Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Zugarme Splitklima

Antworten
msch
Beiträge: 6
Registriert: 27.09.2019, 19:17

Zugarme Splitklima

Beitrag von msch » 14.10.2019, 15:22

Hallo allerseits,

da ich die letzten Sommer in meiner Dachgeschosswohnung vor Hitze fast eingegangen bin habe ich mich dazu entschieden mir eine Splitklima anzuschaffen. Positiver Nebeneffekt wäre, dass ich vor allem in der Übergangszeit damit auch heizen würde (habe keine Zentralheizung sondern einen Holzofen).
Es geht dabei um mein Schlaf/Arbeitszimmer, ca. 25 qm und natürlich Sonnenseite.
Mein Wunsch wäre eine möglichst zugarme Klimaanlage, da ich bei Zugluft leider schnell Rückenprobleme bekomme.
Ich habe mich schon mit verschiedenen Herstellern beschäftigt und die

Mitsubishi Electric MSZ-AP20VG R32

als auch die

Samsung Wind-Free AR 07

sind aktuell meine Favoriten.
Da ich leider keine praktische Erfahrung habe wollte ich gerne wissen, ob das "wind-free" bei Samsung wirklich etwas verbessert,
oder ob ich mit der ME genau so gut dran bin, was Zugluft betrifft.

Mir ist natürlich klar, dass man immer Luftbewegung haben wird, ich möchte sie nur gerne minimieren.

Viele Grüße
Michael

dreamraider
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 62
Registriert: 16.07.2012, 11:05

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von dreamraider » 14.10.2019, 15:40

Hallo Michael,
ob die Samsung Windfree wirklich das bringt, was sie soll (Nomen_est_omen) kann ich Dir nicht beantworten.
Ich habe aber sehr gute Erfahrungen mit der Stylish- Serie FTXA von Daikin gemacht. Ist optimiert zur Luftverteilung via Chanda-Effekt und verfügt ebenso über das Intelligent-Eye welches den Luftstrom weg von Personen richtet.
siehe: https://www.daikin.de/de_de/produkte/FTXTA-AW.html
ich rate Dir eine eher zur Baugröße 25 od. 35, somit hast Du mehr Wärmetauscheroberfläche im Gerät und kannst es mit geringerer Drehzahl am Lüfter betreiben -> weniger Luftgeschwindigkeit = weniger "Zugluft".
lg.

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1230
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von gnampf » 14.10.2019, 16:22

bei dem kleinen Raum wird auch das 2kW-Geraet eher die meiste Zeit auf niedrigster Stufe laufen, waehrend das 3,5kW wohl staendig unangenehm rumtaktet.

moby
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 744
Registriert: 27.07.2014, 21:56

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von moby » 14.10.2019, 23:22

Hab die Erfahrung gemacht, das sich bei sehr niedriger Luftgeschwindigkeit und keinerlei Bewegung im Raum (schlafen) im Raum eine Temperaturschichtung aufbaut (Kaltluftsee in Bodennähe bzw. bis ca 1,2 m Höhe) Das ist auch nicht angenehm.

warumnicht
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 303
Registriert: 04.06.2014, 22:00

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von warumnicht » 15.10.2019, 00:59

Niedrige Lüfterstufen: Die Daikin 2Kw Inneneinheit, mit dem 4Kw Duoaußengerät schafft auf ca. 25 qm gerade noch die 21 zu halten. Und dies nur zum Test, wegen eines Lagers. Zurzeit haben wir Oktober...
Entfeuchtung super. ;-)

Porks
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 11.05.2008, 10:24

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von Porks » 15.10.2019, 05:03

hi
ich habe ja für ein kleines Gästezimmer eine Samsung Windfree und diese musste ich leider Raum Bedingt sehr ungünstig einbauen . ca. 1m von Boden und in einer Ecke wo auf der anderen Seite noch ein Schrank ist und die Auslassrichtung genau auf ein Bett geht . Also würde man sagen der ganze Luftstrom würde das Bett treffen . Wenn man aber die Windfreefunktion anmacht kommt wirklich kein Luftzug mehr auf das Bett was ja nur ca 2-2,5m weg ist . Und sehr leise ist sie auch . Ich und meine Frau haben in diesem Sommer lieber das kleine Dachzimmer genommen als wie das große Schlafzimmer .
Für uns war es eine Gute Wahl mit dem Gerät . Nur was mir nicht gefällt ist die Fernbedienung .

