Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Plaudereien, Geschichten
gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1637
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von gnampf » 15.09.2020, 15:16

also wenn du deinem Kaelteklausi solche Fragen wegen einem Internetforum stellst... dann koennte man vermuten das die Lieferschwierigkeiten evtl. gar nichts mit der Verfuegbarkeit beim Grosshandel zu tun haben ;-)

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Bomber » 15.09.2020, 15:17

Im Normalfall weiß dein Kälteanlagenbauer auch was er da tut. Manchmal muss man die Leute auch mal machen lassen. Ich bin schon mal bei Kunden weggefahren, weil der gute Mann mir verklickern wollte wie es das Internet sagt....

Benutzeravatar
Cobra
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 655
Registriert: 30.05.2020, 19:36

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Cobra » 15.09.2020, 15:24

gnampf hat geschrieben:
15.09.2020, 15:16
also wenn du deinem Kaelteklausi solche Fragen wegen einem Internetforum stellst...
Ich hätte solche Fragen gar nicht gestellt wenn der Einwand von @Nobsi mich nicht verunsichert hätte.

Sebastian79
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 732
Registriert: 01.08.2018, 11:07

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Sebastian79 » 15.09.2020, 15:27

Sei mir nicht böse, aber der Typ ist einfach ein anonymer User wie viele andere hier, der sich in den Vordergrund brüllt und über keinerlei Fachausbildung in dem Bereich verfügt.

Der sollte Dich also nicht verunsichern...
Viele Grüße

Sebastian

Mitsubishi Electric

3 x MSZ-LN25VG white
1 x MSZ-LN25VG black
2 x MXZ-2F42VF3

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1637
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von gnampf » 15.09.2020, 15:29

daran ist aber nicht Nobsi Schuld, sondern deine "Youtube-Abhaengigkeit"... was im Netz steht muss stimmen.
Was hast du dir denn erwartet? Das dein Klimaklausi sagt "oh, stimmt, da haben sie/das Internet ja recht, das haben wir wohl immer falsch gemacht, ab sofort installieren wir nur noch Anlagen im Sommer, im Winter machen wir nix mehr am Kaeltekreis"? Ganz egal ob Nobsi Recht hat oder nicht, wenn der Klimaklausi das genauso sehen wuerde wuerde er dir so oder so keinen Termin abseits vom Sommer gegeben.

Benutzeravatar
Cobra
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 655
Registriert: 30.05.2020, 19:36

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Cobra » 15.09.2020, 15:57

gnampf hat geschrieben:
15.09.2020, 15:29
daran ist aber nicht Nobsi Schuld, sondern deine "Youtube-Abhaengigkeit"...
Ehrlich gesagt hatte ich mich bisher gar nicht für irgendwelche YouTube Videos zum Thema Klimaanlagen Installation interessiert, sondern nur für die Geräte an sich.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 5522
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Nobsi » 15.09.2020, 16:35

Bomber hat geschrieben:
15.09.2020, 15:17
Im Normalfall weiß dein Kälteanlagenbauer auch was er da tut. Manchmal muss man die Leute auch mal machen lassen.
Moin

Hatten wir schon, Ergebnis:

1. Das Mitglied bekam bei Betrieb der IE die Terrassentüre nicht mehr auf. Die Lamellen waren im Weg.
2. Die KML waren gequetscht.
3. Die Kondensat Leitung hatte kein Gefälle.

Mal eine Frage an die "sogenannten" Fachleute hier. Im meckern sind ja einige immer sehr schnell dabei, aber nur allgemein. Mit Fakten, Zahlen und Werten hapert es dann aber doch. Vielleicht weil der eine oder andere es doch nicht weiß?

1. Ich möchte ein Vakuum von sagen wir mal 1 mbar erreichen. Wie lange muss bei 15 °C, gegenüber 30°C Außentemperatur evakuiert werden?

2. Wieviel mbar müssen denn eigentlich erreicht werden, und auch stehen, um von einer "fachgerechten" Evakuierung zu sprechen.

Das müssen doch die, die meine Befürchtung anzweifeln mit links beantworten können, oder? In erster Linie meine ich den User Bomber damit. Nun rück mal raus mit deinen Kenntnissen, bin schon sehr gespannt.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1637
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von gnampf » 15.09.2020, 17:39

bin zwar weder Bomber noch nenne ich mich Fachleute, aber...

