Karbonator Temperatur einstellen

bernhardh
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2021, 11:53

Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bernhardh »

Hallo zusammen!
Ja, bin neu hier und schon lange brennt mir eine Frage auf der Zunge!

Ich habe hier einen Karbonator von CELLI. Leider finde ich über das Gerät keinerlei Infos im Netz.
Lediglich "ANT-15/L".
Das führt mich auf Google aber zu einem CELLI Premischgerät. Hat also nichts mit meinem Karbonator zu tun.
Den Karbonator habe ich relativ günstig erhalten. Nun habe ich alles gereinigt, Dichtungen an den Zaphhähnen erneuert, die Zapfhähne entkalkt,usw...
Hab den Durchlaufkühl Behälter mit Wasser befüllt, CO2 und Wasserleitung angeschlossen um das Gerät zu testen.
Alles Funktioniert, aber er kühlt solange bis das Wasser einfrieren würde.
Das Gerät hat einen Wasserquirl (der Motor oben), aber er schaltet sich einfach nicht aus, Thermostat finde ich aber keinen, der Temperaturfühler scheint zum Kompressor zu gehen.
Nun meine Frage:
Kann es sein, das die Temperatur direkt am Kompressor eingestellt werden kann?
- es befinden sich an der kleinen "Technik-Box" am Kompressor 2 Stellschrauben, die wie Madenschrauben aussehen.
Könnten das die Ein/Aus-Stellschrauben sein? Vielleicht hat jemand von Euch so etwas schon gesehen und kann bestätigen das es so etwas ist, oder erklären, wozu die sonst da wären. Danke schonmal!
2021-07-14 19.37.13.jpg
2021-07-12 17.28.50.jpg
2021-07-12 17.26.19.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
saukalt
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 521
Registriert: 27.09.2009, 12:32

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von saukalt »

Frag den, wo du es gekauft hast.
Wo sollen die Madenschrauben sitzen?
Man sieht nichts.
Der Quirsl wäre dazu da. damit das Wasser nicht einfriert.
Benutzeravatar
Alexander470815
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1976
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von Alexander470815 »

Lass das Teil doch mal weiter kühlen, einen Fühler scheint es ja zu haben.
Ich vermute das es als Eisbank Speicher arbeitet, der kühlt so lange biss der Fühler deutlich Minusgrade hat.
Somit kann das ganze auch wenn mal ein Ansturm kommt immer kaltes Wasser bereitstellen da das Eis so einiges an Wärme aufnehmen kann.
bernhardh
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2021, 11:53

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bernhardh »

Den Karbonator habe ich gebraucht ersteigert. Da kann ich nichts nachfragen.
Leider habe ich letztens beim Reinigen keine Fotos der Schrauben gemacht. Ich habe ein Bild irgendeines Kompressors angefügt und die Position der Schrauben markiert. Wie gesagt, es ist IRGENDEIN Kompressor.
Tatsächlich habe ich beim Testlauf die Anlage ausgeschaltet, als sich eine wenige mm Dicke Eisschicht über der Kühlleitung im Becken gebildet hat, das Wasser war schon gefühlt "Arschkalt".
Vielleicht sollte ich das Gerät nochmal testen. Dabei könnte ich auch nochmal Fotos machen.
Zwischenablage01.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2883
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von martin_w »

Diese "Box" ist eigentlich nur eine bessere Klemmdose. Normal befindet sich dort der Bimetall Überstrom/Übertemperaturschutz ("Klixxon"). ca. 25mm durchmesser und 15 hoch. Da mag eine Stellschraube drin sein, die du KEINESFALLS verstellen darfst. Weiters ist dort die Starteinrichtung, meist ein spezielles Relais oder ein PTC. Da gibt es auch nichts einzustellen.
Ich habe dort noch nie einen Thermostaten verbaut gesehen, den würde man aber an einem Temperaturfühler erkennen (Kabel oder Kapillarrohr).
bernhardh
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2021, 11:53

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bernhardh »

OK, danke für den Hinweis. Ich schau mir das nochmal an, mach einen langen Kühl-Härtetest um herauszufinden, ob die Kühlung sich nicht doch noch ausschaltet, wie Alexander470815 meint.
Ich schaue auch wo das Kapillarrhohr genau hinführt. Und ich werde nichts verstellen, versprochen.

Noch eine andere Frage:
Mir fiel auf, das die Kühlung den Luftstrom von der Rückseite nach innen zieht, die warme Luft entweicht dann mittig an den Seitlichen Verkleidungen angebrachten Luftschlitzen. Sollte der Ventilator nicht gleich nach hinten raus blasen um die warme Luft nicht innen zu haben. Das ist doch paradox, oder? Die warme Luft heizt ja innen noch zusätzlich.
Ich habe zu Hause eine Eismaschine und einen 2. Karbonator, aber beide blasen die warme Abluft direkt nach draußen.
Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2076
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bennisg »

