So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Antworten
rebouny
Beiträge: 1
Registriert: 28.05.2017, 21:07

Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von rebouny » 28.05.2017, 21:27

Hallo!

Wie es manchmal so ist, man kauft was und irgendwann entdeckt man eine kleine Besonderheit und fragt sich dann - was zur Hölle ist das eigentlich?

Das Kaufobjekt ist ein Haus aus den späten 50er Jahren und hat im Wohnzimmer wohl eine Klimaanlage. Jedenfalls macht das Ding gut kalt wenn man den Stecker einsteckt. Da ich überhaupt nicht weis was für ein Gerät das ist noch ob ich das mittlerweile überhaupt noch länger einschalten sollte bitte ich um Mithilfe. Einzig ein großer "Siemens" Schriftzug prangert die Blende an, sonst ist nichts zu erkennen - weder innen nach außerhalb des Gebäudes, das Teil ragt so ca 40 cm die Hauswand heraus. Die Steuerung sieht aus wie ein altes Radio irgendwie, wir haben aus optischen Gründen den holzfarbenen Rand mit weißem Klebeband abgedeckt. Und laut ist es - macht aber auch kalte Luft ;)

Ein Bild des Gerätes findet Ihr hier:
Bild

Hat jemand einen Rat um welches Gerät es sich handelt? Oder wo ich vielleicht weitere Informationen zu Geräten aus der zeit finden kann?

Viele Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1341
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Spezialwidde » 29.05.2017, 10:34

Das ist eine stink normale Kompaktklimaanlage wie sie damals waren ;-) Die genaue Medellbezeichnung kenne ich zwar auch nicht aber wenn sie noch läuft kann man sie auch benutzen, warum nicht^^ Das untere Rad ist das Thermostat, in der Mitte kann man die Lüftergeschwindigkeit und oben den Modus einstellen. Unter dem rechteckigen Ansauggitter befindet sich ein Luftfilter, den unbedingt ausbauen und überprüfen, dahinter auch mal den Verdampfer begutachten und ggf reinigen sonst wirds ne Bakterienschleuder. Ansonsten bei der Entsorgung (falls geplant) beachten dass das Gerät mit zimlicher Sicherheit ein fckw bzh hfckw haltiges Kältemittel enthält das korrekt entsorgt werden muss.

Benutzeravatar
Micha94
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 228
Registriert: 09.08.2015, 02:16

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Micha94 » 24.06.2017, 01:27

Entsorgen wäre schade... Wenn dus loswerden willst, melde dich bei mir.
Das Lüftungsgitter bekomme ich problemlos wieder weiß 8)

So alte Technik ist doch cool & langlebig.

Benutzeravatar
Matte93
Beiträge: 12
Registriert: 18.06.2018, 23:24
Wohnort: Bochum

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Matte93 » 22.06.2018, 23:22

Ich finde das Design auch recht cool, was ist denn jetzt eigentlich aus der Klimaanlage geworden, hast du sie behalten oder doch ausgebaut?
Halte dich nicht damit auf, Geld zu wollen, denn selbst die,die genug haben,sind nicht glücklich damit.

Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1865
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Nobsi » 24.06.2018, 11:15

Moin

Von außen siehts dann so aus:
IMG_0216.JPG
IMG_0216.JPG (38.05 KiB) 439 mal betrachtet
Gruß
Nobsi

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3260
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Dj Ninja » 24.06.2018, 11:48

Man nennt die Dinger ja nicht umsonst Wandstopfer.

Benutzeravatar
Matte93
Beiträge: 12
Registriert: 18.06.2018, 23:24
Wohnort: Bochum

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Matte93 » 26.06.2018, 15:59

Ja gut, das die alten geräte nicht die schmalsten waren weiß man ja, aber was hat einen damals interessiert wie es an der Hauswand aussah.
Halte dich nicht damit auf, Geld zu wollen, denn selbst die,die genug haben,sind nicht glücklich damit.

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1341
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Spezialwidde » 26.06.2018, 17:36

Matte93 hat geschrieben:
26.06.2018, 15:59
Ja gut, das die alten geräte nicht die schmalsten waren weiß man ja
Ist das heutzutage anders wenn ich so ein Teil durch die Wand schiebe?!

Benutzeravatar
Jochen S.
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 213
Registriert: 28.03.2018, 22:36
Wohnort: Haßloch

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Jochen S. » 26.06.2018, 21:13

Diese "Dinger" kann man immernoch käuflich erwerben. Nur eben mit aktueller Chinatechnik verbaut.

Benutzeravatar
Micha94
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 228
Registriert: 09.08.2015, 02:16

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Micha94 » 26.06.2018, 21:58

Da habe ich aber gute alte Technik mit R12 aus den 60ern. Gut gelötet ist das heute noch dicht.

Benutzeravatar
Jochen S.
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 213
Registriert: 28.03.2018, 22:36
Wohnort: Haßloch

Re: Identifikation eines Gerätes aus den 60igern

Beitrag von Jochen S. » 28.06.2018, 10:28

1530174459425-1158030769.jpg
Da ist sogar schon R32 drin.

Antworten