Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Gewährleistung und Garantie

Christian1973
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 30
Registriert: 08.01.2020, 18:12

Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Christian1973 » 09.01.2020, 22:22

Hallo Forum !!!!

Ich habe ja schon in einem anderen Beitrag geschrieben das wir ein Angebot von einer Klimaanlagenfachfirma bekommen habe. Es geht um 3 Daikin Innengeräte und ein Daikin Außengerät. Das Angebot und auch ein zweites von einer anderen Firma, waren allerdings weit von unserer finanziellen Vorstellung entfernt. Da ich selbst Handwerker ( Betriebsschlosser in einer großen Chemiefabrik) bin würde ich mir die Montage auf jeden Fall zutrauen. Ich habe mir auch etliche YouTube Videos angeschaut und mir hier im Forum diverse Berichte durchgelesen. Ich habe auch jemanden gefunden der mir zum Schluss die Anlage unter Vakuum setzten würde.
Wie ist das denn nun mit der Herstellergarantie bzw. Gewährleistung wenn die Klimaanlage keine Fachfirma installiert hat?
Wenn wir gerade dabei sind, wie sieht es denn aus mit der Herstellergaranie bzw. Gewährleistung von Daikin Geräten aus dem Ausland (Italien) ?

Gruß :c8l:

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1230
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von gnampf » 10.01.2020, 08:37

Rechtliche Aussagen gibt dir der Anwalt, der diese dann ggf. auch später für dich durchsetzt wenn der Hersteller/Verkäufer anderer Meinung ist. Meinungen findest du über die Suchfunktion:
search.php?keywords=garantie+italien
search.php?keywords=gewährleistung+italien
und Vakuum ziehen ist keine Dichtheitsprobe, wer macht die? Oder brauchts die nicht, weil die Selbstprofilierer auf Youtube ja auch keine gemacht haben?

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4909
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Nobsi » 10.01.2020, 10:02

Christian1973 hat geschrieben:
09.01.2020, 22:22
Es geht um 3 Daikin Innengeräte und ein Daikin Außengerät.
Wie ist das denn nun mit der Herstellergarantie bzw. Gewährleistung wenn die Klimaanlage keine Fachfirma installiert hat?
Moin

Gegenfrage: Nehmen wir mal an das deine drei IE ausfallen. Der Fehler liegt demzufolge in der AE. Wie stellst du dir jetzt die weitere Vorgehensweiße vor? Wer soll dein Ansprechpartner sein? Wer soll dir die AE reparieren?

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Flubi
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2019, 18:44
Wohnort: Schweiz

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Flubi » 10.01.2020, 17:23

Hallo gnampf

Wenn Du eine solche Anlage selbst installieren willst und dies nicht einem Fachmann überlässt spielt doch die Gewährleistung keine Rolle. Dann hat man genügend Geld für eine zweite an der man herumbasteln kann.
Jeder der das selbst erledigt um ein paar Euros zu sparen sollte keine kaufen.

Gruss Flubi
innen 1x RAS-10PKVPG-E Toshiba Wifi
innen 2x RAS-13PKVPG-E Toshiba Wifi
aussen 1x RAS-10PAVPG-E Toshiba
aussen 2x RAS-13PAVPG-E Toshiba

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1230
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von gnampf » 10.01.2020, 17:37

Flubi:
also ich hab genügend Klimaanlagen die ordentlich installiert und in Betrieb genommen wurden, ich hab eh keinen Bedarf mehr ;-)

Flubi
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2019, 18:44
Wohnort: Schweiz

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Flubi » 10.01.2020, 17:54

Ich habe bei meinen fünf Jahre Garantie und einen jährlichen Wartungsvertrag.
Wenn im sechsten Jahr eine defekt ist und die Reparatur 40% einer Neuanlage übersteigt muss ich mir eine neue installieren lassen.
Das sehe ich ganz einfach.

Gruss Flubi
innen 1x RAS-10PKVPG-E Toshiba Wifi
innen 2x RAS-13PKVPG-E Toshiba Wifi
aussen 1x RAS-10PAVPG-E Toshiba
aussen 2x RAS-13PAVPG-E Toshiba

Benutzeravatar
Gromo
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: 26.06.2007, 08:40
Wohnort: Niederrhein

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Gromo » 10.01.2020, 22:02

Für die Garantiezusage verlangt Daikin eine Errichterbescheinigung eines Kältefachbetriebes. Für die Abwicklung der Gewährleistung, die auch gilt, wenn du keine Errichterbescheinigung hast, musst du dann NACHWEISEN, dass der Schaden schon bei Übergabe der Sache vorhanden war, was de fakto in den meisten Fällen unmöglich ist. Die in Deutschland gesetzlich geregelte Beweislastumkehr in den ersten sechs Monaten gilt hier nicht, da Daikin nicht an Privatpersonen und Endverbraucher verkauft. Da müsstest du dich ggf. an den halten, von dem du die Komponenten bezogen hast. Allerdings kennen Händler in Italien diese deutsche Regel nicht und ich weis nicht, ob die Transaktion unter italienisches Recht oder unter deutsches Recht fallen würde. In jedem Fall müsstest du die Gewährleistung einklagen, wobei der Gerichtsstand wahrscheinlich in Italien läge, was für dich sogar noch besser wäre, denn wenn du in Deutschland klagen würdest, wäre es per Definition entweder unerlaubtes Arbeiten mit F-Gasen oder Schwarzarbeit und der Anwalt des Händlers würde die "Zauberworte" Fertigung nach DIN ISO9001, Fertigungsendkontrolle und Montagefehler ins Spiel bringen.

