Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Benutzeravatar
nojo
Beiträge: 10
Registriert: 06.02.2020, 08:50
Wohnort: Gössendorf

Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von nojo » 06.02.2020, 15:51

Hallo,

dadurch das mein erster Eintrag ist, möchte ich mich kurz vorstellen.
ich bin der Norbert, bin 46 Jahre alt und komme aus dem Süden von Österreich.
mein Ziel für das Jahr 2020 ist, Zuhause eine Photovoltaikanlage und eine Klimaanlage zu montieren.
die PVA ist fast zu 99% abgeschlossen wo ich mich nun mehr auf das Klimaanlagenprojekt konzentrieren kann.
Ich würde gerne folgende Daikin Komponenten installieren.
Aussengerät = 4MXM80N
Innengerät = ein FTXJ35MW und zwei FTXJ50MW
Warum Daikin: meine Frau will unbedingt die Emura Innengeräte haben, wegen dem Design.

Zusammenspiel PVA und Klimaanlage:
der Wechselrichter von der PVA Anlage hat 4 Ausgänge. Die Schaltleistung alle 4 Ausgänge beträgt max. 3,2W bei 12,8V
jetzt möchte ich jedes Innengerät extra ansteuern, d.h. wenn soviel X PV Leistung zur Verfügung steht wird das X Innengerät aktiv und heizt oder kühlt den Raum. --> d.h. wieder, die Anlage ist 365 Tage im Jahr im Einsatz wenn genug Strom produziert wird.
hat jemand so eine Ansteuerung schon mal gemach und wenn ja wie wurde diese umgesetzt?
was passiert wenn ich die Stromzufuhr der Innengeräte Aus und EIn schalte mit einem Relais?
gibt es bei Daikin eine Modbus Schnittelle die ich direkt an den Wechselrichter hängen kann?
Daikin bietet auch Zusatzplatinen an. kann ich die Platine KRP413A1S für diesen Zweck verwenden und wenn ja, hat das schon jemand gemacht?

vielen Dank für alle Infos,
Norbert
LG,
Norbert

gnampf
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 571
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von gnampf » 06.02.2020, 16:04

Ich vermute in Sachen Elektronik bist du nicht wirklich bewandert, oder? Dann vergiss deine Idee einfach wieder ;-)
Sind die Schaltausgänge deines Wechselrichters überhaupt irgendwie konfigurierbar? Mit Hysterese? Sonst schaltet deine Klima bei jeder Wolke aus, wieder an, wieder aus, wieder an... weder komfortabel noch gut fürs Material.
Hart ausschalten... kann man machen, sollte man aber nicht. Kaputt geht nichts, gerade wenn etwas Zeit bis zum Wiedereinschalten vergeht (auch wenn die AE meist eh eine Zwangspause dann einlegt). Du verhinderst aber auch erfolgreich das die IE z.B. den Verdampfer trocken bläst. Über die Ausgänge deines WR ließen sich die IE ja davon ab eh nicht direkt schalten wenn die nur auf 12V ausgelegt sind.
Zum Thema Modbus: Selbst wenn beide Geräte Modbus hätten und du sie miteinander verbindest... passiert danach einfach gar nichts anderes als vorher auch. Modbus ist ein Master-Slave-Protokoll, du verbindest lediglich 2 Slaves miteinander ohne einen Master zu haben. Dazu kommt noch das Modbus dir einfach Register überträgt. Was deren Bedeutung ist unterliegt keinerlei Norm und kann somit bei jedem Gerät unterschiedlich sein. Es gibt nichtmals eine standardisierte Möglichkeit das Gerät zu erkennen.
Dann ist die PV-Leistung doch eigentlich völlig irrelevant. Interessant ist was davon nach Abzug der laufenden Verbraucher übrig bleibt. Es interessieren also nicht die Werte des PV-WR, sondern die Werte des Stromzählers.

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1505
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von martin_w » 06.02.2020, 16:31

Das ist ja auch der Haken an den ganzen "Smart Grid" Ideen: Im allgemeinen will ich einen Verbraucher nicht nach der Sonne betreiben, sondern, wenn ich ihn benötige. Jetzt kann man zwischen Kühlbedarf und Sonne noch einen gewissen Zusammenhang sehen, aber durch die thermische Trägheit des Gebäudes gibt es auch hier einen Phasenverschiebung.

