So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 13.09.2018, 14:11

Hab ein Problem an meinem Kühlhaus! und zwar geht seit gestern nix mehr! der Kompressor läuft kurz an und geht noch 5-10 sek. aus! Stomaufnahme 11-12 Amp. hab den Anschluß aufgemacht und sofort nach dem Start die Hilfs/Startwicklung abgezogen, und siehe da er läuft ganz normal mit 3,5-3,9 Amp. Also dürfet sich da wohl das Relais in die ewigen Jagdgründe verabschiedet haben! Ist ein etwas älteres Schätzchen, lief aber bisher 1A. Es handelt sich um einen Lúnite CAJ2612 HR mit einem Relais RA3B-1050 ist ein alter R12 Komp. der aber schon seit mehr als 10 Jahren auf 134a läuft! Wer hat eine Idee wo ich dieses Relais bekommen kann oder wie ich das auf eine andere Art lösen kann?
1050.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Pluto25
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 148
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Pluto25 » 13.09.2018, 16:49

Hallo
etwas grenzwertig für ein elektronisches? aber das sollte den Job richtig machen Tecumseh Nr.: 3ARR18A44B . Falls gerade eins rumliegt: Danfoss
117U6019 und 117U6005 würden auch gehen.

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 13.09.2018, 16:59

Dankeeee! ..werd gleich mal eins bestellen! Hab in der zwischenzeit das alte Relais auseinander gebaut (war natürlich vernietet) und mal reingeschaut! Die Kontakte waren schon sehr mitgenommen, daher erst mal mit einer kleinen Schlüsselfeile wieder auf Hochglanz gebracht! alles zusammengefriemelt und mit nem Schräubchen gesichert! und siehe da! :shock: der kasten brummt wieder! werde aber trotzdem ein neues einsetzen! Stromaufnahme jetzt wieder bei ~4 Amp. und alles läuft erstmal! Aber kann mir mal einer erklären was und wie dieses Relais schaltet? :roll:

Hab da dieses zu gefunden

"Wird der Kompressor eingeschaltet und durch die Hauptwicklung des
Aggregats fließt ein großer Strom zieht das Anlaufrelais an und die
Hilfswicklung wird ebenfalls bestrom. Läuft der Motor im Aggregat und
der Strom durch die Hauptwicklung verringert sich fällt das Anlaufrelais
ab und die Hilfswicklung wird nicht mehr bestromt. Notwendig ist das
ganze, damit der Kompressor gegen einen hohen Druck "anfahren" kann."
Ist das soweit korrekt?
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Pluto25
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 148
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Pluto25 » 13.09.2018, 17:17

Das schaltet beim Anlauf die Hilfswicklung (meißt über einen Anlaufkondensator) dazu. Damit der Motor weiß wie herum er drehen soll. Ist er dann angelaufen fällt der Strom und das Relais öffnet und der Motor wird nur über die Hauptwicklung betrieben. In manchen Fällen bleibt ein kleinerer
Kondensator an der Hilfswicklung um besseres Drehmoment / besserer Wirkungsgrad zu erziehlen. Der große Kondensator muß aber in jedem Fall abgeschaltet werden. Dieser ist nicht für Dauerbetrieb geeignet um würde nach einigen Minuten platzen/auskochen "explodieren". Auch ist die Hilfswicklung nicht für Dauerlast ausgelegt.

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 13.09.2018, 17:21

Ahh...und ja, da ist ein großer Kondensator mit dran ich glaube so mit etwa 68 oder 70 µF. Hab erst mal das Danfoss
117U6019 geordert, hoffe mal das dass Alte noch so lange mitspielt...
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3381
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Kalter Hund » 16.09.2018, 22:27

:shock: Das Danfoss-Anlaßrelais wird dir keine Freude bereiten, da es direkt am Kompressor aufgesteckt wird. Dein Relais ist ja in einem separaten Anschlußkasten eingebaut. Der Nachfolgetyp war der CAJ4461A. Als Ersatz für diesen wiederum gibt es den CAJ4461Y. Der hat als Anlaßrelais das MTRPH55. Das hat im Gegensatz zu deinem Relais 6,3mm Flachsteckanschlüsse. Da musst du halt deinen Drähten diese passenden Flachsteckhülsen vgerpassen.
Ich muss mal schauen, ob ich da noch was passendes habe.
Gruß

Kalter Hund

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 17.09.2018, 09:25

:shock: das wäre Super! Ich kann das Danfoss ja wieder zurück geben, ansonsten muss ich mal schauen wo ich so ein passendes mit Flachstecken bekommen kann. Bis jetzt läuft die Kiste ganz gut! aber sicher ist sicher...
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3381
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Kalter Hund » 19.09.2018, 20:17

:oops: vergessen
Gruß

Kalter Hund

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 20.09.2018, 08:51

Kalter Hund hat geschrieben:
19.09.2018, 20:17
:oops: vergessen
Hatte ich mir schon fast gedacht! :roll: Kannste denn mal schauen ob noch was Passendes auf Halde liegt?
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3381
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Kalter Hund » 20.09.2018, 22:43

Du hast PN
Gruß

Kalter Hund

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 21.09.2018, 08:27

Kalter Hund hat geschrieben:
20.09.2018, 22:43
Du hast PN
Ist nichts im Postfach! hab dir ne PN geschickt..
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 01.10.2018, 17:48

So! Problem gelöst! 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Benutzeravatar
Kaelteknarre
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 152
Registriert: 30.09.2010, 23:23
Wohnort: Nordhessen

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Kaelteknarre » 01.10.2018, 20:21

Eis am Stiel hat geschrieben:
01.10.2018, 17:48
So! Problem gelöst! 8)
Interessant. Hast du dafür zufällig einen Schaltplan rumfliegen?
Never touch a running system...

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 237
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Hilfe!!!... Startrelais RA3B-1050

Beitrag von Eis am Stiel » 01.10.2018, 20:29

Kaelteknarre hat geschrieben:
01.10.2018, 20:21
Eis am Stiel hat geschrieben:
01.10.2018, 17:48
So! Problem gelöst! 8)
Interessant. Hast du dafür zufällig einen Schaltplan rumfliegen?
https://www.reissmann.com/fileadmin/tem ... era_de.pdf
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Antworten