So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Midea Inverter "Jault", liefert nict volle Heizleistung

Antworten
hfrik
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 63
Registriert: 31.07.2014, 15:54

Midea Inverter "Jault", liefert nict volle Heizleistung

Beitrag von hfrik » 08.01.2019, 08:32

Hllo, ich suche als neugieriger Ingenieur Fehlerhypothesen.
Ich habe eine kleine Midea Splitklimaanlage, die 1,5 Jahre ganz gut lief, aber jetzt offenbar eine "Schuss" hat, sie macht erhebliche Geräusche (Kompressor) und bringt nicht mehr die volle Leistung.
Dabei ist der Kompressor nicht nur laut, sondern "Jault" auch in dem sinne dass die Frequenz rauf und runter geht, statt wie früher in recht festen stufen hoch und runter geschaltet zu werden.
Gefühlt würde ich sagen dass die Heissgastemperatur für die Heizleistung zu hoch ist, es gibt aber keine Anzeichen für Kühlmittelmangel (Wärmetauscher zeigt keinen punktuellen Eisansatz, sondern gar keinen Eisansatz, auch bei Temperatur um 0°, als ob eben auch da die Leistungsentnahme einfach klein ist)
Eine professionelle reparatur lohnt bei dem billigen Gerät (320€ für 3,5kW) sicherlich nicht, aber neugierig sein und fehler sichen würde ich dennoch gerne :-)
Bisherige Hypothesen
- Kompressor hat mechanischen Schaden, läuft schwer und fördert entsprechend wenig. Produziert dabei oderntlich abwärme die das Sauggas ordentlich überhitzt.
- Inverter hat einen Schaden, und Motor hat durch unpassende Versorgung nicht mehr volles Drehmoment und fördert etsprechend weniger, macht aber mehr Vibrationen/Geräusche.
Wer hat weitere Fehlerhypothesen?

Benutzeravatar
Thomas W.
Administrator
Administrator
Beiträge: 3334
Registriert: 20.05.2007, 16:47
Wohnort: bei Erlangen

Re: Midea Inverter "Jault", liefert nict volle Heizleistung

Beitrag von Thomas W. » 08.01.2019, 17:10

Ja Herr Ingenieur, was meint denn die Stromaufnahme zu diesen Gedankenspielen?
Wenn der Verdichter schwer läuft, sollt sich doch die Stromaufnahme kooperativ zeigen und steigen... vielleicht sogar über den Nennwert... wenn die Anlage nicht vorher gar abschaltet

Gruß

hfrik
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 63
Registriert: 31.07.2014, 15:54

Re: Midea Inverter "Jault", liefert nict volle Heizleistung

Beitrag von hfrik » 13.01.2019, 10:59

Hallo Thomas,

Danke für die Antwort.
Ich interpretiere das mal im Bezug auf mögliche Fehler so, dass andere Fehlerquellen eher unwahrscheinlich sind.
MEin erster Ansatz wäre gewesen mir mal mit den Oszi anzuschauen wass der Inverter so liefert, und mal grundlegend die Schaltung ein wenig zu enträtseln, aber der Ansatz mit der MEssung ist natürlich auch ein guter Ansatz. Ich habe zwar keine Soll-Stromaufnahme, aber zum einen könnte die Stromaufnahme über der maximal zulässigen liegen, zum zweiten könnte ich sie mit einem funktionierenden Gerät vergleichen. Wobei auch ein falsch laufender Inverter die Stromaufnahme hochtreiben kann. Aber sich das mal mit dem Zangenamperemeter anzusehen sobald das Wetter draussen nicht mehr ganz so eklig ist wird sicherlich einen Erkenntnisgewinn bringen. Vielen Dank für den Hinweis.

martin_w
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 902
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Midea Inverter "Jault", liefert nict volle Heizleistung

Beitrag von martin_w » 14.01.2019, 12:39

Vorsicht mit dem Oszi in netzverbundenen Schaltungen. Die Oszi Masse ist mit dem Schutzleiter verbunden, die zu messende Schaltung muß daher über einen Trenntrafo versorgt werden. Alternativ kann man einen speziellen Differenzialtastkopf verwenden, wenn man ihn hat.

Antworten