So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Aermec Kaltwassersatz mit "freier Kühlung"

Gesperrt
Marc.O
Beiträge: 6
Registriert: 08.10.2011, 13:21
Wohnort: karlsruhe

Aermec Kaltwassersatz mit "freier Kühlung"

Beitrag von Marc.O » 08.10.2011, 13:27

Hat jemand eine Ahnung was bei einem Aermec Kaltwassersatz beim
umschalten auf " freie Kühlung" von statten geht. Danke

Benutzeravatar
Tai-Pan
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 214
Registriert: 15.10.2007, 21:25
Wohnort: Plauen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tai-Pan » 08.10.2011, 13:36

genau weiß ich es nicht aber ich würde spontan davon ausgehen das er aermec wenn die aussenluft kälter ist als meine gewünschte wasser temperatur einfach ein luft wasser kühler verwendet wird ...

Marc.O
Beiträge: 6
Registriert: 08.10.2011, 13:21
Wohnort: karlsruhe

Beitrag von Marc.O » 08.10.2011, 13:52

Das ist schon richtig. Mein Problem ist, Ich hab nen Aermec NSB... Kaltwassersatz mit zwei Bitzer Schrauben. Seit vorgestern geht mir Kreis 1 immer Nachts oder Abends einmal auf ND- Störung.(Was in dem Werk sofort ein Drama auslöst) Da die Kiste Kältetechnisch
in Ordnung ist war meine vermutung ob während der Umschaltung vielleicht en "Pump Down"oder so gefahren wird und daher meine Störmeldung kommt.Heute
hab Ich dann die freie Kühlung mal ausprogrammiert. Bin mal gespannt ob die Störung wieder auftritt.
Nur wer eine Route hat, kann sie auch versemmeln.

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5419
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Gromo » 08.10.2011, 14:59

Wahrscheinlich werden die Wasserscheiden umschaltventile gefahren ohne auf die nachverdampfung etc. Rücksicht zu nehmen
Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

Benutzeravatar
düdelüt
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 595
Registriert: 23.01.2011, 16:48

Beitrag von düdelüt » 08.10.2011, 20:39

Wenn immer Kreis 1 ausfällt kann es natürlich auch jede Menge andere Ausfallgründe geben die nichts mit der freien Kühlung zu tun haben. Füllmenge, Feuchtigkeit in der Anlage, E-Ventil, Sensorfehler,...

Ganz nebenbei, ein "Werk" welches auf zuverlässige Kaltwasserversorgung angewiesen ist kauft nur eine Maschine mit 2 Kreisen?
Ich bau die Frauenmondrakete

Galerie

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5419
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Gromo » 08.10.2011, 23:08

Gromo hat geschrieben:Wahrscheinlich werden die Wasserscheiden umschaltventile gefahren ohne auf die nachverdampfung etc. Rücksicht zu nehmen
Scheiß Autokorrektur: wasserseitige nicht Wasserscheiden *gr*
Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3385
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Beitrag von Kalter Hund » 09.10.2011, 00:25

Vermutlich wird die ND-Störung im Mischbetrieb ausgelöst, da dabei die Verflüssigerüfter mit voller Drehzahl laufen. Genaueres hier und hier.
Gruß

Kalter Hund

Marc.O
Beiträge: 6
Registriert: 08.10.2011, 13:21
Wohnort: karlsruhe

Beitrag von Marc.O » 09.10.2011, 11:57

Kalter Hund hat geschrieben:Vermutlich wird die ND-Störung im Mischbetrieb ausgelöst, da dabei die Verflüssigerüfter mit voller Drehzahl laufen. Genaueres hier und hier.
Hey, vielen Dank. Heute morgen gabs keine Störmeldung. Maschine lief ohne
Freecooling und kalt genug war`s heut Nacht. Jetzt weiß Ich wo ich ansetzen muss. Gruss und schöner Sonntag noch
Nur wer eine Route hat, kann sie auch versemmeln.

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3385
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Beitrag von Kalter Hund » 09.10.2011, 18:12

Prüf auch mal die Verzögerungszeit der ND-Störung! Bei lägerem Stillstand des Verdichters bei volllaufenden Verflüssigerlüftern, kann es schon dauern bis der Verflüssigungsdruck aufgebaut ist.
Ist es ein MOP-TEV?. Wenn ja - prüfe ob dessen Kopf bei längerem Stillstand kälter als der Fühler (quasi Wassertemperatur) wird (Verlagerung der Fühlerfüllung)!
Gruß

Kalter Hund

Marc.O
Beiträge: 6
Registriert: 08.10.2011, 13:21
Wohnort: karlsruhe

Beitrag von Marc.O » 09.10.2011, 19:13

E- ventil ist ein elektronisches Alko mit Emerson Superheat Controller drin.
Die E-ventil Regelung arbeitet unabhängig von der Carrell pico.
Freitag war Ich ca 3 Stunden vor Ort und der Kältekreis lief in allen Lastbereichen eigentlich Tip Top. Mop funktion ist ausgeschaltet.
Anscheinend Zickt die Maschine schon länger und der zuständige vorher hatte meines erachtens kein Bock mehr.(Ist den Rest des Jahres Krank geschrieben)
So haben mindestens drei verschiedene Leute, mit mehr oder weniger Ahnung schon rum gespielt. Drucktransmitter und Fühler hab Ich getauscht. Schätze es liegt an der Programmierung. Werd Mich Montag mal mit Aermec kurzschliessen
und den Regler Reseten
Nur wer eine Route hat, kann sie auch versemmeln.

Nost
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1245
Registriert: 11.09.2007, 19:56

Beitrag von Nost » 10.10.2011, 07:15

Du hast bei den Alco Controllern die möglichkeit beim start der Maschine eine Öffnungszeit vorzugeben in der das E-Ventil für eine bestimmte Zeit auf einen festen Prozentsatz geöffnet ist. Hier solltest du ansetzten.
In den Aermac Maschinen ist es ja so das im Freikühler Betrieb das KÄltemittel im Verflüssiger gnadenlos unterkühlt wird da die Luft ja über den Verflüssiger im Maschinenstillstand gezogen wird. Machst du jetzt die Kiste an brauch die erstmal ne weile bis der Druck reicht um was durchs E-Ventil und dei Rückschlagventile der Kondensatleitung zu drücken. Mit dem Öffnungsgrad kannst du hier gegensteueren. Des weiteren sollte von der "super" Steuerung erst nur ein Teil des Verflüssigers per Magnetventil frei gegeben werden.

Marc.O
Beiträge: 6
Registriert: 08.10.2011, 13:21
Wohnort: karlsruhe

Beitrag von Marc.O » 16.10.2011, 19:02

Nach veränderung der Startöffnungszeit sowie des Öffnungswinkel und änderung der Kondensationsreglungsparameter ( höherer Druck im Mischbetrieb) läuft
die kiste seit ner Woche Störungsfrei.
Danke für die Tips :thanks: :thanks: :thanks: :
Nur wer eine Route hat, kann sie auch versemmeln.

Gesperrt