Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 13.09.2019, 20:15

Hallo, ein kleines Update. Der Kühlschrank steht gerade vor einem Heizstrahler und hängt an der Vakuumpumpe, der Trockner war auf einmal wieder verstopft. Also schnell noch bevor es Wpchenende wird zum kältetechniker im Ort gefahren und einen Trockner geholt, montiert und ja. Jetzt wird er gewärmt und evakuiert. Auf ein neues :)

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von bennisg » 13.09.2019, 20:40

Oh. Na dann lass die Vakuumpumpe mal schön lange dran, am besten über Nacht!

Was ist das für eine Vakuumpumpe? Ne billige oder eine gute mit Gasballast?

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 13.09.2019, 20:42

Ganz bescheidene, ein Danfoss verdichter mit 2 Schraderventile. Hat eigentlich immer gut funktioniert.

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 13.09.2019, 20:45

Den aber die ganze Nacht laufen lassen Trau ich mich nicht. Hab das Vakuum im System gelassen und morgen gehts weiter mit aufwärmen und weiter vakuumieren.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von bennisg » 13.09.2019, 20:53

Oh. Na ob der reicht um das Wasser rauszuziehen, ist fraglich.

Um das Trocknen zu beschleunigen, kannst du immer wieder Vakuum mit trockenem Stickstoff brechen und dann wieder Vakuum ziehen. Mehrmals im Wechsel. Damit spülst du das Wasser gewissermaßen mit trockenem Stickstoff raus.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von bennisg » 13.09.2019, 20:55

Den würd ich sber auch nur unter Aufsicht laufen kassen, bzw. zumindest nicht gut schlafen, wenn der läuft.

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 13.09.2019, 20:57

Auf der Monteurhilfe wird sehr schnell der Zeiger nach unten bis zum anschlag bewegt also find ich saugt die gut an. Ich frage mich nur ob es sich was bringt wenn der schon nichts mehr ansaugen tut und er noch weiter läuft...
wenn da ein „Wasser“ im System verdampfen würd, würde es die Pumpe gleich ansaugen ? Auch hörbar ?

Pluto25
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 258
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Pluto25 » 13.09.2019, 21:46

Wird er nicht. Eine Danfoß Kapsel bringt nicht genug Vacuum um Wasser zu verdampfen. Auch könnte es für sie gefährlich sein. Man sagt 'Zu wenig Druck könnte Überschläge in der Wicklung verursachen' was sie zerstören würde.
Trockner verstopft? Wasser würde die Expansionsstelle im Verdampfer zufrieren. Gut hörbar : wenn diese Stelle kurz erwärmt wird dann kült es kurz wieder. Der Trockner selber bleibt normalerweise davon unbeeindruckt.
Wenn Wasser im System verkocht ist es nicht hörbar da das Arbeitsgeräusch der Pumpe sehr viel höher ist.

Benutzer 772 gelöscht

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 14.09.2019, 03:13

Hallo StefanDor1992!
StefanDor1992 hat geschrieben:
13.09.2019, 20:57
wenn da ein „Wasser“ im System verdampfen würd, würde es die Pumpe gleich ansaugen ? Auch hörbar ?
Kannst du schildern was eigentlich passiert ist?
An Wasser kann ich fast nicht glauben. Ich tippe hier eher auf Überfüllung
So Kapillaranlagen reagieren sehr sauer auf "Überfüllung".
So steigt dir der Verdichter bei Überfüllung der Anlage wegen Überlastung aus, da er gegen den
übernatürlichen Hochdruck kämpfen muss.
Die Sollfüllmenge muss sehr genau Eingewogen werden. Wie hoch ist die Füllmenge eigentlich?
Ist auch eine entsprechende Waage vorhanden?
Den Hochdruck kannst du wohl nicht messen, oder?

Ein Tipp, start die Maschine mal bei halber Füllung und beobachte.
Der Saugdruckmanometer sollte dabei nicht unter Null fallen, sondern leicht darüber.
Ansonsten leicht Kältemittel zusetzen.
Später Kältemittel auf Sollgewicht auffüllen. (Aber ja nicht zu viel!).

