Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Freilaufdiode an Kühlstellenregler

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2271
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Freilaufdiode an Kühlstellenregler

Beitrag von martin_w » 30.08.2020, 12:49

Das hängt auch vom Material der LED ab (bestimmt die Farbe) manche vertargen es besser, manche weniger. Ich habe aber LEDs (blau/weiß) mit denen es bestimmt nicht funktionieren würde: Die haben als Schutz vor ESD und Reverse-Spannung eine kleine rote LED im Gehäuse verbaut. Wenn du die verpolst, dann leuchten sie rot.
Eine 1N4148 ist auch nur für kleine Ströme zu empfehlen, der Klassiker dafür ist 1N4001 (bis 50V) bis 1N4007 (bis 1000V).

Benutzeravatar
Alexander470815
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1546
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Freilaufdiode an Kühlstellenregler

Beitrag von Alexander470815 » 30.08.2020, 15:38

gastroschraubär hat geschrieben:
30.08.2020, 11:48
theorie und praxis...
Naja wenn der Hersteller der LED unter den absolute maximum ratings 5V als reverse Spannung angibt hat er sich sicherlich etwas dabei gedacht.
Bei einem 5V Relais mag das also noch zuverlässig funktionieren, bei allem anderen ist es Glückssache.
Nur weil etwas im Einzelfall funktioniert ist es noch keine gute Lösung.

gastroschraubär
Beiträge: 6
Registriert: 13.08.2020, 01:12

Re: Freilaufdiode an Kühlstellenregler

Beitrag von gastroschraubär » 30.08.2020, 22:31

meine praxiserfahrungen beruhen auf leds die anfang der 90er hergestellt wurden. ich hab weder dazu datenbläter noch gab es zu zeiten von dos6 /win3(.1) internet. bei den daten hat sich evtl was verändert.

ich denke auch das so ne rumlöterei wohl auch nur für sich privat macht, ich käme zumindest nicht auf die idee sowas bei nem kunden zu machen. allein schon aus gewährleistungsgründen, die bei nem neuteil der hersteller trägt.

Antworten