1) solange bis 1mBar nach abschalten dre Pumpe in der Anzeige des Vakuum-Meßgeräts stehen bleibt. Bei manchen Pumpen wird das ggf. für immer sein, da sie den Druck gar nicht schaffen. Die 30min haben eigentlich einen einfachen Hintergrund: im Normalfall hat man die Anlage dann leer, wenn sie nicht feucht war oder riesig ist. Ergo erstmal 30min laufen lassen und andere Sachen erledigen und dann kontrollieren. Reichts nicht gehts halt weiter, und irgendwann fängt man halt an zu grübeln warum Feuchtigkeit in der Anlage ist. Aber ob ich am Ende dann bei 1 oder 2mBat stehe? Wurst.
2) so viele, das man saen kann es ist kein Wasser mehr in der Anlage. Der Ruhedruck (also nicht während die Pumpe läuft, da sagt der Druck nicht viel aus) muß also unter dem Siededruck von Wasser bei der Temperatur die an der kältesten Stelle der Anlage vorliegt sein. Bei -20°C draussen muß der Ruhedruck sich also logischerweise tiefer ein"regeln" als bei +30°C. Grober Anhaltspunkt eben die 23mBar bei 20°C.

Niemand bestreitet das auch bei den Kälteklausis sicherlich viel gepfuscht wird, manches davon nicht wild ist, manches dagegen schon. Das kann Cobra aber nicht beurteilen, weder mit dem was hier im Forum gepostet wird, noch mit dem was er auf DuRöhre findet oder ähnliches. Da geht es als erstes dann mal los das man schauen muß das man nicht irgendwelchen Fake-News aufsitzt sondern sich vertrauenswürdige, nachvollziehbare Quellen sucht. Das sind nicht zwangsläufig die, die am lautesten oder häufigsten schreien. Und selbst der Profi der selber alles richtig macht kann im Vorfeld nicht sagen was ein anderer Handwerker taugt. Natürlich könnte er eine elendig lange Frage/Antwort-Stunde machen, nur hat das Ausgefragte da sicher besseres zu tun und lehnt den Auftrag dankend ab, egal was er taugt. Und selbst wenn er alle Fragen beantwortet und somit die Theorie kennt heißt es ja nicht das er die in der Praxis dann auch lebt und umsetzen kann. Ergo: ob es ein guter Handwerker war weißt du frühestens wenn er mit der Arbeit fertig ist, ggf. aber auch nie. Er wird aber sicher durch die ganze Fragerei nicht besser, nur genervter.

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Bomber » 15.09.2020, 17:42

Der Zeitfaktor spielt erstmal keine Rolle, ich stehe da nicht mit der Stoppuhr sondern mit einem Vakuummeter.
So die Anlage wird nach Fertigstellung der Rohrleitung mit Stickstoff abgedrückt, beim Abdrücken versuche ich das System etwas anzuwärmen. Beispielsweise indem ich Heizungen aktiviere oder in einem großen Kühlraum auch schon mal einen Gasbrenner. Danach mit Stickstoff spülen. Dann schließe ich meine Vakuumpumpe an, am weitest entferntesten Punk (ist das grammatikalisch richtig?) kommt mein Vakuummeter dran. Ich messe die Umgebungstemperatur und weiß daher, dass welchen Druck ich unterschreiten muss damit Feuchtigkeit im System verdampft. Wenn der Druck sinkt und an den Verdampfungsdruck der Feuchtigkeit kommt, verdampft diese der Druck steigt und wird abgesaugt. Sobald ich mit meinem Druck unter den Verdampfungsdruck von Wasser bei dieser Umgebungstemperatur komme, ist das System fachgerecht evakuiert. Sowas kann man nicht in Zeit machen, dass zeigt aber mal wieder was für eine Klappe du hast. Was möchtest du mir erwidern? Das andere es anders machen? Wieviele Klimaanlagen werden denn installiert und bei wievielen haben wir diese Probleme? NAtürlich gibt es faule Eier, in welchem Beruf denn nicht. Trotzdem muss ich einem Handwerker denich für eine Arbeit engagiere auch vertrauen, wofür engagiere ich ihn sonst? Ich stell mich ja auch nicht neben den Kfzie und erklär ihm wie sehr er die Schrauben anziehen soll, dass sind Sachen die er wissen muss. Dafür wird er bezahlt und wenn er Müll baut haftet er dafür.

