So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Flare Fittings

Antworten
Ferdl
Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2017, 15:56

Flare Fittings

Beitrag von Ferdl » 14.07.2017, 10:37

Was hält die Gemeinde von Armacel Flare Fittings?
https://local.armacell.com/de/armacell- ... -fittinge/
Teurer Nonsens oder taugt das was?
Preise: Flare Fitting Komplett ~4-6 €, Kalibrierwerkzeug je Größe ab 35 €

Benutzeravatar
Spinebreaker
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 106
Registriert: 09.04.2012, 17:34
Wohnort: Bei Hamburch um die Ecke

Re: Flare Fittings

Beitrag von Spinebreaker » 27.08.2017, 21:09

Die denken alle sie hätten das Rad neu erfunden mit ihren tollen Klemm/Press-Wasweissichverbindern.
Auf der einen Seite hauen sie jedes Jahr wieder ein neues ganz tollen und umweltschonendes Kältemittel raus was das vorherige Ersatzkältemittel ersetzen soll und auf der anderen Seite werden irgendwelche völlig unerprobten Presssysteme auf den Markt gebracht.
Ich persönlich halte davon gar nichts und mache lieber kurz den Brenner an als da minutenlang zu stecken, schmirgeln, kleben und zu pressen.
Bördeln ohne Bördelmutter draufzuschieben oder Lüfter anklemmen ohne das Kabel vorher durch die Gehäusedurchführung zu stecken. Ich hasse sowas einfach!

sch.marco
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2092
Registriert: 25.08.2015, 09:31
Wohnort: Saxony, am Busen der Natur

Re: Flare Fittings

Beitrag von sch.marco » 28.08.2017, 07:05

Naja, so ein System gibt's ja schon ewig von Lokring, wird ja offensichtlich auch seit Jahrzehnten eingesetzt. Zumindest benutzt das System ein lokaler Betrieb zur Reparatur für Kühlschränke, kann wohl auch bei KM-Leitungen eingesetzt werden. Er hat damit super Erfahrungen gemacht, auch auf Langzeit und in Bezug auf Dichtigkeit. Ich nehme mal an, dass das System von Armacel ähnlich funktioniert.
MSZ-SF25VA
MSZ-SF35VA
MXZ-2D42VA + MSZ-SF20VE + MSZ-SF20-VE

Meine MEL´s im Video: https://www.youtube.com/channel/UCkVT_D ... subscriber

Skyzero
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 15.03.2018, 03:30

Re: Flare Fittings

Beitrag von Skyzero » 07.01.2019, 13:54

Hallo zusammen,

Erstmals ein gutes neues Jahr 2o19...

Gibt es in der Zwischenzeit schon mehr Erfahrungen zu den oben genannten Armacel Flare Fittings?
Ich kenne das System von der Fliegerei, wo sie absolut zuverlässig sind, aber über Jahrzente hinaus. Aber leider werden diese Art von Fittinge dort nur bei bei Flüssigkeiten gebraucht...

Danke und Gruss

Marco

gnampf
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 88
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Flare Fittings

Beitrag von gnampf » 07.01.2019, 14:12

Hab sie bei mir verbaut, und bisher halte ich sie fuer dicht... zumindest die, bei denen das Rohr beim Zusammenschrauben noch im Fitting steckte... bei dem wo das nicht der Fall war hats kraeftig gepfiffen beim Unterdruck ziehen ;-) Sind allerdings noch keine Jahrzehnte, sondern nur ein paar Monate.

Skyzero
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 15.03.2018, 03:30

Re: Flare Fittings

Beitrag von Skyzero » 08.01.2019, 11:41

gnampf hat geschrieben:
07.01.2019, 14:12
Hab sie bei mir verbaut, und bisher halte ich sie fuer dicht... zumindest die, bei denen das Rohr beim Zusammenschrauben noch im Fitting steckte... bei dem wo das nicht der Fall war hats kraeftig gepfiffen beim Unterdruck ziehen ;-) Sind allerdings noch keine Jahrzehnte, sondern nur ein paar Monate.
Besten Dank ;-)

emmi2
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 40
Registriert: 25.11.2016, 20:34

Re: Flare Fittings

Beitrag von emmi2 » 09.01.2019, 08:24

mich würde interressieren wie oft man die Verbindung trennen/ verbinden kann bis das Material so verdichtet ist das es nicht mehr dicht wird,.....
wir suchen eine lösbare Verbindung die man ca. 10mal oder mehr trennen/ verbinden kann ohne Undichtigkeiten,..... und selbstabdichtend beim Trennen wäre auch schön,.............

gnampf
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 88
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Flare Fittings

Beitrag von gnampf » 09.01.2019, 08:34

dann sind die Flare Fittings schonmal nichts, das sind naemlich keine Schnellverbinder, da dichtet gar nichts ab beim Trennen sondern die Anlage muss vorher fachgerecht abgesaugt bzw. Pumpdown durchgefuehrt und spaeter alles evakuiert werden.

Antworten