Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Kühlung meines PC´s

Antworten
Benutzeravatar
Lightbringer
Beiträge: 10
Registriert: 27.05.2020, 21:05
Wohnort: Saarbrücken

Kühlung meines PC´s

Beitrag von Lightbringer » 11.06.2020, 22:15

Ich bin jetzt erstmal fertig mit meinem Casemod mit zweikreisiger custom Wasserkühlung.

https://imgur.com/a/yeYZVwt

Mod ist in mühsamer Handarbeit entstanden. Pipes hab ich einige in den Schrott getreten bis ich soweit war!

Ein Paar Specs:

Intel I9 9900k auf 4,9 GHZ übertaktet
ASUS ROG MAXIMUS
64 GB DDR 4 Corsair Vengeance 3200 MHZ
RTX 2080 TI Kingmod Zotac
Pipes von EK Waterblocks plus anschlüsse usw
ca. 200 Stunden Arbeit
und viel zu viel Geld
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur! :D :D

Benutzeravatar
Propen (C3H6)
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 205
Registriert: 24.05.2019, 22:40
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Propen (C3H6) » 12.06.2020, 11:09

Hey, sieht nicht schlecht aus, obwohl ich mit RGB nicht viel anfangen kann (zu bunt und schrill).

Allerdings muss ich dich hinweisen, dass hier mehr Wert auf Kompressorkühlungen gelegt wird. Insofern ist auch das Unterforum-Bild, welches einen Wasserkühler zeigt, fehl am Platz. Benutzt du einen Chiller?
Seit Juni 2019: Mitsubishi Electric MXZ-2F42VG + MSZ-AP25VG + MSZ-AP35VG (Duosplit; R32)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)

Benutzeravatar
Lightbringer
Beiträge: 10
Registriert: 27.05.2020, 21:05
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Lightbringer » 12.06.2020, 11:47

@propen oh sry, dachte hier ist auch ein Plätzchen für herkömmliche Custom-Waküs in Rechnern.

EInen Chiller direkt nicht sondern 2 Radiatoren mit jeweils 4 lüftern, insofern quasi 2 mini chiller^^

zu den Specs meiner Wasserühlung:

2 x EK Coolstream PE 480 // Radiatoren
2 x EK-RES X3 250 RGB // Ausgleichbehälter
1 x EK-Classic DP Front PC-O11D D-RGB // Verteilungsplatte
2 x EK-XTOP DDC 3.2 PWM Elite // Pumpen
1 x EK-Loop Connect Steuerung für Pumpen, Lüfter und RGB
2 x EK-CryoFuel als Flüssigkeit in der Kühlung in 2 unterschiedlichen farben
1 x EK-Quantum Momentum ROG Strix X570-E D-RGB Monoblock - Acryl (Prozessorkühlelement)
8 x iCUE QL120 RGB PWM Lüfter
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur! :D :D

Moderator
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 23.05.2020, 15:50

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Moderator » 12.06.2020, 12:18

Radiator =! Chiller

Chiller kühlt den Wasserkreislauf mit Kompressor etc.

https://www.aquatuning.de/wasserkuehlun ... lack?c=355

Damit sind Wassertemperaturen unter Raumtemperatur möglich. Schaff das mal mit einem normalen Radiator und Raumluft.

Benutzeravatar
Lightbringer
Beiträge: 10
Registriert: 27.05.2020, 21:05
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Lightbringer » 12.06.2020, 13:08

@Moderator

jop stimmt geb ich dir recht, hab ich mich vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt.
Ich hab natürlich keinen echten Chiller am Rechner, da sich das aktuell nicht lohnt, bzw mir dann doch eine spur zu extrem wäre für meinen Heimrechner.
Ich komme aktuell mit dieser Konfiguration ziemlich gut aus. Rahmenbedingen sind auch relativ gut, da ich relativ konstant 22 Grad hier im Raum habe und die Temperaturentwicklung Im Rechner Ist super. Bei konstanten 22 Grad Raumluft hab ich an der Graka unter Volllast 45 Grad und am Prozessor 60-65 Grad wobei das für nen i9 9900k schon sehr gute werte sind, zumal unter vollast meine lüfter an den radiatoren immer noch nur mit 60-70 Prozent ihrer Max Drehzahl laufen... Ich war jetzt am überlegen ob ich beim Prozessorkreis noch eine Push-Pull konfiguration machen und somit die Lüfterdrehzahl eventuell nochmals deutlich senken kann... ich liebs leise...
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur! :D :D

Benutzeravatar
Propen (C3H6)
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 205
Registriert: 24.05.2019, 22:40
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Propen (C3H6) » 13.06.2020, 01:03

Wenn du's leise haben willst, brauchst du mehr Radiatorfläche. Ein 480er für einen 9900K + 2080 Ti erzeugen gerade im übertakteten Zustand sehr viel Abwärme.