Sebastian79
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 732
Registriert: 01.08.2018, 11:07

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Sebastian79 » 15.09.2020, 18:08

Unglaublich, wie sich hier einer aufspielt, weil er sich ein paar Werkzeuge gekauft hat und ansonsten nur bisserl im Forum rumliest.

Den ganzen Fragen nach hat der Typ nicht mal nen Kälteschein und disqualifiziert sich daher komplett. Aber hauptsache andere Leute hier anscheissen - und nun noch so arrogant, dass er selbst Profis hier in Frage stellt (die er vorher verlangt hat).

Wieso wird der Typ hier überhaupt noch ernst genommen? Oder wird er es überhaupt ;)?
Viele Grüße

Sebastian

Mitsubishi Electric

3 x MSZ-LN25VG white
1 x MSZ-LN25VG black
2 x MXZ-2F42VF3

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 5522
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Nobsi » 15.09.2020, 18:19

Moin

Leute lasst uns mal schön bei der Wahrheit, und vor allen Dingen bei der Realität bleiben. Bomber hat es gut beschrieben, vor allen Dingen auch dass das Vakuummeter am entferntesten von der Pumpe sein soll.

So soll es sein, aber so ist es in den wenigsten Fällen. Sind wir doch mal ehrlich, der Evakuier Vorgang wird doch in den meisten Fällen stiefmütterlich behandelt. Wenn gerade Leerlauf ist, wird schnell noch während des aufräumen der Baustelle, die Pumpe angeschlossen. Wie oft wird noch nicht mal ein Vakuummeter angeschlossen.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Bomber » 15.09.2020, 18:25

Na gut dann sprich du für dich, ich weigere mich von dir mit anderen über einen Kamm geschoren zu werden.
Ich habe geschildert wie ich es mache, lass mich raten du hast sogar noch was gelernt dabei?
Vielleicht haben viele ausprobiert und einen Zeitraum gefunden der auf jedenfall ausreicht, da hauen die 5 minuten drauf und fertig. Wenn ich jeden Tag eine Splittie einbaue hab ich das relativ fix raus. Natürlich ist es fachlich nicht korrekt, aber wird es dadurch falsch?

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 5522
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Nobsi » 15.09.2020, 18:32

Moin
Bomber hat geschrieben:
15.09.2020, 18:25
Na gut dann sprich du für dich, ich weigere mich von dir mit anderen über einen Kamm geschoren zu werden.
Nein, ich spreche unmissverständlich von Firmen, die nach dieser Methode evakuieren.
Bomber hat geschrieben:
15.09.2020, 18:25
, lass mich raten du hast sogar noch was gelernt dabei?
Nein, mit Sicherheit nicht.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Lger
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 700
Registriert: 15.06.2019, 13:39

Re: Lieferverzögerungen bei Klimaanlagen durch COVID-19

Beitrag von Lger » 16.09.2020, 08:36

Bomber hat geschrieben:
15.09.2020, 17:42
... am weitest entferntesten Punk (ist das grammatikalisch richtig?) ...
Man kann das Adjektiv entfernt grammatikalisch richtig direkt steigern: entfernter - (am) entferntest(en),
man kann den Begriff aber auch mit dem zusätzlichen Adjektiv weit in seiner Bedeutung steigern: weiter entfernt - (am) weitest(en) entfernt.

Eine Kombination beider Steigerungen ist grammatikalisch nicht richtig, ist aber umgangssprachlich anzutreffen.

Weiter im OT: Ich möchte lieber nicht über die Entstehung der vielen hier schon angesprochenen urban legends über Vakuum, seine Meßmethoden/umgebungen, sein Ballastieren, sein "Brechen", seine Wirkung auf in Öl gelösten Gasen, oder speziell auf Wasser, ... deren Nützlichkeit, oder deren jeweiligen Wahrheitsgehalt spekulieren. Jedenfalls, die lautesten Schreihälse haben seltenst die besten (gramm. korrekt!) Argumente, dafür sind sie oft die meist-unbelehrbarsten (gramm. falsch). :mrgreen:

Antworten