So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Alternativen zu Lokring

volvodidi
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 37
Registriert: 05.08.2018, 20:18
Wohnort: Bonn / Motala

Re: Alternativen zu Lokring

Beitrag von volvodidi » 11.04.2019, 06:46

Ich würde so einen Mist nicht einsetzen.
Ich kenne diese Art Verbindung aus der Pneumatik, da wird ein PU Schlauch eingesteckt.
Hier wird ein Kupferrohr eingesetzt, wenn das nicht 100% sauber entgratet und verrundet wird besteht die Gefahr das beim einschieben der O-Ring verletzt wird. Ausserdem ist auf der Verbindung Bewegung durch Ausdehnung und evtl. Vibrationen. Und der O-Ring der dichtet aus NBR, FKM, etc. ist einer Alterung unterworfen. Das hält auf Dauer nicht wirklich dicht. Da hätte ich kein Vertrauen drin. Das ist was für Firmen die ihre Existens sichern wollen :D . Einziger Vorteil für den Monteur weniger Werkzeug im Einsatz.
Dieter

martin_w
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 920
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Alternativen zu Lokring

Beitrag von martin_w » 11.04.2019, 09:55

Endlich: Klima installieren wird so einfach wie den Gardena Gartenschlauch anschließen :-)

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3692
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Alternativen zu Lokring

Beitrag von Dj Ninja » 11.04.2019, 16:35

Wie jetzt? Du nutzt noch Kupferleitungen anstatt Gardena Schnellverbinder? Arme Sau! ;)

Antworten