Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Klima Gas auffangen

Beco
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2020, 11:49

Klima Gas auffangen

Beitrag von Beco » 30.06.2020, 13:46

Hallo zusammen

gibt es eine möglichkeit das Klima Gas aufzufangen ohne Profi Gerät ?

Ich müßte an bei an einem Fzg etwas reparieren ,möchte aber das noch vorhandene Kälte Mittel entweicht

Vorhanden wäre
Monteur Hilfe / Vakkum Pumpe und div. leere Dosen

Benutzeravatar
Waxbaer
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 472
Registriert: 16.05.2012, 20:17
Wohnort: Varenholz

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Waxbaer » 30.06.2020, 13:47

Nein.
Foron Homepub

de50ae
Beiträge: 12
Registriert: 21.07.2019, 21:45

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von de50ae » 30.06.2020, 17:29

Könnte man es nicht von der ND-Seite mit einem altem Kühlschrankkompressor absaugen?

Klima-Wechsel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 417
Registriert: 31.10.2015, 12:10

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Klima-Wechsel » 30.06.2020, 19:07

Du kannst eine KM Flasche mit der ND Seite verbinden, über Monteurhilfe, und die Flasche in einen Gefrierschrank (-40°C oder weniger) stellen / legen.

Dann wandert das KM von alleine in die Flasche.

Gruß

Dirk

Beco
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2020, 11:49

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Beco » 30.06.2020, 23:49

Klima-Wechsel hat geschrieben:
30.06.2020, 19:07
Du kannst eine KM Flasche mit der ND Seite verbinden, über Monteurhilfe, und die Flasche in einen Gefrierschrank (-40°C oder weniger) stellen / legen.

Dann wandert das KM von alleine in die Flasche.
:D :D
Ne Tolle Idee
aber , wer kann schon sein Gefreierschrank oder so direkt vors Fahrzeug stellen ?
Und wird auch einige Stunden brauchen bis es drin wäre

Beco
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2020, 11:49

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Beco » 30.06.2020, 23:52

de50ae hat geschrieben:
30.06.2020, 17:29
Könnte man es nicht von der ND-Seite mit einem altem Kühlschrankkompressor absaugen?
Daran hab ich auch schon gedacht , da ein ( bzw ich hab da mehrere davon ) alter Kühlschrank Kompressor ja meine Vakkum Pumpe ist

Dies wird aber bestimmt nicht funktionieren

Benutzeravatar
Thomas W.
Administrator
Administrator
Beiträge: 3522
Registriert: 20.05.2007, 16:47
Wohnort: bei Erlangen

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Thomas W. » 01.07.2020, 00:11

Kühlschrankkompressor
alte Absauganlagen hatten genau so was.
Annahme: in deiner Anlage ist R14a

Die Flasche ins Gefrierfach legen Methode dauert aber keine Stunden, sondern Sekunden. Allerdings ist dann die Anlage nicht leer. Es bleibt gasförmiges KM korrespondierend zur Temperatur der empfangenden Flasche. UND die Flasche füllt sich mit sagen wir mal 20° heißem KM... dass heißt die Temperatur der Flasche muss konstant niedrig gehalten werden. Das geht wenn überhaupt nur mit einer Flasche... eine Dose hat nicht genug Wärmekapazität. Die hat in wenigen Augenblicken Umgebungstemperatur.
In der Annahme, dass dein Kühli die Flasche auf -18° bringt, hat dann der Rest R134a noch einen Druck von 1.4 bar (abs)
wenn du die Bembel auf -26° Bringst, bist du grob bei Umgebungsdruck.

Soweit die Theorie, dagegen spricht: die Anlage schaffst du mit dem Equipment nicht wirklich leer, und das ist böse. Da bekommen wir hier sooo lange Zähne! :bonk: :bonk: :bonk:

Beco
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2020, 11:49

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Beco » 01.07.2020, 11:36

Annahme R134a ( nicht R14a ) :D

Ist richtig

Der Grundsatz ist eigentlich so garnicht verkehrt
Und leuchtet mir ein

Da ich aber leider keine Flaschen habe nur Dosen ( 420g / 750ml - bzw 370 g Dose ) wird das ganze wohl noch schwieriger als gedacht

