Wp La11as Umbau geschafft

kova1902
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 25
Registriert: 01.02.2018, 17:50

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von kova1902 » 15.01.2019, 18:00

Hallo Herbert
Parametrieren war in 10 Minuten erledigt , habe oft beruflich mit Danfoss FU's zu tun.
Aber AZ war nicht so berauschend .
mfg kova

Megawatt
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 31
Registriert: 21.05.2008, 00:14
Kontaktdaten:

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Megawatt » 20.01.2019, 23:37

Hydraulikberni hat geschrieben:
24.12.2018, 16:09
Hallo Miteinander,
habe vorhin noch mal ausprobiert. Jetzt konnte ich die Integralzeit auf 100 sec stellen, die Überhitzung auf 1,6K Proportionalbeiwert auf 1,8 , LowSh Schwelle auf 0,5K, , Differentialzeit auf 2sec.
Jetzt läuft die Anlage stabil.
Frohe Weihnachten,
Bernhard
Damit dir die Anlage in wichtigen Moment kein Ärger macht, stelle den Wert LowSh Schwelle auf mindestens 5K statt 0,5K. Die
Srollverdichter können es locker ab.
Gruß,
Megawatt
zubadan.spdns.de

Plato05
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 72
Registriert: 25.04.2015, 07:33

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Plato05 » 26.01.2019, 09:26

Hallo Kova1902,
du outest dich hier als Kenner der Danfoss FU's. Ich habe mit meinem FU ein Problem bei dem ich nicht weiter komme, vielleicht kannst du helfen:

Meine WP mit Copeland scroll wird über eine UVR1611 gesteuert über PID 0-10V. Dazwischen sitzt ein Danfoss FU VLT 6000 HVAC. Bisher erfolgte die Steuerung zwischen 30 und 50 Hz. Das funktionierte inzwischen auch einwandfrei.
Jetzt im kalten Winter bekomme ich das Haus nicht warm genug und wollte die Steuerung zwischen 30 und 60 Hz laufen lassen. Trotz Änderung der Daten läuft sie aber immer noch nur bis 50 hz hoch. Im Handbetrieb kann ich sie allerdings auf 60 Hz hoch steuern.
Woran kann das liegen?
Die eingestellten Werte im Quickmenue: (102) Motorleistung 2,84 kw, (103) Motorspannung 400 V, (104) Motorfrequenz 50 hz, (105) Motorstrom 6,63 A, (106) Motornenndrehzahl 2900 U/min, (201) Ausgangsfrequenz niedrig 30 Hz, (202) Ausgangsfrequenz hoch 60 hz, (206) Rampenzeit auf 1 sec, (207) Rampenzeitab 1 sec.
Vielleicht hast du eine Idee und kannst helfen, Danke
MfG
Hans

Benutzeravatar
Alexander470815
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1115
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Alexander470815 » 26.01.2019, 12:14

204 und 205 (min. max. Sollwert) musst du auch passend einstellen.
Sonst wird der Analogeingang auf 0-50Hz skaliert.
Welche untere und obere Spannung der Analogeingang hat kann man unter 309 und 310 nachlesen.

Plato05
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 72
Registriert: 25.04.2015, 07:33

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Plato05 » 26.01.2019, 13:13

Danke Alexander, das war der richtigeTipp. Habe die Änderung vorgenommen und schon läuft es.
MfG
Hans

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 215
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Hydraulikberni » 02.03.2019, 22:05

Megawatt hat geschrieben:
20.01.2019, 23:37
Hydraulikberni hat geschrieben:
24.12.2018, 16:09
Hallo Miteinander,
habe vorhin noch mal ausprobiert. Jetzt konnte ich die Integralzeit auf 100 sec stellen, die Überhitzung auf 1,6K Proportionalbeiwert auf 1,8 , LowSh Schwelle auf 0,5K, , Differentialzeit auf 2sec.
Jetzt läuft die Anlage stabil.
Frohe Weihnachten,
Bernhard
Damit dir die Anlage in wichtigen Moment kein Ärger macht, stelle den Wert LowSh Schwelle auf mindestens 5K statt 0,5K. Die
Srollverdichter können es locker ab.
Gruß,
Megawatt
Hallo Megawatt,
melde mich jetzt erst zurück, waren paar Probleme zu lösen.
In der Zwischenzeit musste ich feststellen, daß das EEV zu klein war. Wir haben gestern das EEV gegen ein grösseres gewechselt, den Filtertrockner und einen Schwingungsdämpfer zw Verdichterausgang un 4-Wegeventil. Den LowSh Wert habe ich auf 0,9K und die Überhitzung auf 1,9K gestellt.
Warum sollte ich die Überhitzung auf 5K stellen? R404A hat einen geringen Temperaturglide, da reichen doch 2K Überhitzung, oder habe ich was übersehen?
Grüsse,
Bernhard
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Megawatt
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 31
Registriert: 21.05.2008, 00:14
Kontaktdaten:

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Megawatt » 02.03.2019, 23:53

Hallo Bernhard,

Du hast mich falsch verstanden, ich habe die LowSh Schwelle auf mindestens 5K statt 0,5K gemeint. Habe selbst die Überhitzung auf 1K stehen. Wieso die LowSh Schwelle auf 5K ? Weil wenn die Regelung aus irgend einem Grund auch immer nicht schafft die Überhitzung konstant zu halten und Überhitzung einmal deine 0,5K LowSh Schwelle unterschreitet, schaltet die Anlage ab.

Grüsse,
Megawatt
zubadan.spdns.de

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 215
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Hydraulikberni » 03.03.2019, 00:22

Hallo Megawatt,
bei der Carel EVD ist die Lowsh das Überhitzungminimum, wird es erreicht, geht das Ventil schnell zu. Die eingestellte Überhitzung muss grösser als der LowSh Wert sein. Den Alarmkontakt werte ich aber nicht aus, wahrscheinlich ist das bei Deiner Anlage anders.
Grüsse,
Bernhard
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 215
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Hydraulikberni » 18.04.2019, 22:48

Hallo Miteinander,
habe noch paar Änderungen vorgenommen: Freigabeeingang des EVD Evolution gesperrt, wenn Abtauung erfolgt. Abtauabschaltdruck von 12,4 Bar auf 10 Bar gesenkt. Ventilöffnung bei Start auf 32% gesenkt. Ist die Ventilöffnung bei Start zu gross läuft der Regler auf LowSH Schwelle , es dauert dann ewig bis die Überhitzung ausgeregelt ist.
In der nächsten Zeit wird der Stromverbrauch mit der gleichen Wärmepumpe von einem Freund verglichen, bisher hatte ich immer einen höheren Stromverbrauch als seine WP.
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 215
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Wp La11as Umbau geschafft

Beitrag von Hydraulikberni » 26.04.2019, 21:25

Hallo Miteinander,
FreigabeEVD erfolgt 2 sec nach Verdichterstart.
Ansonsten sieht es gut aus, COP endlich in die richtige Richtung gebracht, heute über 5. Allerding ist die Leistungsaufnahme bei Bereitschaft verringerungswürdig, ca. 0,8kWh pro Tag.
Grüsse,
Bernhard
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Antworten