So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Daikin vs. Mitsubishi Heavy

Antworten
Klimalolli
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2019, 10:32

Daikin vs. Mitsubishi Heavy

Beitrag von Klimalolli » 17.04.2019, 10:46

Hallo in die Runde,

ich bin gerade bei der Auswahl einer Klimatisierung für mein EFH und dabei auf dieses interessante Forum gestoßen.

Aktuell habe ich zwei Angebote in der finalen Auswahl (u.a. auch wegen Preis und Termin), die sich aber im angebotenen Hersteller unterscheiden. Zu klimatisieren sind 4 Räume (2 Kinderzimmer (DG), Schlafzimmer (1.OG) und Wohnzimmer (EG), die auf Grund der Lage über zwei getrennte Außengeräte versorgt werden sollen.

Folgende Angebote habe ich:

1. Mitsubishi Heavy
2 x SCM 40 ZS-S
3 x SRK 20 ZS-S
1 x SRK35 ZS-S (Wohnzimmer ist mit ca. 30qm größer als die anderen Räume (>20qm)

2. Daikin
2 x 2AMXM40M
4 x ATXM25M

Das Daikin-Angebot ist ca. 400,-€ teurer. Was würdet ihr wählen und welche Unterschiede (Qualität, Ersatzteile etc.) gibt es sonst noch ggf. zu beachten?

Danke!

Benutzeravatar
MK-Team
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 136
Registriert: 26.01.2016, 11:56
Kontaktdaten:

Re: Daikin vs. Mitsubishi Heavy

Beitrag von MK-Team » 17.04.2019, 14:06

Hallo,

beide Hersteller sind hochwertig und haben eine sehr gute Verfügbarkeit an Ersatzteilen.

Im Falle von Mitsubishi Heavy:

Anstelle der SRK ZS-S Innengeräte würde ich die SRK ZS-W Innengeräte nehmen, da diese zukunftssicherer sind. Bei der ZS-W Ausführung handelt es sich um Hybrid Geräte welche R410A und R32 Kältemittel unterstützen. Der Rest ist identisch.


Grüße
Patrick

Klimalolli
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2019, 10:32

Re: Daikin vs. Mitsubishi Heavy

Beitrag von Klimalolli » 17.04.2019, 14:15

@MK-Team
Vielen Dank für das Feedback! Sind denn die Außengeräte (SCM-40) schon R32 geeignet oder gibt es da auch ein Pedant zu den Innengeräten?

Benutzeravatar
MK-Team
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 136
Registriert: 26.01.2016, 11:56
Kontaktdaten:

Re: Daikin vs. Mitsubishi Heavy

Beitrag von MK-Team » 17.04.2019, 14:21

Die Multi Split Außengeräte von Mitsubishi Heavy gibt es derzeit nur in der Ausführung R410A.

Die Hybrid Innengeräte können nach jetzigen Stand an R410A Multi Split Außeneinheiten, in Zukunft an R32 Multi Split Außeneinheiten so wie jetzt schon an R32 Single Split Außengeräten betrieben werden.

Es ist vor 2021 nicht damit zu rechnen das es von Mitsubishi Heavy R32 Multi Split Außengeräte gibt.
Sofern es Mitsubishi Heavy mit R32 sein soll, die einzigste Alternative auf deren Single Split Geräte umzusteigen (SRK 20 ZS-W / SRC 20 ZS-W & SRK 35 ZS-W - SRC 35 ZS-W).


Grüße
Patrick

Antworten