.2019, 11:31
Was ich nicht verstehe ist wieso euch das Takten nervt bzw. wieso ihr die Klima auch nachts durchlaufen lassen müsst. Wenn ich meine Bude hier abends noch einmal auf 20°C runterkühle, oder sogar auf 19 oder 18°C um auf Nummer sicher zu gehen (das dauert bei 13kW Kälteleistung nur wenige Minuten länger) und die Klima dann abschalte, habe ich bis zum Morgen Ruhe bzw. die Bude wärmt sich nicht auf mehr als 27°C wieder auf. Dabei kann ich problemlos schlafen.
Weil mir persönlich 27 Grad zu viel sind. Da wach ich total durchgeschwitzt auf und die Klima hat mir null gebracht.

Da kann ich auch wie früher einen Ventilator mit zeitschaltuhr vors Bett stellen.
1 x LG MU3R19 (5,3kW) + 3 x PC09SQ (Standard Plus 2,5 kW)
120qm DHH Bj. 2002

aargau
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 155
Registriert: 10.05.2016, 02:14

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von aargau » 15.06.2019, 11:58

Auch wenn ein durchschnittlicher Mensch nur 90W generiert wäre es ja erst recht zu viel mit 900W.
Wieso ich ticktack nicht mag habe ich ja geschrieben -> Nachbarn -> 3m entfernt
Aber auch innen stört es mich schon "etwas" ich mag die Trockene Luft im Betrieb und finde das wichtiger als die Temperatur. Mein Monoblock hat es zwar niemals auf unter 24° geschafft, trotzdem war das deutlich angenehmer als 25° ohne Klima...

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Dj Ninja » 15.06.2019, 12:00

Weil mir persönlich 27 Grad zu viel sind. Da wach ich total durchgeschwitzt auf und die Klima hat mir null gebracht.
*LOL* ... und ich dachte immer, ich sei wärme-empfindlich. :D

Sebsa
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 751
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Sebsa » 15.06.2019, 12:12

Dj Ninja hat geschrieben:
15.06.2019, 12:00
Weil mir persönlich 27 Grad zu viel sind. Da wach ich total durchgeschwitzt auf und die Klima hat mir null gebracht.
*LOL* ... und ich dachte immer, ich sei wärme-empfindlich. :D
Für 27 bräucht ich keine Klima. Das krieg ich größtenteils auch mit lüften hin.
22 - 23 sind ok.
1 x LG MU3R19 (5,3kW) + 3 x PC09SQ (Standard Plus 2,5 kW)
120qm DHH Bj. 2002

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Dj Ninja » 15.06.2019, 12:26

Hier sind jetzt schon 28,5°C draußen. Da bekomme ich mit Lüften keine 27°C mehr hin. *ProntoKalt to the rescue*

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2838
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Jens Meyer » 15.06.2019, 13:05

Sebsa hat geschrieben:
15.06.2019, 12:12
Für 27 bräucht ich keine Klima. Das krieg ich größtenteils auch mit lüften hin.
Hier fiel die Entscheidung für eine erneute Klima, als die Temperatur im Schlafzimmer nicht mehr unter 25 °C durch Lüften zu halten war.

Sebsa
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 751
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Sebsa » 15.06.2019, 13:15

Dj Ninja hat geschrieben:
15.06.2019, 12:26
Hier sind jetzt schon 28,5°C draußen. Da bekomme ich mit Lüften keine 27°C mehr hin. *ProntoKalt to the rescue*
Ja tagsüber. Der Trick ist im Sommer, und wir sind schon im 7. Jahr jetzt mit der Hütte, morgens alles durchlüften, dann Schotten dicht. Alles Rollos runter. Und wie zur Zeit der Luftangriffe in absoluter Verdunkelung leben. Abends erst wieder auf wenn es merklich kühler draußen als drinnen ist. So kommen wir 1 bis 2 Wochen hin bei 25 bis 27 Grad. Irgendwann gehts jedoch nicht mehr, weil alles zu warm ist. Wände, Betondecke, usw. alles perfekte wärmespeicher.

