Meine erste Kältemaschine

Antworten
Pluto25
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 611
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Meine erste Kältemaschine

Beitrag von Pluto25 »

Kommt die Pumpenumschaltung nicht auch aus der Regelung?. Dann weiß sie "da kommt gleich was heftiges" und könnte schon vorher reagieren , ähnlich wie beim Start. Nach welchen Kriterien wurde die Pumpe gesteuert?
gigavolt
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 166
Registriert: 01.02.2021, 22:34
Wohnort: 79238
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Kältemaschine

Beitrag von gigavolt »

Die Pumpe wird in den bekannten 3 Stufen geschaltet um die Verdampfungstemperatur im gewünschten Sollbereich zu halten. Z.B. zwischen 3-6°C. Die Schritte sind zu grob, es gibt über- und Unterschwingung und das macht die EEV Regelung instabil. Es hat sich jedoch gezeigt, dass es gar nicht notwendig ist. Am Anfang, mit zB. 25°C Vorlauf, ist die Verdampfungstemperatur höher und die Kälteleistung über 9kW, aber der EEV regelt und kommt nicht an Anschlag. Also alles ok. Wenn der Vorlauf unter ca. 15°C ist, die Pumpe braucht schon sowieso die höhste Stufe. Und am Ende der Speicherladung ist die Verdampfungstemperatur niedriger als gewünscht, also auch kein Grund die Pumpe zu regeln.
gigavolt
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 166
Registriert: 01.02.2021, 22:34
Wohnort: 79238
Kontaktdaten:

Re: Meine erste Kältemaschine

Beitrag von gigavolt »

Hallo zusammen. Es gab wieder warme Tage. Nach der Eliminierung der letzten Quelle der Instabilität durch die Pumpe konnte ich wieder den Regelpunkt der Überhitzung (8K) hinter den IHX, an den Saugport des Kompressors legen. Das hat die Ausnutzung des Verdampfers bei niedriger Verdampfungstemperatur erheblich verbessert. Den AC Verbrauch des Kompressors habe ich auch gemessen, der liegt fast konstant bei 2kW. Solange die Verdampfungstemperatur höher/gleich 3°C liegt, liefert der Chiller 7...7,5 kW Kälteleistung. Bei niedrigerer Verdampfungstemperatur schließt der EEV und Q sinkt erheblich. Das ist die Grenze des effizienten Betriebsbereiches. Drüber ist der COP ganz gut.
Antworten