So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Leistungskennzahl (COP)

Antworten
_max_
Beiträge: 1
Registriert: 29.01.2019, 09:59

Leistungskennzahl (COP)

Beitrag von _max_ » 29.01.2019, 10:04

Hallo in die Runde,

ich hoffe ihr könnt bei meiner Frage etwas Unterstützung leisten. Ich schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit und diskutiere dabei u.a. die Annahmen zur Auslegung eines Kältekonzeptes…dafür ist natürlich auch Grundlagenarbeit nötig.

Meine Frage lautet: Welche Faktoren besitzen Einfluss auf die Leistungskennzahl (COP) einer Wärmepumpe bzw. Kompressionskälteanlage? Was ist der Grund, wieso der COP mit konstant sinkender Leistung [%] nicht konstant steigt? Es muss weitere Einflüsse neben der elektrischen Leistung des Verdichters geben…nur welche.
Leider besitze ich keine Angriffspunkte hierfür.

Ich freue mich über eure Beiträge

max

Benutzeravatar
Waxbaer
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 232
Registriert: 16.05.2012, 20:17
Wohnort: Varenholz

Re: Leistungskennzahl (COP)

Beitrag von Waxbaer » 05.02.2019, 14:32

Aus der Bedienungsanleitung von Testo:

Berechnungsgrundlage COP
Wärmepumpe
Die Heizleistung und die Effizienzkennzahl COP Wärmepumpe
werden vom testo 570 folgendermaßen berechnet:
• Heizleistung = Volumenstrom x Dichte des Mediums x
Spezifische Wärmekapazität x ∆T (K) / 3600
• COP = Heizleistung / Leistungsaufnahme

DKT
Beiträge: 15
Registriert: 25.08.2017, 10:06
Wohnort: Nähe Karlsruhe

Re: Leistungskennzahl (COP)

Beitrag von DKT » 05.02.2019, 15:37

Die Heizleistung und Leistungsaufnahme hängen direkt von Verdampfungsdruck/Verdampfungstemperatur und Verflüssigungsdruck/Verflüssigungstemperatur ab. Und weil so ziemlich alles bereits jemand im Internet beschrieben hat:

https://www.energie-lexikon.info/leistungszahl.html

Ich hoffe das hilft weiter.

Mfg
Wer alle meine Rechtschreibfehler findet und in die richtige Reihenfolge setzt, findet die Anleitung zum perfekten Kältemittel :lol:

moby
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 656
Registriert: 27.07.2014, 21:56

Re: Leistungskennzahl (COP)

Beitrag von moby » 05.02.2019, 20:58

Da wären:
- elektrische Leistung(saufnahme) der Umwälz-/Ladepumpen
- Leistungsaufnahme der Ventilatoren von Verdampfern/Kondensatoren

Dabei steigt die Leistungsaufnahme im Quadrat oder anders ausgedrückt brauchst du bei halbem Volumenstrom nur noch 1/4 der Leistung.

RoBa
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 64
Registriert: 02.10.2009, 11:33

Re: Leistungskennzahl (COP)

Beitrag von RoBa » 11.02.2019, 16:28

die Leistung geht kubisch! Also nur noch 1/8!

Antworten