Trotz allem werd ich es mal mit den Dosen Probieren , einfach mal zu sehen wie weit man damit so kommt
Rein zu Test zwecke

Absaugen beim Profi kann ich dann immer noch ,bzw mein bekannter

Mein Kühli steht zur zeit auf -25 Grad kann ich aber noch erweitern zb minus 30 Grad

sch.marco
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2842
Registriert: 25.08.2015, 09:31
Wohnort: Saxony, am Busen der Natur

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von sch.marco » 01.07.2020, 15:10

Fahr doch gleich zu deinem Bekannten. Wenn bei deiner Bastelei was schief geht, schadets zumindest der Umwelt. Dann doch lieber die saubere Lösung. Absaugen, reparieren, neu befüllen.
MSZ-SF25VA
MSZ-SF35VA
MXZ-2D42VA + MSZ-SF20VE + MSZ-SF20-VE

Meine MEL´s im Video: https://www.youtube.com/channel/UCkVT_D ... subscriber

Beco
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2020, 11:49

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Beco » 01.07.2020, 15:21

Kann nicht viel schief gehen
in dem Sinne
Ist " Gemisch" drin kein R134a !

sorry war mein Fehler das zu erwähnen

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1912
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von martin_w » 01.07.2020, 15:24

Du mußt die Dose/Flasche jedenfalls kühlen, während du das Gas hineinlässt. Immerhin kondensierst du gasförmiges Kältemittel da drin, da wird jede Menge Kondensationswärme frei. Wenn du den TK Schrank nicht zum Fahrzeug bringen kannst, dann kannst du auch Eis/Salz Kältemischung oder Trockeneis verwenden.

Was für Gemisch? R134a und Kohlenwasserstoffe (R290 oder R600a)? soll nciht so gut sein.
Nur KW (R290,...) dann wäre es für die Umwlet egal, wenn es ausströmt, solange keine Zündquelle in der Nähe ist.
Solltest du ein Gemisch wieder verwenden wollen, so mußt du sicher gehen können, daß es sich nicht durch eine Undichtigkeit entmischt hat und dein Verhältnis nicht mehr stimmt.

Beco
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2020, 11:49

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Beco » 01.07.2020, 16:19

Gemisch : R290 und R600a
Mein bekannter wollte sich halt nicht nochmal Dosen kaufen für Gemisch
daher wollte ich es versuchen aufzufangen

ja Martin_w - man wollte es wieder verwenden nach möglichkeit

Ansonsten muss er sich doch nochmal Dosen besorgen

Ich hab auch nicht gewusst das Gemisch drin ist , erst nach erzählen und hin und her kam es raus

Das ich dies einfach so zur Not ablassen kann ist mir bekannt
Da ich selbst mit Gemisch fahre unabhänging von meinem bekannten


Eis/Salz Kältemischung .... das wäre absolut die Option - Danke daran hab ich mal garnicht gedacht , die Option wäre machbar

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1912
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von martin_w » 01.07.2020, 16:51

Wenn du da wirklich Propan drin hast, dann solltest du aber unter -40° kommen (Dampfdruck 1 bar_abs). Die Entmischung kannst du aber bei gasförmiger Entnahme nicht verhindern. Am Schluß wird sich als gasförmiger Rest auschließlich die hochsiedende Komponete (R600a) in der Analge haben.

Nach https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von ... mischungen könntest du Eis mit Kalziumchlorid verwenden oder eben etwas mit Trockeneis. Ob das den Aufwand wert ist, müßt ihr selbst entscheiden. Ich würde dazu auch die Kondensationswärme des KMs und die dafür nötige Menge des Kühlmediums berechnen.
Als ich mit jemandem über den Umbau eines Kühlschrankes auf 12V Kompressor gesprochen hatte, meinet er, daß es selbst bei den 80g R134a dort nicht wirklich sinnvoll wäre, das wieder zu verwenden, insbesondere würde ja einiges in den Schläuchen bleiben, man sagt, so ca. 30g. Das geht sowieso an die Luft.

Beco
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2020, 11:49

Re: Klima Gas auffangen

Beitrag von Beco » 01.07.2020, 17:21

Lange Rede
kurzer Sinn

ablassen , Anlage reparieren , neu füllen - fertig
weniger Aufwand

Antworten