Mfg. Eisvogel

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 15.09.2019, 09:33

Hallo Leute, nochmal ein kleines Update. Mit den Nerven bin ich bald am Ende :) Gestern nachdem ich wieder den Trockner getauscht habe, 5h evakuiert und verflüssiger bzw Verdampfer mit Heizstrahlern gewärmt habe passierte folgendes.
Ich fülle Gas auf (76g) ,Waage vorhanden,und es wird das letzte Stück Leitung welches vom Verflüssiger die in den Trockner reingeht eiskalt, zum Verdampfer kommt erneut nichts.(siehe Foto) Sooo ich vakuumiere alles wieder und löte den Trockner erneut aus und starte die Kühlmaschine mal nur um zu sehen ob beim Verdlüssiger Luft rauskommt, und siehe da dieser war auch verstopft. Dann habe ich den verflüssiger abgebaut und mit Pressluft ihn durchgeblasen. Wieder alles eingelötet, vakuumiert, Gas befüllt, und der Kühlschrank läuft wieder jedoch wird der verflüssiger nicht zur Gänze warm sondern nur eine Seite und innen schafft er maximal 8 Grad Celsius. Leider ist mir das Gas wieder leer geworden und ich muss auf die neue Lieferung warten welche eine richtige Vakuumpumpe beinhaltet eine r600a Flasche und einen Trockner erneut. Ich vermute das meine Vakuumpumpe einfach nicht alle ausgesaugt hat und Luft im System ist ?
Ich hoffe ich reparier den KS nicht zu Tode.
Ich habe beim durchblasen vom verflüssiger gesehen das einiges an Öl ausgeflossen ist, ich müsste wieder was nachfüllen weil sonst läuft mir der verdichter bald trocken, darf ich ein Öl von einer danfoss kühlkapsel da reinfüllen (diese war mit r134a im Betrieb) bzw. füllt man da Öl beim Servicestutzen im Schrader ein ?

Zur Frage warum da Wasser im System ist: nachdem der Verdampfer aufgestochen wurde ist ja auch Öl mitgekommen, meine Frau hat dann alles schön mit einem nassen Lappen aufgewischt, dadurch ist Wasser ins Loch eingedrungen :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzer 772 gelöscht

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 15.09.2019, 11:24

Hallo StefanDor1992 !
StefanDor1992 hat geschrieben:
15.09.2019, 09:33
Habe beim durchblasen vom verflüssiger gesehen das einiges an Öl ausgeflossen ist, ich müsste wieder was nachfüllen weil sonst läuft mir der verdichter bald trocken, darf ich ein Öl von einer danfoss kühlkapsel da reinfüllen (diese war mit r134a im Betrieb) bzw. füllt man da Öl beim Servicestutzen im Schrader ein ?
Normalerweise nimmt man sowas:
https://www.dropbox.com/s/hsi32uvwj0kqe ... r.JPG?dl=0
Allerdings man kann sich hier auch mit einer Injektionspritze auch helfen.
Nimm den Ventileinsatz vom Schrader raus, dann geht das schon.
R600a läuft mit jedem Kälteöl. Allerdings wird das Poly Öl bei R600a sehr dünn (Viskosität) im Betrieb.
So eine Kühlschrankkapsel ist sowieso ein Wald und Wiesen Verdichter,
der verträgt das schon.
StefanDor1992 hat geschrieben:
15.09.2019, 09:33
Zur Frage warum da Wasser im System ist: nachdem der Verdampfer aufgestochen wurde ist ja auch Öl mitgekommen, meine Frau hat dann alles schön mit einem nassen Lappen aufgewischt, dadurch ist Wasser ins Loch eingedrungen :(
Das hast du aber zuerst nicht erwähnt, dann kann es schon sein, das du echt Wasser in der Anlage hast.

Mfg. Eisvogel

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 15.09.2019, 13:43

Hallo Eisvogel, danke für deine Unterstützung.

Ich weiß nur nicht wie viel da Öl fehlt. Lt. Datenblatt kommt in diesem Verdichter (Embraco NEK6160Y) 350ml Mineral Öl ISO32. Ich hätt mal 50ml eingefüllt. Ich hab früher mal einen Verdichter aufgeflext und gesehen das da sowieso viel Platz für Öl noch drin ist, einige ml aufwärts werden das Kraut ja nicht fett machen oder ?

Alles in allem der Kühlschrank kühlt nun jedoch zu wenig, der Verdampfer wird nicht zur Gänze kalt. Ich lass das Gas jetzt mal drin bis das neue kommt, werd dann nochmal alles schön erwärmen, den Trockner tauschen und mit der neuen Vakuumpumpe mal schön wieder evakuieren und dann neu Befüllen. Und ein wenig Öl nachfüllen :)

Pluto25
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 258
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Pluto25 » 15.09.2019, 15:14

Nochmal Öl nachfüllen? Das Jetzige sollte für die nächsten 20 Messerstechereien reichen. Klingt als würde ihn ein wenig Kältemittel fehlen. Ist wirklich R600a reingekommen nicht R600 ? War erkennbar was den Verflüssiger verstopfte? Mit welchem Saugdruck arbeitet er?

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 15.09.2019, 21:23

Der saugdruck beträgt bei den ganzen 76g 0,5 Bar.
Nein leider nicht, er war richtig verstopft, nur mit Pressluft könnte ich ihn frei machen. Ja Öl ist einiges rausgekommen wie ich mit der Pressluft auf den verflüssiger draufgeblasen habe. Ich hoffe nur das es nicht etwas vom Epoxodharz ins System geschleudert hat, aber da wär ja die saugseite verstopft und nicht der verflüssiger. Gas ist sicher das richtige r600a. Er kühlt ja jetzt, es sind eigentlich auch 76g drin. Aber der verflüssiger wird nicht zur Gänze warm (was ja eigentlich normal sein kann?) bzw. Der Verdampfer wird nicht komplett kalt, nur etwa ein Drittel.

Antworten