Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Gärvollautomaten Problem

Antworten
Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von Dj Ninja » 17.06.2019, 03:04

Das wars, was ich vermeiden wollte... das große Rätselraten geht los. Du bekommst nun eine Liste möglicher Fehlerquellen, die auch perfekt auf die Frage "Welche Teile sind in dieser Anlage verbaut?" passt. Super!

Wie ich bereits sagte, da muß jemand dran, der die einzelnen Teile messen kann. Der bekommt dann auch raus, ob die Kältemaschine überhaupt eine Anforderung erhält und falls ja, wieso der Verdichter nicht immer durchläuft. Übrigens machen 230/400V kräftig Aua-Aua in den Fingern, es sollte also jemand dran, der weiß, was er da tut. Nein, nicht an die 400V dran, sondern an die Messtechnik.

bakerman
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2019, 11:28

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bakerman » 17.06.2019, 03:15

Ich warte mal ab was der Kältemeister nachher sagt....
Eins nach dem anderen durch nur so wird's gehen.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bennisg » 17.06.2019, 03:22

Dj Ninja hat geschrieben:
17.06.2019, 03:04
das große Rätselraten geht los. Du bekommst nun eine Liste möglicher Fehlerquellen,
Ich würde es Brainstorming nennen.
Klingt besser und ist im Grunde ja auch das, was unser Bäcker haben wollte, damit er mal ein paar (neue) Ideen hat, wie man so an die Sache rangehen könnte. Manchmal kommt ja selbst der beste Techniker nicht auf die verrücktesten Ideen...

Aber @bakerman:
Ich hoffe, du kannst gut mit dem Techniker. Auf die Aussage "also die Jungs ausm Forum haben gesagt, du sollst mal hier und da messen", könnt der Kollege allergisch reagieren. Also immer schön subtil unsere Tipps hier einfließen lassen, so als wärs dir grad so in den Sinn gekommen... :twisted: :twisted: :lol: :lol:

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von Dj Ninja » 17.06.2019, 03:23

Der KAB soll als erstes prüfen, ob die Steuerung (da muß es ja irgend ein Teil geben, was die Temperaturkurve vorgibt wenn die Anlage zeitlich gesteuert so viele verschiedenen Temperaturbereiche einregeln können muß) überhaupt eine Anforderung an die Kälteanlage schickt. Wenn nicht, kann er nicht viel machen, dann liegt der Fehler bereits in der Steuerung oder irgendein Sensor/Temperaturfühler ist defekt. Dann ist es ein Fall für den Elektriker bzw. Anlagenbauer oder den Hersteller von dem Ding, der sich mit der verwendeten Steuerung auskennt. Der Fehler in der Steuerung wird ohne Fehlermeldung sonst verdammt schwer zu finden.

Wenn die Kälteanlage auf eine Anforderung von der Steuerung nicht reagiert (oder abschaltet), dann kann man evtl. selbst was dran machen.

Edit @bennisg:
Es geht hier nicht so sehr um Brainstorming, sondern eher um eine zielführende Fehlersuche. Das funktioniert aber nur, wenn man weiß wie die Anlage aufgebaut ist. Wenn es am Ende z.B. irgendein Temperaturfühler der Steuerung ist, macht es keinen Sinn, alle Teile der Kältemaschine zu prüfen. Das kostet nur Zeit, die der Kunde dann mit einem leicht verzerrten Gesicht bezahlen muß.

bakerman
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2019, 11:28

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bakerman » 17.06.2019, 03:42

Kältesignal muss ja vorliegen sonst würde er ja gar nicht anspringen....
Fühler dachte ich mir auch schon...
Aber keine Meldung....
Komisch ist ja das es manchmal fast ohne Aussetzer geht und manchmal eben nicht...

Austausch von Ideen find ich Klasse..

Was macht ihr eigentlich um so eine Zeit?
Könnt ihr nicht pennen?
Ich würde sofort wieder in die Kiste wenn ich könnte 😁

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bennisg » 17.06.2019, 04:06

bakerman hat geschrieben:
17.06.2019, 03:42
Kältesignal muss ja vorliegen sonst würde er ja gar nicht anspringen....
Genau das ist die Frage, auf die der DJ hinauswill. Deshalb sagte er: Fang bei der Steuerung an. Erstmal gucken, ob da wirklich die ganze Zeit Signal rauskommt, oder ob die Steuerung stottert.

Steuerung defekt, Geber die auf die Steuerung wirken defekt.....

Ich geht jetzt schlafen, wollte eigentlich schon um 3:00. :roll:

bakerman
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2019, 11:28

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bakerman » 17.06.2019, 13:01

Sooo ich sitz auf meinem gärraum.
Das Öl im Schauglas des Verdichter wird milchig und sprudelt wie Teufel.
Sieht fast aus als wäre Wasser da drin.
Wenn er aussetzt ist nur noch halb voll Öl das Glas....
Ja immer noch was neues

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bennisg » 17.06.2019, 13:06

Wird der Verdichter unten rum (wo das Öl steht) kalt, wenn das so sprudelt, oder ist er dort lecker warm?

bakerman
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2019, 11:28

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bakerman » 17.06.2019, 13:10

Eine Seite warm andere nur leicht
Bekomm das Foto nicht rein

bakerman
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2019, 11:28

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bakerman » 17.06.2019, 13:13

Milch.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bennisg » 17.06.2019, 13:15

Das hört sich grad noch so normal an. Wenn kalt, dann ist viel KM im Öl, welches gerade verdampft. Aber wenn eine Seite warm, kanns nicht viel sein. Evtl. bisschen KM, was nach Anlauf ausgast. Genauer lässt sich das mittels „Überhitzung messen“ ermitteln. Das kann (macht) der Kältetechniker.

bakerman
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2019, 11:28

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von bakerman » 17.06.2019, 13:27

Der weiß bescheid...
Kommt morgen...
Vielen Dank erstmal an alle eure Tipps...
Ich halte euch auf dem laufenden 😉

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von Dj Ninja » 17.06.2019, 17:35

Halbvolles Ölschauglas ist okay, aber so milchig sieht zumindest komisch aus.

Pluto25
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 257
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Gärvollautomaten Problem

Beitrag von Pluto25 » 17.06.2019, 17:58

Ölwannenheitzung außer Betrieb und/oder kein Pump Down?

Antworten