So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

kleines Dachzimmer

Porks
Beiträge: 17
Registriert: 11.05.2008, 10:24

kleines Dachzimmer

Beitrag von Porks » 15.04.2019, 03:08

Hallo

in unseren kleinen Gästezimmer im Dach so dieses Jahr endlich mal eine Splitklima Anlage rein .

so die Daten es ist 3x 4 m Hohe 2,1m und hat 2 Schrägen und 1 Fenster 1,2x1,2m und gut Isolierte Dachflächen .

Ich habe 9000 BTU ermittelt aber der Klimatechniker sagte da muss eine 12000 Rein besser sogar eine 16000 BTU Anlage . -Das erscheint mit zu viel denn selbst in Thailand bei der Schwiegermutter hat die für einen etwas größeren Raum ca 4x4m nur eine 12000 drin und dort ist es so kalt drin obwohl der Raum nicht Isoliert ist und draußen etwas wärmer ist wie in Deutschland .

Und was würdet ihr Empfehlen sie soll nur leise sein weil es zum Schlafen halt sein soll.Der Klima Techniker sagte nur ist egal sind alle gleich .
Danke schon mal für die Infos

Panamann
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 925
Registriert: 10.03.2014, 10:16

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Panamann » 15.04.2019, 09:05

12m² unterm einen gut isolierten Dach, da sollte eine 2kW Anlage mehr als ausreichend sein. Nachrechnen kannst du das bei diversen Onlinerechnern.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2204
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Nobsi » 15.04.2019, 12:04

Moin

Ich kühle 42m² mit 2,5 kW Kälteleistung. Haus ist nicht isoliert. Die sogenannten Markengeräte sind alle sehr leise. Nimm die kleinste die du von deinem Klimafuzzy bekommen kannst.

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

sch.marco
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2037
Registriert: 25.08.2015, 09:31
Wohnort: Saxony, am Busen der Natur

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von sch.marco » 15.04.2019, 12:42

Die Aussagen kann ich so nur unterstützen, so kleine Anlagen gibt es gar nicht, wie korrekt bei 12 m2 dimensioniert wäre. Also nimm die kleinste Single, die du finden kannst.
MSZ-SF25VA
MSZ-SF35VA
MXZ-2D42VA + MSZ-SF20VE + MSZ-SF20-VE

Meine MEL´s im Video: https://www.youtube.com/channel/UCkVT_D ... subscriber

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2388
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Jens Meyer » 15.04.2019, 13:48

Und wie immer: Entscheidend ist, wie weit die Anlage ihre Leistung reduzieren kann.

Lieber eine 3,5-kW-Anlage, die von 0,5 bis 4,0 kW regeln kann, als eine 2,5-kW-Anlage, die von 1,0 kW bis 2,8 kW regelt.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2204
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Nobsi » 16.04.2019, 08:24

Jens Meyer hat geschrieben:
15.04.2019, 13:48

Lieber eine 3,5-kW-Anlage, die von 0,5 bis 4,0 kW regeln kann,
Moin

Gibt es leider nicht.

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Porks
Beiträge: 17
Registriert: 11.05.2008, 10:24

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Porks » 18.04.2019, 02:14

hi
so ein Schriftliches Angebot von einem Händler bekommen hört sich gut an
1Set ASYG 09LMCE Kompaktes Wandgerät + AOYG 09LMCE von Fujitsu 1025€
oder
1 SetMSZ-AP2 VG Kompakt Wandgerät + MUZ-AP25VG von Mitsubishi Elektrik 1405€
Quick Connect 3 m 230€
Kleinteile 75€
Montage mit Garantie usw 250€ Durch Zugelassene Fachfirma der Händler beauftragt

Das sieht so gut aus und das Gerät hat eine
Kühlleistung (min.~max.) in KW: 2,5 (0,5~3,2) Gerät 1
Kühlleistung (min.~max.) in KW: 2,5 (0,9~3,4) Gerät 2

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2388
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Jens Meyer » 18.04.2019, 08:58

Ich würde wegen des winzigen Raums Gerät 1 vorziehen, auch wenn hier viel das Mitsubishi-Gerät vorziehen würden.