Benutzeravatar
nojo
Beiträge: 10
Registriert: 06.02.2020, 08:50
Wohnort: Gössendorf

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von nojo » 06.02.2020, 17:25

gnampf hat geschrieben:
06.02.2020, 16:04
Ich vermute in Sachen Elektronik bist du nicht wirklich bewandert, oder?

nur ein wenig :wink:
gnampf hat geschrieben:
06.02.2020, 16:04
Dann vergiss deine Idee einfach wieder ;-)

nein
gnampf hat geschrieben:
06.02.2020, 16:04
Sind die Schaltausgänge deines Wechselrichters überhaupt irgendwie konfigurierbar? Mit Hysterese?

ja sind sie und haben noch viele andere Funktionen. --> siehe Fronius Symo
gnampf hat geschrieben:
06.02.2020, 16:04
Sonst schaltet deine Klima bei jeder Wolke aus, wieder an, wieder aus, wieder an... weder komfortabel noch gut fürs Material.
Hart ausschalten... kann man machen, sollte man aber nicht. Kaputt geht nichts, gerade wenn etwas Zeit bis zum Wiedereinschalten vergeht (auch wenn die AE meist eh eine Zwangspause dann einlegt). Du verhinderst aber auch erfolgreich das die IE z.B. den Verdampfer trocken bläst. Über die Ausgänge deines WR ließen sich die IE ja davon ab eh nicht direkt schalten wenn die nur auf 12V ausgelegt sind.

wie oben schon geschrieben, würde ich Relais nehmen, aber Laut deiner Aussage, bringt diese Ansteuerung nichts. also verwerfen wir sie.
gnampf hat geschrieben:
06.02.2020, 16:04
Zum Thema Modbus: Selbst wenn beide Geräte Modbus hätten und du sie miteinander verbindest... passiert danach einfach gar nichts anderes als vorher auch. Modbus ist ein Master-Slave-Protokoll, du verbindest lediglich 2 Slaves miteinander ohne einen Master zu haben. Dazu kommt noch das Modbus dir einfach Register überträgt. Was deren Bedeutung ist unterliegt keinerlei Norm und kann somit bei jedem Gerät unterschiedlich sein. Es gibt nichtmals eine standardisierte Möglichkeit das Gerät zu erkennen.
okay, dann ist es über Modbus auch nicht möglich
dann bleibt nur mehr die Zusatzplatine KRP413A1S. kannst du mir über diese was sagen oder würdest eine andere Vorschlagen?
gnampf hat geschrieben:
06.02.2020, 16:04
Dann ist die PV-Leistung doch eigentlich völlig irrelevant. Interessant ist was davon nach Abzug der laufenden Verbraucher übrig bleibt. Es interessieren also nicht die Werte des PV-WR, sondern die Werte des Stromzählers.

für die Klimaanlage stehen 6500W zur Verfügung.

martin_w hat geschrieben:
06.02.2020, 16:31
Das ist ja auch der Haken an den ganzen "Smart Grid" Ideen: Im allgemeinen will ich einen Verbraucher nicht nach der Sonne betreiben, sondern, wenn ich ihn benötige. Jetzt kann man zwischen Kühlbedarf und Sonne noch einen gewissen Zusammenhang sehen, aber durch die thermische Trägheit des Gebäudes gibt es auch hier einen Phasenverschiebung.
das trifft bei mir nicht zu. die Klimaanlage soll nur dann ON sein wenn ich nicht Zuhause bin, d.h. am Tag wenn die Sonne da ist. und die Klimaanlage verdrängt nicht meine anderen Heizungssysteme, Sie entlastet nur.
LG,
Norbert

gnampf
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 571
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von gnampf » 06.02.2020, 19:09

