So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Chillventa CO2

Gesperrt
Benutzeravatar
Thomas W.
Administrator
Administrator
Beiträge: 3375
Registriert: 20.05.2007, 16:47
Wohnort: bei Erlangen

Chillventa CO2

Beitrag von Thomas W. » 16.10.2014, 21:22

Welches Kohlendioxid wird für die Kältetechnik geliefert

Die Frage hatte ich anders verstanden - und deswegen keine Lösung gefunden

Also habe ich nachgefragt. Welches Kohlendioxid wird für die Kältetechnik verwendet... also wo kommt es her. In Diskussionen kommt manchmal der Verdacht geschürt, dass das CO2 extra für die Kältetechnik produziert wird.

Bei Westfalen wurden für Kälte-CO2 mehrere Quellen genannt:


Als Abfallprodukt bei der Herstellung von Düngemitteln und Ammoniak
Bei der Alkoholherstellung
Natürliche Kohlensäure aus der Erde
Im Prinzip auch beim Bierbrauen, aber das meiste CO2 nutzen die Brauereien selbst... außerdem hat das CO2 von da einen Biergeruch :-) nun ja, R290 ist ja auch odoriert...
Dateianhänge
IMAG0615.jpg

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5499
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Gromo » 16.10.2014, 21:54

CO[sub]2[/sub] bleibt in große Mengen bei der Kunstdüngerherstellung mittels der Haber-Bosch-Synthese übrig.

Ausgangsstoff ist entweder Methan aus Erdgas oder Steinkohle.
Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

Gesperrt