Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 05.09.2019, 08:00

Hallo Zusammen,

Ich bin am Überlegen entweder das Heat Seal zu kaufen bzw. einen neunen Verdampfer. Bei der Lösung mit dem Harz und Glasfaserband siehts dann optisch nicht schön aus oder ? Das Heat Seal könnte ioch ja mit weißen Lack lackieren :)

Leider finde ich das Format 95cm x 45cm nicht, nur kleinere Verdampfer mit zwar 45cm breite aber 75cm Länge. Würde es den gesamten Kältekreislauf was ausmachen wenn der Verdampfer bischen kleiner ist, ich würd halt angenommen 10g weniger füllen und schaun wie es sich verhält.

Bezüglich Heat Seal, sickert da dieses Zeug nicht ins Loch rein und verstopft den Kältekreislauf ?

Sorry für meine Laienhaften Fragen aber ich bin echt nicht vom Fach. Ich verstehe zwar wie ein Kältekreislauf funktioniert, ich weiß wie man Gas füllt und evakuiert, ich habe auch das Werkzeug aber nicht allzuviel Erfahrung. Die meiste Erfahrung habe ich bei KFZ Klimaanlagen gesammelt.

LG Stefan

Benutzer 772 gelöscht

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 05.09.2019, 08:10

Hallo StefanDor1992
hat geschrieben:
05.09.2019, 08:00
Die meiste Erfahrung habe ich bei KFZ Klimaanlagen gesammelt.
LG Stefan
Alle haben klein angefangen. (und wem noch nichts passiert ist, der werfe den ersten Stein)
Ums hartlöten kommst du nicht herum.
Mach die keine Gedanken du darfst mit R600a hantieren.

Mfg. Eisvogel

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 05.09.2019, 09:08

Hallo Eisvogel ,

Hartlöten ist auch kein Problem.

Mit R600a muss ich aufpassen, es ist ja brennbar ?

Benutzer 772 gelöscht

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 05.09.2019, 09:33

Hallo StefanDor1992 !
hat geschrieben:
05.09.2019, 09:08
Hallo Eisvogel ,

Hartlöten ist auch kein Problem.

Mit R600a muss ich aufpassen, es ist ja brennbar ?
Allerdings, Habt ihr in der Werkstatt Stickstoff oder Formiergas ?
Zumindest flute die Anlage mit einem von beiden, bevor du den Schrader einlötest.
Durch das noch vorhandene Leck tritt dann der Stickstoff (Formiergas) aus.
Hab aber selber, selbst ohne fluten nie erlebt, dass die Kapsel innen brennt, maximal treten Flammen an der Lötstelle aus.
Du fühlst dich halt bei gefluteter Anlage sicherer, geht mir genauso !!!!
Deshalb habe ich dir ja auch gesagt, das du mit dem Schrader anfangen sollst.
Die Kapsel hat sowieso einen Füllanschluss, der zur Zeit verlötet ist. Da gehört der Schrader ran
Wenn du dir nicht sicher bist welcher es ist, stell ein Foto vom Verdichter ein.
Ach, noch was, die Leitung keinesfalls sägen (Späne).
Verwende zum ablängen sowas wie im Link oben.
https://www.dropbox.com/s/yq2trajn5c71z ... e.JPG?dl=0

Mfg. Eisvogel

Pluto25
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 242
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Pluto25 » 05.09.2019, 13:55

StefanDor1992 hat geschrieben:
05.09.2019, 08:00
sickert da dieses Zeug nicht ins Loch rein und verstopft den Kältekreislauf ?
Das Loch ist in dem großen (8x2mm) Kanal? Bei zuviel Unterdruck oder großem Loch (>2mm könnte da ein wenig in dem Kanal enden, Dort aushärten und den Querschnitt um 0,x Prozent verjüngen. Kein Problem solange es nicht über 90% (?) verstopft.
PS Kunstharz kann auch geschliffen und lackiert werden. Wenn man dazu die Muße aufbringt wird es nachher unsichtbar (Denk an Pkws - nach gefühlten 500 mal schleifen und Füllern sieht es wieder aus wie neu)
PPS Falls die abgequetschte Leitung an der Kapsel lang genug ist könnte auch ein Schaderventil mit Bördelmutter drauf. Oder für ganz geizige gar keins, einfach einen Schlauch drüber und nach fertig neu verquetschen und zulöten (kleben).

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 06.09.2019, 17:42

Hallo Leute, ich habe heute beim Liebherr nachgefragt, der originale Verdampfer kostet 67€ netto. Ich muss die Tage nur schauen wie sich dieser aus und einbauen lässt, die nette Dame am Telefon hat mir gesagt „ Ersatzteile gibt es jedoch sind einige so schwer zu tauschen wie zB der Verdampfer das es da am besten wär diesen Kühlschrank zu entsorgen“ . Stimmt das wirklich oder wollen die nur neue Kühlschränke verkaufen :)
Und weiters habe ich gehört das ich da sowieso nicht löten darf weil ja das Öl angereichert ist mit r600a und es zu einer Explosion kommen kann (trotz vorherigen Fluten mit Stickstoff). Lg