Heizung? Bei 6,5kW? Muß ein sehr kleines Haus sein ;-) Wenn es dir tatsächlich mehr um Heizungunterstützung als um Kühlung geht, dann lass es erstrecht bleiben. Die Tage an denen deine Anlage ihre Spitzenleistung von 6,5kW bringt kannst du an einer Hand abzählen. Und es sind die Tage an denen du eh nicht soviel Heizenergie brauchst. Und auch wenn die Klima keine 6,5kW brauchen wird, wird trotzdem die Zeit in der die PV mehr erzeugt als das Haus im Standby verbraucht im Winter sehr gering sein. Glaub mir, ich hab 19,35kWp und eine Erdwärmepumpe... und genug Zeiten wo ich nicht genug Strom für die hab, trotz einem Speicher mit mehr als 21kWh.
Das Daikin-Modul hab ich mir nicht genau angeschaut, keine Ahnung ob das mit deiner gewünschten Anlage ginge und was es kann. Die Verbindung zwischen Stromzähler und dem Modul müsstest du immer noch selbst herstellen, incl. entsprechender Hysterese bei den Schaltpunkten etc. Wieviel Strom die Anlage dann aufnimmt wirst du aber trotzdem nicht beeinflussen können.
Geräte mit Modbus-Schnittstellen sind sicherlich eine gute Sache, darüber lassen sich durchaus genaue Messwerte erhalten. Wird dein Stromzähler aber eher nicht haben. Die vom WR hilft wie gesagt nix. Und die Klima wird auch keinen Modbus bieten. Deren einzig "intelligentes" Interface ist vermutlich die WLAN-Steuerung. Darüber könnte man die Anlage dann natürlich fernsteuern... wenn man Ahnung von programmieren hat.

Benutzeravatar
Codger
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2020, 18:25

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von Codger » 06.02.2020, 21:27

Daikin bietet die RTD-Platine an für die Option Modbus.

Ansonsten sind bei den neuen Innengeräten wlan-Adapter dabei.

Benutzeravatar
nojo
Beiträge: 10
Registriert: 06.02.2020, 08:50
Wohnort: Gössendorf

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von nojo » 07.02.2020, 08:41

Codger hat geschrieben:
06.02.2020, 21:27

Ansonsten sind bei den neuen Innengeräten wlan-Adapter dabei.
kann man die Innengeräte über WLAN ansteuern? d.h. Aus und Ein-Schalten?
LG,
Norbert

Benutzeravatar
Codger
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2020, 18:25

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von Codger » 07.02.2020, 17:44

Das WLAN läuft über die Daikin App. Also sollte das möglich sein. Habe das selber noch nicht ausprobiert.

Benutzeravatar
nojo
Beiträge: 10
Registriert: 06.02.2020, 08:50
Wohnort: Gössendorf

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von nojo » 09.02.2020, 20:47

die Frage ist, wie kommuniziert der WR mit der APP. er hängt schon am Netz aber ich hab nur einen GPIO den ich schalten kann. d.h. ich kann nur eine Hardwarelösung nehmen.
LG,
Norbert

Benutzeravatar
Codger
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2020, 18:25

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von Codger » 11.02.2020, 17:07

Daikin KRP413A1S Adaptor PCB For Remote On/Off Control-Constant/Pulse Contact

Vielleicht das ne Variante 🤔

Benutzeravatar
nojo
Beiträge: 10
Registriert: 06.02.2020, 08:50
Wohnort: Gössendorf

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von nojo » 17.02.2020, 16:27

nojo hat geschrieben:
06.02.2020, 15:51
Daikin bietet auch Zusatzplatinen an. kann ich die Platine KRP413A1S für diesen Zweck verwenden und wenn ja, hat das schon jemand gemacht?
Codger hat geschrieben:
11.02.2020, 17:07
Daikin KRP413A1S Adaptor PCB For Remote On/Off Control-Constant/Pulse Contact

Vielleicht das ne Variante
wie schon am Anfang gefragt, hat das schon wer umgesetzt/installiert?
LG,
Norbert

Benutzeravatar
Codger
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2020, 18:25

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von Codger » 17.02.2020, 21:56

Mit der Platine kannst du Hardwareseitig eine ext. Freigabe erzeugen. Alarmmeldung als Sammelstörung abgreifen. Habe wir schon verbaut

Benutzeravatar
nojo
Beiträge: 10
Registriert: 06.02.2020, 08:50
Wohnort: Gössendorf

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von nojo » 18.02.2020, 08:40

Codger hat geschrieben:
17.02.2020, 21:56
Mit der Platine kannst du Hardwareseitig eine ext. Freigabe erzeugen. Alarmmeldung als Sammelstörung abgreifen. Habe wir schon verbaut
super, danke für die Info.
hast du Unterlagen zur Platine?

danke
LG,
Norbert

Benutzeravatar
Codger
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2020, 18:25

Re: Daikin Ansteuerung mit PVA/WR

Beitrag von Codger » 18.02.2020, 19:32

Solltest eine pn haben

Antworten