So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Unruhe im Heissgas, warum?

Antworten
Plato05
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 59
Registriert: 25.04.2015, 07:33

Unruhe im Heissgas, warum?

Beitrag von Plato05 » 15.11.2017, 12:25

Hallo,
erst einmal einige Eckdaten. Ich habe eine Ochsner WP mit Erdkollektor und eine Steuerung über die UVR1611.

Meine Frage ist, ob mir jemand erklären kann warum inzwischen die Heissgaskurver so unruhig verläuft. Das kann doch nicht richtig sein.

Am Anfang der Heizperiode war die Kurve gleichmäßig und glatt. Inzwischen ist sie sehr unruhig, insbesondere im Anfangsbereich.
Dazu habe ich 2 Ausdrucke von WinSol beigelegt.
Könnte es das TEV sein?
MfG Hans
Heissgas1.pdf
Heissgas2.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Hannes
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 423
Registriert: 27.10.2008, 21:23
Wohnort: Tulln

Re: Unruhe im Heissgas, warum?

Beitrag von Hannes » 21.11.2017, 18:01

War vielleicht am Beginn der Heizperiode die Sauggastemperatur höher, sprich das Erdreich noch auf "Nachsommerniveau" oder anders ausgedrückt "fetteres RL-Gas" was man auch mit höerem Sauggasdruck umschreiben kann!

Ansonsten könnte man auch noch einen Versuch machen und das TEV ein wenig in Richtung geringere Überhitzung verstellen, dabei immer die beiden Temperaturen im Auge behalten und auch mal die Motorstromaufnahme messen (vorher und nachher)!

Plato05
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 59
Registriert: 25.04.2015, 07:33

Re: Unruhe im Heissgas, warum?

Beitrag von Plato05 » 22.11.2017, 06:52

Danke Hannes. Der Kältetechniker kommt in ein paar Tagen. Ich werde ihm deine Antwort mitteilen und hoffe wir bekommen es eingestellt.

Benutzeravatar
Entropie
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 278
Registriert: 27.06.2007, 08:55
Wohnort: Hessen

Re: Unruhe im Heissgas, warum?

Beitrag von Entropie » 01.12.2017, 11:26

So wie ich das sehe verändern sich die Temperaturen weil die WP ganz normal An und Aus geht. Schaut mal auf den Digitalausgang A5/1 oben (pink).
Läuft die Anlage? Wenn ja, Finger weg! Vor allem am Freitag Nachmittag.

Antworten