Benutzer 772 gelöscht

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 06.09.2019, 18:32

Hallo StefanDor1992
StefanDor1992 hat geschrieben:
06.09.2019, 17:42
Hallo Leute, ich habe heute beim Liebherr nachgefragt, der originale Verdampfer kostet 67€ netto. Ich muss die Tage nur schauen wie sich dieser aus und einbauen lässt, die nette Dame am Telefon hat mir gesagt „ Ersatzteile gibt es jedoch sind einige so schwer zu tauschen wie zB der Verdampfer das es da am besten wär diesen Kühlschrank zu entsorgen“ . Stimmt das wirklich oder wollen die nur neue Kühlschränke verkaufen :)
Was denkst du ? Wie würdest du als "Liebherr" entscheiden?
StefanDor1992 hat geschrieben:
06.09.2019, 17:42
Und weiters habe ich gehört das ich da sowieso nicht löten darf weil ja das Öl angereichert ist mit r600a und es zu einer Explosion kommen kann (trotz vorherigen Fluten mit Stickstoff). Lg
Grundsätzlich wird bei Lötarbeiten an Kälteanlagen unter Stickstofflutung (oder neuerlich auch Formiergas) gelötet. Das hat aber was mit dem inneren Verzundern der Lötstelle
durch Sauerstoff zu tun und dieses wird mit der Flutung mit Stickstoff verhindert. An und für sich eine einfache Sache. Man kann auch ganz leicht weiter Stickstoff während des Lötvorgangs zuführen. Der Autogenbrenner schafft das schon.
Glaub mir, da gibt es noch weit empfindlichere Arbeiten an Rohren die zunderfrei geschweisst werden müssen!! Allerdings wird dann Formiergas verwendet, wo sogar in geringen Mengen brennbares Gas (im Formiergas enthalten, ich glaub mit 3% anteilig, der Rest ist Stickstoff ) zugeführt wird, um eventuell vorhandenen Restsauerstoff im inneren verpuffen zu lassen......

Bei richtiger Anwendung mit Stickstoff kann es logischerweise nur an der Lötstelle (oder auch an der Leckstelle) etwas austretendes Restgas brennen, weil es erst hier mit Sauerstoff in Verbindung kommt. Reinbrennen geht nicht, da hier der Sauerstoff fehlt.
Für mich sind solche Sachen immer eine Herausforderung! Auch wenn sie klein sind. Aber letztendlich zählt der Erfolg.
Mfg. Eisvogel

Pluto25
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 242
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Pluto25 » 07.09.2019, 08:35

StefanDor1992 hat geschrieben:
06.09.2019, 17:42
Und weiters habe ich gehört das ich da sowieso nicht löten darf weil ja das Öl angereichert ist mit r600a und es zu einer Explosion kommen kann (trotz vorherigen Fluten mit Stickstoff). Lg
Das Öl brennt nur ein wenig besser als es das sowieso schon würde. Mehr Obacht muß beim Auslöten des Füllrohres gegeben werden. In der Kapsel befindet sich noch 600 was dann in zufälliger Richtung einen Feuerstrahl bewirkt. Weit weg von Explosion aber lästig genug für Kleidung oder dem Gerät. Besser vorher öffnen (Rohrschneider nicht abknicken oder Seitenschneider) dann ergibt sich dort ein kontrolliertes Abflämmen ohne Nebenwirkung.
Am Besten gleich einen Schlauch drauf . Das erspart einem die "Feuerspiele" und reicht völlig zum Absaugen und Fluten.
Ps in einem neuen Verdampfer ist kein Öl, der Alte würde nicht gelötet. Einiges ist jedoch im (alten) Trockner. eine Blechschale drunter schützt das Gertät/den Fußboden vor heruntertropfenden brennenden Öl. Darin wahrscheinlich auch noch 600. Sicherheitshalber anbohren wegen (s.o.)

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 07.09.2019, 15:22

Ich hab mal angefangen, falls das nichts wird kommt ein neuer Verdampfer rein :) das 2k epoxiharz hält temperaturunterschiede von -20 bis +100 grad aus. Das müsste sich eigentlich ausgehen. Ich Berichte euch wie es ausgeht :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 07.09.2019, 15:25

Das Harz ist von UHU Plus und heißt Endfest 2k Epoxidkleber.

Pluto25
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 242
Registriert: 03.12.2012, 21:46
Wohnort: NRW

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Pluto25 » 07.09.2019, 15:27

Die anderen vier Stellen sind noch dicht?

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 07.09.2019, 15:47

So sieht’s jetzt aus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

StefanDor1992
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 20
Registriert: 18.09.2018, 11:30

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von StefanDor1992 » 13.09.2019, 15:00

So, der Kühlschrank ist fertig. Das Harz hält (mal schaun wie lange). Gas ist drin, ich habe auch hartgelötet und mir ist nichts passiert :) Ich habe aber bevor ich gelötet habe 2 mal Vakuum gezogen :) Gestern habe ich das Gas gefüllt. Leider 2 mal aus dem Grund weil ich den Trockner ausgelassen habe. Der war aber verstopft und ich habe ihn dann tauschen müssen. Zur Not habe ich dann keinen Originalen gehabt sondern habe einen etwas größeren eingelötet, der ist nur minimal größer. Funktioniert, ich bin zufrieden :)

lg

Benutzer 772 gelöscht

Re: Verdampfer bei Kühlschrank mit Messer aufgestochen

Beitrag von Benutzer 772 gelöscht » 13.09.2019, 15:30

Hallo StefanDor1992 !

Gefällt mir. Dachte nicht das du dich da drüber traust. Ist aber doch zu machen. Nur dem tüchtigen gebührt der Erfolg. :up:

Mfg. Eisvogel

Antworten