Panamann
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 925
Registriert: 10.03.2014, 10:16

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Panamann » 18.04.2019, 09:35

Mitsubishi ist effizienter, leiser und hat R32 als Kältemittel, aber 400€ Mehrkosten müssen erst einmal eingespielt werden.
Fujitsu kann deutlich besser nach unten hin ausregeln.
Ich persönlich würde, wenn das Geld da ist, auf Mitsubishi gehen.

gnampf
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 58
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von gnampf » 18.04.2019, 11:01

Wozu Quickconnect wenn die Anlage von der Fachfirma montiert wird? Da muß man sich doch keine potentielle Undichtigkeit und den Aufpreis antun.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2204
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Nobsi » 18.04.2019, 11:05

gnampf hat geschrieben:
18.04.2019, 11:01
Wozu Quickconnect wenn die Anlage von der Fachfirma montiert wird? Da muß man sich doch keine potentielle Undichtigkeit und den Aufpreis antun.
Montage mit Garantie usw 250€ Durch Zugelassene Fachfirma der Händler beauftragt
Moin

Ganz einfach, weil es keine Fachfirma ist. Vielleicht so ein Hinterhof Klempner.

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Porks
Beiträge: 17
Registriert: 11.05.2008, 10:24

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Porks » 18.04.2019, 13:55

hi
das kann ich nicht beurteilen. Im Angebot steht wird durch eine Fachfirma Ausgeführt die der Verkäufer beauftragt und die Garantiekarte usw wird alles mit geliefert . Somit wäre das ja nicht mein Problem wenn gegen Verordnungen usw verstoßen wird .

Wenn man bei diesen Fachhändlern/Verkäufern usw was kaufen will muss man denen ja teilweise vertrauen. Außer man sieht schon bei der Anfrage /Angebot das da was nicht passt.
Aber sonst wie soll man vorab /beim Kauf sehen wie die Handwerker Vor Ort werkeln .
Das kann auch bei jedem anderen Kauf/Service egal was es ist sein selbst bei Ärzten kann das sein .

Nur mal so das ist schon ein sehr gutes Forum . Aber selbst die Fachleute hier die so schreiben können genauso was Verbocken/Fehler machen usw das kann vorab auch keiner bewerten wie die Arbeiten in ihren Firmen.Weil als ersten trifft man ja immer erst einen Verkäufer und der macht genau das.Das sagt leider nix über Service /Qualität aus den Versprechen kann man viel.

Wie soll man den den Richtigen finden. Ich habe bis jetzt 6 angeschrieben/Angerufen von denen war fast alles sehr fraglich oder so teuer das das nicht sein kann (4000+). Halt bis jetzt nur dieser eine wo es passen könnte in dem Rahmen denn ich mir gesetzt habe ca 2-2500 was wohl realistisch ist.

gnampf
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 58
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von gnampf » 18.04.2019, 14:07

Verantwortlich bist du maximal dann, wenn du weißt das die keine Berechtigung haben dran zu arbeiten. Allerdings ist es in deinem Interesse das keine Quickconnectoren verwendet werden. Wer professionell Anlage montiert kann auch bördeln. Das ist dann sowohl günstiger als der Quickconnect-Kram, als auch zuverlässiger dauerhaft dicht.
Zum Preis: in der Baubranche hat es derzeit niemand nötig den Aufträgen hinterher zu laufen, im Gegenteil. Für Schnäppchen ist es die falsche Zeit. Und so kommen dann auch so manche Angebote zu Stande wo die Firma eigentlich keine Lust auf den Auftrag hat, wenn sie ihn aber doch bekommt er sich lohnen muß.

Bei deinem Angebot finde ich die 250 Euro allerdings auch sportlich, wenn das wirklich für die vollständige Montage sein soll, mitsamt Kernbohrung, elektrischem Anschluß, Evakuieren, Dichtheitsprüfung und ggf. nachfüllen, etc. Also gut durchlesen welcher Leistungsumfang da vereinbart wird, sonst kommen vor Ort plötzlich die Zusatzkosten und du landest bei 5000 Euro.

Porks
Beiträge: 17
Registriert: 11.05.2008, 10:24

Re: kleines Dachzimmer

Beitrag von Porks » 18.04.2019, 16:59

hi

ich würde sagen 250€ sind angemessen wenn man ca 80 pro Std. rechnet wären das 3 Std. was leisten die dafür bei mir Anlage auf dem Garagendach stellen Innengerät aufhängen und Leitung anschrauben Loch /Kabel sind vorhanden und deshalb auch Qwick denke ich .

Und es kommen wieder Zeiten wo Handwerker um Aufträge betteln werden .Mein Chef sagt immer wir nehmen so gut wie alle Aufträge an weil ein Kunde der weg ist weg und einen neuen sieht man nicht an was da noch so alles von dem kommt und eine gute Empfehlung bring immer Folgeaufträge .
Aber die Arroganten die es jetzt nicht nötig haben oder Abzocken werden es dann merken.

Und nur mal an Rande in einen anderen Haus von uns ist noch eine Uralt Anlage die ist über 15 Jahre alt und läuft bis heute ohne Probleme und wird dicht sein weil sie ja den Raum kalt macht und die hatte damals schon Schnellverschlüsse.

Antworten