long story short: Selbstmontage -> keine Gewährleistung, keine Garantie
Wenn's nicht funktioniert, kann man immer noch mit dem Hammer draufhauen und behaupten, das war schon so, das kann man nicht mehr reparieren!

Christian1973
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 30
Registriert: 08.01.2020, 18:12

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Christian1973 » 10.01.2020, 22:07

Hallo gnampf
Der Mann von dem ich gesprochen habe, macht natürlich auch ein Dichtheitsprobe, ich wollte das bloß nicht so ausführlich beschreiben.
Bezüglich der Garantie/Gewährleistung habe ich mir mal die ganzen Themen die du mir in den links geschickt hast durchgelesen. Meine Güte, das Thema wurde ja schon heftig durchdiskutiert. Sorry, da hätte ich mal die selbst die Suchfunktion benutzen können.

Gruß Christian

Porks
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 11.05.2008, 10:24

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Porks » 11.01.2020, 11:37

hi
oh man ihr macht euch Gedanken um Garantie . Erstmal was sind das den für große Werte die falls Wirklich was defekt ist Aber das ist so Typisch Deutsch erst kaufen wo es ab Billigsten ist dann Meckern das Handwerker so teuer sind und ja auch nicht Sofort kommen wenn sie braucht und dann auch noch Sagen Nein wir bauen nur Unsere Eigenen Sachen ein .
Das ist aber noch nicht alles dann kommt noch die Tolle Nachbarschaftshilfe ins Spiel (Schwarzarbeit mehr ist es nicht) der es man schnell machen soll obwohl er weder eine Ausbildung/Schulung oder Nachweise Geräte usw hat.

Aber dann klar wenn was danach nicht geht Ich habe doch Garantie und an besten noch den Anwalt unter dem Bett liegen damit er alle Verklagen kann .


Aber so läuft es im Leben nicht

Boreas
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 323
Registriert: 25.09.2008, 20:43
Wohnort: Nähe Mainz

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Boreas » 11.01.2020, 15:03

@Porks, so ganz unrecht hast du mit deinem Beitrag nicht.......
Gruß Boreas :up:

Christian1973
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 30
Registriert: 08.01.2020, 18:12

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Christian1973 » 11.01.2020, 15:27

Hallo Einwegflaschenputzer

Ich war bereit eine Fachfirma für das Projekt zu beauftragen, habe dann auch ein Angebot bekommen Insgesamt Kosten inklusive Montage von 9800€. Habe mir von einer anderen, zweiten Firma ein Angebot eingeholt mit dem Hinweis das das erheblich günstiger als 9800€ werden muss. Dieses Angebot war dann bei "günstigen" 9300€.
Wenn ich mir dann betrachte was die Geräte im Internet kosten und man echt Schwierigkeiten hat jemand zu finden der eine Anlage Fachgerecht montiert mit selbst gekauften Geräten aus dem Internet. Dann kommen einem schnell diese Gedanken der Selbstinstalation.

Gruß Christian

Flubi
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2019, 18:44
Wohnort: Schweiz

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Flubi » 11.01.2020, 17:01

Wenn ich Kältetechniker wäre und müsste ein selbstinstalliertes Gerät reparieren würde ich wie folgt vorgehen:
Selbstinstallateur müsste mir per Iban zuerst 1000 Euro überweisen daraufhin Kundenbesuch und Instandstellung auf Rechnung. So sind alle Zufrieden. Der Bastler hat seine Anlage und der Kältemonteur sein Geld.

Gruss Flubi
innen 1x RAS-10PKVPG-E Toshiba Wifi
innen 2x RAS-13PKVPG-E Toshiba Wifi
aussen 1x RAS-10PAVPG-E Toshiba
aussen 2x RAS-13PAVPG-E Toshiba

Porks
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 11.05.2008, 10:24

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von Porks » 12.01.2020, 09:10

hi
das Problem (wenige Ausnahmen )sind nicht die Klimafirmen sondern die Kunden mit der Art halt Geiz ist Geil aber nur bei anderen und ich selbst will es Billig aber ich will doch auf nix verzichten .
Erstmal muss man bedenken die kleine Klimabude muss ein Laden/Büro/Werkstatt unterhalten dann Leute Ausbilden/Schulen und auch bezahlen so das die Leute und auch der Chef davon leben können. Dann muss Werkzeug usw gekauft werden Das alles kostet schonmal ohne das ein Auftrag da ist . Dann kaufen die das Material teurer ein weil sie nur kleine Mengen im Jahr kaufen .
Aber diese Onlinehändler haben das alles nicht das wird oft von Wohnzimmer aus gemacht und wenn eine Bestellung kommt leiten die das nur an ihren Großhändler weiter der Verschickt es dann und die Kassieren und für die ist der Fall abgeschlossen /Garantie usw.