Die Krönung war dann letzen Sommer im Schlafzimmer, Kinderzimmer über 30, Wohnzimmer hatte auch schon 27 und selbst im Keller irgendwas mit 23 bis 24 Grad.
Vom Dachgeschoss will ich mal gar nicht reden.
Es war zu lange zu heiss. Selbst nachts.
Problem mit dem lüften abends und kleinen Kindern, wenn man alles aufreißt ist man eigentlich nur noch nervös. Mal in Ruhe noch einen Film gucken ist nicht. Und lüften auf Kipp bringt nahezu gar nix.

Da war das Fass dann voll und ich fing an euch auf den Sack zu gehen. Mit Erfolg. Also sowohl die Klima als auch das auf den Sack gehen. :D
1 x LG MU3R19 (5,3kW) + 3 x PC09SQ (Standard Plus 2,5 kW)
120qm DHH Bj. 2002

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Dj Ninja » 15.06.2019, 13:31

*Lach* Yep das kenne ich... nach ein paar Tagen durchweg Sonne auf dem Dach und der Südwand hat man mit dem Lüfter alleine verloren... egal wie man sich mit Türen/Fenster nachts offen und tagsüber dicht gegen die Hitze zu wehren versucht.

Wobei mich tropische Nächte mit hoher Luftfeuchtigkeit am meisten stören, so bis 28°C ist okay, aber darüber kann ich nur noch schlecht einschlafen. Vielleicht 30°C im Spätsommer wenn sich der Körper dran gewöhnt hat. Naja, Luxusprobleme halt. Klima ist schon schön, nur wie eng manche probieren irgendwelche Temperaturkurven oder Luftfeuchtigkeitsgrenzen einzuhalten, da kann man nur den Kopf schütteln. Vor allem wenn sie sich dann noch aufregen, daß die Klima dafür dann auch nachts durchlaufen muß und sich das Lüftergeräusch oder der Luftzug störend bemerkbar macht. Denen kann man mal wieder nichts rechtmachen.

Sebsa
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 751
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Split Gerät Empfehlung

Beitrag von Sebsa » 16.06.2019, 07:33

Ich sag mal so, tagsüber ist mir alles recht, Hauptsache es steht eine 2 am Anfang. Ab 30 Grad wird es mir unangenehm. Auch mein Kreislauf macht es teilweise bei hohem Luftdruck nicht mehr so mit.
Bin aber gerade bei Sonne satt trotzdem ungern drinnen. Da eiert man den ganzen Winter schon genug rum.
Nachts sieht es für mich jedoch anders aus. Da will ich auch zur Ruhe kommen, aus dem ständigen schwitzen raus kommen und einfach auch mal erholen. Das geht bei 27 Grad nicht, und erst recht nicht in den zig Tropennächten letztes Jahr. Da war ich morgens Duschen, und bevor ich die Kids fertig hatte war ich schon wieder durchgeschwitzt. Nass bis in den Schlüppi. :D

Drum wär deine Monsteranlage nix für mich. Wollte von Anfang an was, dass im Zweifel auch nachts durchlaufen lassen kann. Ob ich da jetzt ein 40 bis 50 Watt (bin mir gerade nicht sicher ob das hinkommt, könnte auch weniger sein) Ventilator vors Bett stelle oder die Klima mit 150 bis 200 Watt läuft, das reißt es auch nicht mehr raus.
Enttäuscht bin ich dann leider im Nachhinein von dem Low Noise Mode bei LG, dass das so dämlich konstruiert ist. Hätte ich das gewusst wäre es eine andere geworden.
1 x LG MU3R19 (5,3kW) + 3 x PC09SQ (Standard Plus 2,5 kW)
120qm DHH Bj. 2002

Antworten