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4906
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von Nobsi » 15.10.2019, 06:17

Moin

Schaue dir mal die aktuelle Panasonic Z-Serie an. Diese Geräte haben einen sehr hohen Deckenwurf. Dadurch ist die Luftverteilung nahezu zugfrei.
Ich habe solch ein Gerät vor einigen Monaten im SZ installiert. An der gleichen Stelle hing vorher ein anderes Panasonic Gerät.

Es ist tatsächlich so, das diese Funktion eine merkliche Verbesserung ist.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Benutzeravatar
Eis am Stiel
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 363
Registriert: 17.06.2007, 18:25
Wohnort: NRW Haltern am See

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von Eis am Stiel » 15.10.2019, 06:40

Wenn der Gedanke hinzukommt mit dem Split-Gerät auch zu heizen! dann denke bitte mal über ein Truhen Gerät nacht! Ist für die Effizienz und auch Luftverteilung besser! Denn der Heizbetrieb ist länger als der Kühlbetrieb! Im Heizbetrieb saugt die Truhe die Kühlere Luft aus Bodennähe an, und nicht die schon erwärmte aus der Kopfhöhe!
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

hopfen
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 354
Registriert: 02.01.2016, 10:32

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von hopfen » 15.10.2019, 18:49

Truhengerät und Effizienz passt leider datenmäßig nicht zusammen.
Schaute man die scop Werte an gabs da nichts gutes.
Der Komfort was Zugluft betrifft dürfte aber höher sein.
Da nutzt auch eye free usw. nicht wirklich.
Je höher die geforderte Leistung umso stärker muß auch das Gebläse arbeiten.

Schönen Gruß
Ururu Sarara Heizung, kein Hexenwerk aber nah dran. Plus Ticktacks.

Marco1969
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 364
Registriert: 05.08.2013, 16:40

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von Marco1969 » 17.10.2019, 17:28

Also die Mitsubishi Heavy ist erstaunlich ruhig. Habe nicht erwartet, das diese so sehr leise ist. Und die „Ausblasrichtung“ kann man auch sehr fein einstellen, das diese nicht zieht. Ist gerade für die Nacht perfekt. Auf Zug bin ich auch sehr empfindlich und bekomme sehr schnell Genickschmerzen.... und dann Kopfschmerzen. Da braucht’s nicht viel, bisschen Zug und dann ist das Drama perfekt......

Gruß
Marco
________________________________
Mitsubishi Aussengerät SCM 45 ZS-S
Mitsubishi Wandgerät SRK 35 ZS-W
Mitsubishi Wandgerät SRK 35 ZS-W
Mitsubishi WLAN Adapter AM-MHI-01

msch
Beiträge: 6
Registriert: 27.09.2019, 19:17

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von msch » 07.11.2019, 13:58

Hallo allerseits,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten, ich war die letzte Zeit viel unterwegs und komme leider jetzt erst wieder zum Projekt Klimaanlage zurück.
Ein Truhengerät kommt bei meiner Raumaufteilung nicht in Frage.
Mein Favorit ist momentan die Samsung Wind Free, wobei Daikin und Mitsubishi Heavy bei meinen Recherchen auch einen sehr guten Eindruck gemacht haben.

Ich habe bei den möglichen Verkäufern in meiner Gegend angefragt, wobei wie zu Erwarten die Preise und Einbaukosten aus meiner Sicht sehr hoch angesetzt sind. Für eine 1000 € Klimaanlage möchte ich nicht gerade über 2000 € für den Einbau bezahlen, wobei man anmerken muss, dass das Außengerät problemlos auf meiner Terrasse angebracht werden kann...
Ein Angebot war preislich in Ordnung, der Anbieter verbaut aber nur Remko Anlagen, deshalb hätte ich noch die Frage, ob sich hier jemand mit der Qualität (und idealerweise dem Luftzug) der Remko RVT 264 DC auskennt, online habe ich leider nicht wirklich etwas hilfreiches gefunden. Ich fände es angenehm einen Ansprechpartner in der Nähe zu haben, falls etwas sein sollte. Wenn die Anlage allerdings qualitativ nicht mir Samsung, Daikin etc. mithalten kann würde ich den Einbau auch einer nicht ansässigen Firma übertragen (ich habe da von einem gewissen Patrick gehört :D )

Viele Grüße,
Michael

warumnicht
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 303
Registriert: 04.06.2014, 22:00

Re: Zugarme Splitklima

Beitrag von warumnicht » 07.11.2019, 17:42

Hallo,
zur Qualität kann ich nichts sagen. Die minimale Kälteleistung (1,2) könnte besser (niedriger) sein, ebenso die Lautstärke des Innengerätes.

Antworten