Verbrauchswerte

Antworten
Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2680
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Jens Meyer » 14.07.2019, 12:24

Häuslebauer hat geschrieben:
14.07.2019, 12:06
Unsere schalten wir seit 2 Wochen nicht mehr ein, kein Bedarf. Komischerweise zeigt die App trotzdem jeden Tag 0,5kWh Verbrauch, das glaube ich aber nicht. Die würde sich bestimmt nicht so viel fürs nichts tun genehmigen...
Das wären 40 Watt Daueraufnahme. Vielleicht eine Ölsumpf-Heizung?

Mein unabhängiger Zähler bekommt in meinem niedrigen Bereich auch Probleme. Wenn nur eine der beiden Anlagen verbunden ist, kommt er auf 0 Watt.

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 176
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von gnampf » 14.07.2019, 12:27

Warum nicht? Meine Hisense genehmigt sich auch etwa 10W für nichts, und zwar absolut nichts, auch kein WLAN. Gemessen per separatem Stromzähler. Sommer wie Winter.

Häuslebauer
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 87
Registriert: 10.06.2019, 15:17

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Häuslebauer » 14.07.2019, 12:33

gnampf hat geschrieben:
14.07.2019, 12:27
Warum nicht? Meine Hisense genehmigt sich auch etwa 10W für nichts, und zwar absolut nichts, auch kein WLAN. Gemessen per separatem Stromzähler. Sommer wie Winter.
Pro Stunde? Na ja, ich bin davon ausgegangen, dass eine nagelneue MEL beim rumideln schon weniger als 400 Wh am Tag für nichts tun braucht. Immerhin ist die mit A+++ ausgeschildert. Halte den Wert immer noch für unrealistisch hoch. Zum Vergleich: mein riesengrosser Side-by-Side Kühlschrank verbraucht am Tag gerade mal 900 Wh, sowohl nach Angaben als auch gemessen...

Ne, ich schätze mal, da summiert sich irgendein Rundugsfehler auf, so dass die besagten 400 Wh am Tag in der MEL-Cloud App angezeigt werden, aber dass ein A+++ Gerät die tatsächlich braucht halte ich für fast ausgeschlossen...
Zuletzt geändert von Häuslebauer am 14.07.2019, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2680
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Jens Meyer » 14.07.2019, 12:39

gnampf hat geschrieben:
14.07.2019, 12:27
Warum nicht? Meine Hisense genehmigt sich auch etwa 10W für nichts, und zwar absolut nichts, auch kein WLAN. Gemessen per separatem Stromzähler. Sommer wie Winter.
Wie alt ist die Anlage denn? Ist nicht seit ein paar Jahren eine Regelung in Kraft, nach der der Standby-Verbrauch unter 1 Watt liegen muss?

10 Watt genehmigt sich ja nicht einmal mein Haus-Automatisierungs-PC.

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 176
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von gnampf » 14.07.2019, 13:14

Häuslebauer:
wie genau der Wert ist den die Anlage selbst misst weiß natürlich keiner, genaue Aussagen schafft da nur ein Zähler. Aber der Verbrauch muß halt nicht unbedingt den Erwartungen entsprechen... meine Erwartung wäre im Bereich 1W gewesen, erstrecht ohne WLAN-Module wo das Ding nichts machen muß als auf IR-Befehle zu horchen.

Jens Meyer:
Modelljahr 2018. Die Chinesen interessieren sich vermutlch genauso für solche Regelungen wie die Italiener. Wobei die Frage ist ob die Regelungen auch für fest installierte Anlagen gelten, oder nur für bestimmte Gerätegruppen. Ich hab auch keinen Plan was das Teil mit dem Strom macht, ich vermute eine dauerhafte Sumpfheizung ohne Thermostat, hab sie aber bisher noch nicht zerlegt und nachgeschaut/nachgemessen. Vorerst wird sie einfach vom Strom genommen wenn sie nicht gebraucht wird.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2680
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Jens Meyer » 14.07.2019, 13:39

gnampf hat geschrieben:
14.07.2019, 13:14
Die Chinesen interessieren sich vermutlch genauso für solche Regelungen wie die Italiener.
Wenn die Geräte in der EU in den Verkehr gebracht werden, müssen solche Regelungen befolgt werden.
Wobei die Frage ist ob die Regelungen auch für fest installierte Anlagen gelten, oder nur für bestimmte Gerätegruppen.
Das wäre noch ein Möglichkeit.