Die Dinger haben entweder einen Thermostat, der deutlich unter 0°C schaltet oder sie haben einen Eisbankregler, der die Leitfähigkeit des Wassers misst. In beiden Fällen muss erst mal ein fetter Eisblock wachsen, was etwa 2 bis 4 Stunden lang dauert. Der Quirl in der Mitte (und das warme Sprudelwasser) taut das Eis die ganze Zeit ab, und die Kältemaschine von außen baut das Eis auf. Im yBlock kann es durchaus -5°C sein und da ungefähr schaltet auch ein Thermostat, wenn einer drin ist.
Im Kompressor ist niemals ein Thermostat verbaut, die sitzen immer extra. Thermostate nah an der Gehäusewand, damit man von außen einstellen kann. Elektronische Eisbankregler sitzen in einer extra Box.
bernhardh
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2021, 11:53

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bernhardh »

Super Info! Danke!
Jetzt bin ich schlauer.
Was ich noch komisch finde: Warum wird hier keine Spirale als Durchlaufkühlung verbaut!? So wie ich das sehe, ist der Karbonator einfach nur ins Wasserbecken getaucht.
Benutzeravatar
Alexander470815
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1976
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von Alexander470815 »

bernhardh hat geschrieben: 27.07.2021, 17:49 Warum wird hier keine Spirale als Durchlaufkühlung verbaut!?
Um das Rührwerk herum ist doch eine.
Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3619
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von Kalter Hund »

Carbonator.jpg
Hab den Temperaturfühler markiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß

Kalter Hund
Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2076
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bennisg »

Diese Karbonatoren funktionieren etwa so, dass da ein Gasraum ist, da steht CO2 unter Druck drinnen. Von oben wird mittels Düse Wasser mit Druck in dieser CO2 Atmosphäre verrieselt und sammelt sich unten. Auf dem Weg von oben nach unten nimmt das Wasser CO2 auf. Der CO2-Druck im Behälter wird konstant gehalten, der Wasserstand im Behälter wird über Sensoren (Elektroden) konstant gehalten und bei Bedarf Wasser unter hohem Druck nachgespeist. Dafür gibts normalerweise ne Flügelzellenpumpe da drin. Das fertige Sprudelwasser kann einfach von unten aus diesem Behälter entnommen werden. Der Kohlensäuregehalt lässt sich nun einfach über den CO2-Druck einstellen.

Nachtrag: Im kalten Zustand geht das Lösen von CO2 in Wasser wesentlich besser, deshalb packt man den ganzen Karbonator-Behälter einfach ins kalte Wasser. Man kann auch das TrinkWasser vorher und das Sprudelwasser nachher noch einmal durch Rohre leiten, die im 0°C kalten Wasserbecken hängen, so wie beim Bierkühler, dann ist das Getränk garantiert gut kalt, auch wenn mal mehr gezapft wird. Und will man Limo, dann wird am Ausgang zum Sprudelwasser einfach Sirup beigemischt, das geht aber komplett separat. 😉
Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2076
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bennisg »

Ach ja, falls du das Ding privat nutzt: Solche Geräte schlucken sich am Strom gesund. Der Rührmotor nimmt locker 200 Watt aus der Steckdose auf, heißt wenn der durchläuft: 400€ im Jahr. Die Hälfte der Energie bläst der nach oben als heiße Luft, die andere Hälfte quirlt der unten ins Wasser rein und taut dir dein Eis permanent auf, wo die Kühlmaschine schön gegen arbeitet - auch mit teuer bezahltem Strom. Dann sind die Dinger meist sehr schlecht isoliert: Oben ist überhaupt nix drauf, und unten und rechts/links/vorne/hinten ist wenig Styropor oder so. Im Sommer schwitzt dir deshalb außen dran gerne mal Feuchtigkeit. Außerdem wird der Wasserbehälter immer voller und voller, weil permanent Luftfeuchtigkeit im Wasser kondensiert. Da gibts extra einen Überlauf, allerdings läufts dann in die Küche oder so. Aus den letzten beiden Gründen muss man aufpassen, wo man die Kiste aufstellt. Es hat schon seine Gründe, weshalb es in Kneipen unter der Theke so gerne und oft (immer…) schimmelt.

Ich würde den so laufen lassen, dass der seine Eisbank aufbaut und dann abschalten. Normalerweise hält die Eisbank für 24h. Nur beim Zapfen würde ich den anschalten, dank Eisbank ist der sofort betriebsbereit. Einmal am Tag muss der dann zwei Stündchen lang seine Eisbank wieder aufbauen, aber das ist billiger, als wenn der durch läuft.
Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2076
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von bennisg »

bernhardh hat geschrieben: 27.07.2021, 12:35 - es befinden sich an der kleinen "Technik-Box" am Kompressor 2 Stellschrauben, die wie Madenschrauben aussehen.
Könnten das die Ein/Aus-Stellschrauben sein? Vielleicht hat jemand von Euch so etwas schon gesehen und kann bestätigen das es so etwas ist, oder erklären, wozu die sonst da wären.
Nee, diese Madenschrauben am Kompressor dienen einfach nur um die Kabel zu klemmen, zwecks Zugentlastung. Ich meine, Danfoss würde das so machen. Da kann man gar nichts einstellen.
Lger
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1313
Registriert: 15.06.2019, 13:39

Re: Karbonator Temperatur einstellen

Beitrag von Lger »

Allerherzlichsten Dank! Ich hab' wieder was gelernt.
Antworten