Ich sehe auch, alles EK-only. Hatte ich anno 2016 auch, bin aber schnell auf Aqua Computer und Watercool gewechselt. Hatte einige Probleme mit meinen EK-Produkten (schlechte Passgenauigkeit, Undichtigkeiten, sehr viel Dreck in den Radis,...). Ebenso ist EK richtig teuer geworden für das Gebotene. Bei Watercool und Aquacomputer kriegst du sogar für weniger Geld sehr viel bessere Qualität, sehr hohe Kühlleistung und perfekten Support. :)
Seit Juni 2019: Mitsubishi Electric MXZ-2F42VG + MSZ-AP25VG + MSZ-AP35VG (Duosplit; R32)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)

Benutzeravatar
Spezialwidde
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2223
Registriert: 09.05.2011, 09:22
Wohnort: 66440 Blieskastel

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Spezialwidde » 13.06.2020, 08:49

Hier darf man auch durchaus über normale pasive Wasserkühlungen sprechen, warum auch nicht ;) Zum Thema Lautstärke: Wenn der PC nicht allzu mobil sein muss kann man die Rückkühlung auch aus dem PC Gehäuse auslagern. Das ermöglicht größere Radiatoren, unter Umständen sogar komplett lüfterlos. Dann hat man nur noch die Pumpe als Geräuschquelle.

Benutzeravatar
Lightbringer
Beiträge: 10
Registriert: 27.05.2020, 21:05
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Lightbringer » 14.06.2020, 11:05

@propen deswegen hab ich ja schon zwei 480er radiatoren . Gut bei EK-only hab ich mich tatsächlich auf testergebnisse und erfahrungsberichte von bekannten verlassen. Also passgenauigkeit usw hatte bei mir soweit alles gestimmt. Undichtigkeiten hatte ich nicht, jedenfalls keine die ich nicht im vorfeld gesehen und behoben habe.
@spezialwidde hatte darüber tatsächlich noiich nicht nachgedacht
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur! :D :D

Benutzeravatar
Propen (C3H6)
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 205
Registriert: 24.05.2019, 22:40
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Kühlung meines PC´s

Beitrag von Propen (C3H6) » 14.06.2020, 15:21

EK steckt halt viel in Marketing. Roman "der8auer" Hartung hat bei mir nicht wenig dazu beigetragen und da habe ich halt in seinen Videos viel EK-Zeug gesehen, daher dachte ich, nehme ich auch. Der gute Mann wird ja von EK gesponsert, deshalb ist die Präsenz von EK-Produkten bei ihm so stark, wo andere dafür einen heftigen Silberfischchen-Befall haben. :lol: Zwar ist Sponsoring grundsätzlich nichts Schlimmes, aber die Objektivität lässt zwangsläufig nach. Irgendwie muss man den Sponsor ja halten, oder würdest du jemanden sponsern, der deine Produkte dauernd durch den Kakao zieht, ob berechtigt oder nicht? ;)

Der krasseste Fall mit einem EK-Produkt hatte ich mit dem EK Supremacy gemacht: den hatte ich zur Kühlung meines Ryzen 7 1800X genommen. Das Mainboard war ein Asus Crosshair VI Hero. Das Gummi für die EK-Backplate war so dick, dass es den Fehler 8 beim Mainboard verursachte und es sich aufhing. Da hilft nur Stecker ziehen. Von EK bekam ich kein Ersatzgummi, sodass ich den selben Kühler, der in der Zwischenzeit extra für die AM4-Plattform überarbeitet wurde, kaufen musste. Immerhin benutzte die überarbeitete Version die Backplate vom Mainboard, da funktionierte alles einwandfrei.

Schade ist auch, dass EK seine Produkte - gerade bei CPU-Kühlern - schnell auf EOL setzt. Noch ein Grund für mich, von EK wegzugehen. Bei Aquacomputer und Watercool kriegst du selbst für über 10 Jahre alte Kühler Umrüstkits und Ersatzteile kostengünstig.

@Spezialwidde: Da hast du auch wieder wahr. :) Weil es hier im restlichen Forum um Kälteanlagen, Wärmepumpen und Klimageräte geht, bin ich davon ausgegangen, dass gilt auch für das PC-Unterforum.
Dann hat man nur noch die Pumpe als Geräuschquelle.
Eine D5 kann man sehr gut stumm kriegen, wenn man das Shoggy-Sandwich und ein Pumpentop aus Messing nimmt. Auch der getrennte Einbau von AGB und Pumpe - sofern möglich - wirkt sich positiv auf die Geräuschentwicklung aus.

Letzten Endes hängt alles vom eigenen Hörvermögen und der Empfindlichkeit bestimmter Frequenzen ab. So empfinde ich hochfrequente Töne als sehr unangenehm, so ist im dem Falle bei mir eine DDC keine Option.
Seit Juni 2019: Mitsubishi Electric MXZ-2F42VG + MSZ-AP25VG + MSZ-AP35VG (Duosplit; R32)

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)

Antworten