aargau
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 134
Registriert: 10.05.2016, 02:14

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von aargau » 14.07.2019, 16:38

Meine Fujitsu braucht im Standby auch etwa 7-9W mit einer Aspen Mini. Die Pumpe wird auch relativ warm, da wird also sicher einiges an Energie verbrannt. Ich nehme meine daher auch vom Netz wernn sie wirklich länger nicht lauft, aber selbst im Moment läuft sie eigentlich täglich noch für 2-3h, weil Dachstock und weil einfach doch sehr schnell relativ warm und zum schlafen kann ich eine solche Wärme nicht haben. Fenster auf bringt kaum was und da ich auch noch auf irgend was Allergisch bin kommt das eh nicht in Frage.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2680
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Jens Meyer » 14.07.2019, 16:48

Meine Kondensatpumpe bekommt nur Strom, wenn das Außengerät läuft.

aargau
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 134
Registriert: 10.05.2016, 02:14

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von aargau » 14.07.2019, 16:57

Ist das nicht viel zu gefährlich? Bei mir läuft zum teil einige Zeit nach dem Ausschalten noch immer Wasser ab und die Pumpe entsprechend auch.
Aber wie hast du das umgesetzt? Das IG bekommt ja immer Strom und auf der selben Leitung hängt bei mir auch die Pumpe

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 176
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von gnampf » 14.07.2019, 17:29

an der Kondensatpumpe liegts bei mir auch nicht, die sind mittlerweile auf einen anderen Stromkreis umgeklemmt damit sie dauerhaft versorgt sind. Hat aber am Verbrauch vom Klimakreis gar nicht geändert.

aargau:
wenn es keine Multisplit ist werden die IG für gewöhnlich vom AG versorgt, schleifen sobald sie eingeschaltet werden dann die 230V wieder zum AG zurück. Daher brauchts dann bei Singlesplut 5, bei Multisplit nur 4 Adern zum IG... bei Multisplit wird die Rückleitung nicht genutzt. Vorhanden ist sie aber zumindest bei meinen Hisense trotzdem und ließe sich wohl für den Anschluß der Pumpe nutzen.
Wenn man da jedoch die Pumpe anklemmt, und zusätzlich aber die Sicherheitsschaltung der Pumpe nutzt, dann hat man ein Problem... die Pumpe schaltet die Klima wegen zuviel Kondensat ab, schaltet sich damit aber auch selbst ab und kanns nicht mehr wegpumpen...

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2680
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Jens Meyer » 14.07.2019, 17:39

Bei mir wird das Außengerät vom Innengerät versorgt, was ich auch besser finde. Die Pumpe habe ich einfach parallel zum Außengerät geklemmt.

Nach dem Ausschalten wird der Verdampfer noch trocken geblasen. Wenn dann noch ein paar Tropfen nachkommen, ist das auch kein Problem. Es passiert sehr selten, dass die Pumpe gleich nach dem Einschalten anläuft.

Benutzeravatar
Thomas W.
Administrator
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 20.05.2007, 16:47
Wohnort: bei Erlangen

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Thomas W. » 14.07.2019, 22:30

@ Jens, @häuslebauer, @gnampf
habt ihr als Zwischenzähler digitale Dinger, oder nehmt ihr dafür die klassischen alten Ferraris
Hintergrund meiner Frage ist ein Bericht in der C't vor einiger Zeit, in dem von signifikanten Abweichungen der digitalen Zähler geschrieben wurde.
Durch konstante Gleichstromentnahme des Verbrauchers (LED Lampen) im Schaltnetzteil wird innerhalb einer Netz-Sinus-Schwingung durch den mehrfachen Nulldurchgang zu viel gezählt

Hightech
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 145
Registriert: 13.03.2019, 19:26

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Hightech » 15.07.2019, 07:17

Digitale Zähler haben ein massives Problem, wenn da NUR Kleinstverbraucher wie LED dran hängen.
Im normalen Anwendungsfall mit induktiven, kapazitiven und ohmschen Lasten ist der Fehler verschwindend Gering.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2680
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Verbrauchswerte

Beitrag von Jens Meyer » 15.07.2019, 08:13

Ich verwende einen geeichten und zur Abrechnung zugelassenen digitalen Zähler. Auch mein Hauszähler, nachdem mein Stromverbrauch abgerechnet wird, ist digital.

Antworten