Aber das ist den Leuten so egal es muss Billig sein . Wie gut , dass die ja nicht noch ihr Steak und Wein mit ins Restaurant bringen. aber sowas wollen die nicht hören.
Genauso wenn ein Handwerker sagt macht 80-100€ pro Stunde + Anfahrt usw. Schreien alle, aber wenn das Auto was hat fahren sie sogar selbst ins Autohaus und zahlen weit höhere Stundensätze ohne zu fragen das ist aber teuer.

Es ist nun mal so jeder Kalkuliert so das es für ihn passt und der Kunde kann Vergleichen aber nicht Handwerker vor Ort mit allen Service und ein Online Händler ohne alles. Wenn das alles gleich wäre würde der aufeinmal viel Teurer werden weil soviel noch daran hängt was viele Kunden nicht bedenken.

Und klar Gegen Schwarzarbeit /Nachbarschaftshilfe oder Selbstbauer wenn sie in den Kältekreislauf und Elektrik eingreifen . Anschrauben /Löcher Bohren usw. ist ja OK wenn die Klima Firma das mitmacht aber viel Vergüten die dann auch nicht .

Beispiel bei uns kostet wenn wir einen Gasanschluss für die Stadtwerke legen der Graben pro Meter ca 45€ (legt die Stadtwerke fest) wenn der Kunde es selbst macht erlassen die Ihm 5,50€ pro Meter.Also bekommen die 39,50€ für Nix dann und dann ist es für den Kunden Uninteressant und er lässt es machen.
Weil das eine Mischkalkulation ist die den Preis aus machen.Und so rechnen alle Handwerker

Aber es gibt wohl nie eine Lösung dem einen ist es zu teuer und der andere muss teuer sein um davon leben zu können .

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1230
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Gewährleistung und Garantie

Beitrag von gnampf » 12.01.2020, 10:11

Ein "Büro" braucht jeder Betrieb, und wenn es das Wohnzimmer ist. Einen Laden haben viele, gerade kleine, Handwerker ebenfalls nicht. Wenn der kleine Versandhändler in esinem Wohnzimmer so viel Umsatz macht, warum macht den der Handwerker nicht nebenbei auch noch, wenn das doch alles so einfach ist? Dann hat er sogar noch größere Abnahmemengen beim Großhandel und kann noch bessere Preise anbieten. Selbst wenn er das nicht will, wenn der Großhandel ihm so schlechte Preise macht kauft er die Geräte halt beim Wohnzimmerversandhändler ein und schlägt 5% drauf. Von 5% Aufschlag sind wir aber bei vielen weit weg.
Leben können ist das eine. Für seine Monteure Angestellten Stundenlöhne von 200 Euro aufwärts zu verlangen das andere. Für 80-100 Euro wäre man ja froh noch einen Handwerker zu bekommen vielerorts, gerade Klimaklausis.
Die Stadtwerke machen übrigens keine Mischkalkulation, sondern versuchen bewußt Eigenleistungen zu unterbinden. Da sie Monopolist sind hast du da auch null Chance gegen an zu gehen, außer in langen Gerichtsprozessen in denen du ihnen - ohne Einblick in die internen Unterlagen - nachweisen müsstest was sie wirklich zahlen.

Davon ab, was soll das Gejammer der Klimaklausis eigentlich? Ich hab noch keinen erlebt der zu wenig Arbeit hätte, nichtmals die Pfeiffen sind arbeitslos wie man sieht. Also können euch die Selbstpfuscher doch völlig egal sein, ihr könntet sie eh nicht alle ersetzen. Mehr Leute einstellen fällt ja auch flach, schon jetzt werden nicht alle Ausbildungsstellen besetzt. Und niemand zwingt euch eine Reparatur an einer fremden oder selbst installierten Anlage durchzuführen wenn ihr das nicht wollt... in genügend Fällen wird das auch gar nicht nötig sein, und oft genug gibt man sich mit Privatpersonen ja eh schon nicht ab, weil da ja viel zu wenig zu holen ist. Gewerbe bringt das Geld und kann nicht einfach auf Selbstinstallation ausweichen. Und noch mehr Aufträge die ihr nicht befriedigen könnt führen nur zu noch höheren Preisen bei euch... Gesetz der freien Marktwirtschaft. Nur aufpassen dass es für die Gewerbebetriebe nicht irgendwann billiger wird sich ihre eigenen Leute zu halten. Den Monteuren ganz unten kanns Wurscht sein, für die ist es nur ein Arbeitgeberwechsel zu jemandem der besser bezahlt, wenn sie was taugen.

Oh, und Handwerker die über Schwarzarbeit jammern? Ist ja mal ganz was neues, damit verdienen viele doch das meiste Geld.

Antworten