Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Justarius
Beiträge: 6
Registriert: 19.09.2019, 14:08

Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Justarius » 19.09.2019, 14:39

Hallo erstmal,

ich plane für meine ETW die Installation einer Multisplitanlage mit 2 Geräten (für 2 Räume).
Nachdem ich nun in den Genuss verschiedener Fachfirmen gekommen bin, kann ich die Auswahl der Geräte mit großer Wahrscheinlichkeit wie folgt eingrenzen:

Innengeräte (Daikin):
Emura FTXJ20MW - 2kW
Emura FTXJ50MW – 5kW

Aussengerät (Daikin):
2MXM50M9 oder 3MXM52N

(Wir haben zwar auch noch ein Eisen mit einer Mitsubishi-Anlage im Feuer, aber das scheint zu teuer zu werden…)

Aufgrund unterschiedlicher Aussagen der Fachfirmen bin ich etwas ratlos und benötige mal das geballte Fachwissen hier :)
  • 1. Der eine sagt, dass das 2MXM50M9 als Außengerät ausreichend sei. Der andere sagt, das sei nicht ausreichend und ich bräuchte wenigstens das 3MXM52N, (noch besser sogar das 3MXM68N). Die Anlage wir ausschließlich zum Kühlen (kein Heizbetreib) installiert (sofern das relevant ist)
  • 2. Wir hätten für das Außengerät eine Standard 16 Ampere Stromleitung (mit 1,75er Querschnitt) verfügbar. Auch hier empfiehlt der eine Fachbetrieb unbedingt eine 20A abgesicherte Leitung mit einem 2,5er Querschnitt legen zu lassen (für das 2MXM50M9). Was natürlich zusätzlichen Aufwand bedeutet.
Aufgrund der sehr unterschiedlichen Aussagen bin ich etwas verunsichert. Wer weiß mehr?

Vielen Dank vorab.

Der J.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3586
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Nobsi » 19.09.2019, 14:52

Moin

Selbst für das größere Gerät, und das auch noch im Heizbetrieb reichen 1,5 mm² völlig aus.
https://www.breeze24.com/klimaanlagen/a ... ssengeraet siehe selbst.

Ich würde keine neue Leitung verlegen, es sei denn deine Leitung ist 100 Meter lang.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Freoni
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 507
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Freoni » 19.09.2019, 15:36

Das 50 Außengerät benötigt laut Daikin 16A Max. Sicherung
Die 52 und 68 brauchen 25 A
Wenn die Leitung nicht zu lang ist reicht bei dem 50 16A
Das kleine Gerät wird ausreichen es sei denn beide Geräte brauchen zur gleichen Zeit 100%.

Beim link von nobsi steht 30A und 1,5 mm Kabel super Dealer

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 468
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von gnampf » 19.09.2019, 15:56

nicht brauchen, sondern dürfen maximal haben. 16A sind 3,6kW. Eine 5kW AE die 3,6kW Leistungsbedarf hat bauen nichtmals die billigsten Chinesen.

Benutzeravatar
Kalter Hund
Moderator
Moderator
Beiträge: 3435
Registriert: 18.05.2009, 18:11

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Kalter Hund » 19.09.2019, 18:32

Nennbetriebsstrom Heizen:
3MXM52N2V1B = 6,81A
3MXM68N2V1B = 9,49A
Gruß

Kalter Hund

Marco1969
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 82
Registriert: 05.08.2013, 16:40

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Marco1969 » 19.09.2019, 18:54

Aber eigentlich ist es doch kein Fehler wenn man zur Sicherheit 2.5mm² nimmt, oder? Von der Dose zum AG kann man ja immer noch kleiner gehen.

Gruß
Marco
________________________________
Mitsubishi Aussengerät SCM 45 ZS-S
Mitsubishi Wandgerät SRK 35 ZS-W
Mitsubishi Wandgerät SRK 20 ZS-W
Mitsubishi WLAN Adapter AM-MHI-01

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2905
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Jens Meyer » 19.09.2019, 18:56

Ich behaupte, das 2MXM40M reicht auch. Das 5-kW-Innengerät erscheint mir auch sehr groß. Aber vielleicht ist es eine 300 m²-Wohnung unter einem 70er Jahre Flachdach.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2905
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Jens Meyer » 19.09.2019, 18:58

Marco1969 hat geschrieben:
19.09.2019, 18:54
Aber eigentlich ist es doch kein Fehler wenn man zur Sicherheit 2.5mm² nimmt, oder?
Man darf es dann aber keinesfalls so absichern, als hätte die gesamte Leitung diesen Querschnitt.

Marco1969
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 82
Registriert: 05.08.2013, 16:40

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Marco1969 » 19.09.2019, 19:29

Aber macht es denn einen Unterschied 16A bei 1.5 mm und 16A bei 2.5mm?

Gruß
Marco
________________________________
Mitsubishi Aussengerät SCM 45 ZS-S
Mitsubishi Wandgerät SRK 35 ZS-W
Mitsubishi Wandgerät SRK 20 ZS-W
Mitsubishi WLAN Adapter AM-MHI-01

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 468
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von gnampf » 19.09.2019, 19:40

klar, der Spannungsfall ist bei 2,5mm² natürlich kleiner als bei 1,5mm² bei gleichem Strom. Spielt in der Praxis aber keine Rolle solange die Leitung nicht 100m lang ist und permanent am Limit betrieben wird. Und da die 1,5er schon liegt, die 2,5er aber vermutlich aufwendig neu gezogen werden müsste... so lassen. Wenn eh eine neue Leitung gezogen werden muß spricht aber natürlich nichts dagegen direkt 2,5mm² zu verwenden, aber sinnigerweise dann bis zur AE.

Marco1969
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 82
Registriert: 05.08.2013, 16:40

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Marco1969 » 19.09.2019, 19:55

In meinem Fall ist eben keine Leitung da.
Ob ich eine 1.5mm² oder 2.5mm² legen lass ist mir egal.
Ich dachte halt sicher ist sicher. Bei mir wird das Kabel im Keller im Sicherungskasten angeschlossen und bis an Ort wo das AG angeschossen wird gelegt und der Klimageräte- Monteur schlisst dort dann das Gerät an.
Dann ist es doch besser ich lasse 2.5mm² legen, oder?
________________________________
Mitsubishi Aussengerät SCM 45 ZS-S
Mitsubishi Wandgerät SRK 35 ZS-W
Mitsubishi Wandgerät SRK 20 ZS-W
Mitsubishi WLAN Adapter AM-MHI-01

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 468
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von gnampf » 19.09.2019, 20:01

spricht nichts dagegen, außer dass es halt ein paar Euro mehr kostet fürs zusätzliche Kupfer.

Marco1969
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 82
Registriert: 05.08.2013, 16:40

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Marco1969 » 19.09.2019, 20:42

Aber könnte ein Aussengerät einer Multisplitt ein 1.5mm² ans Limit bringen?
________________________________
Mitsubishi Aussengerät SCM 45 ZS-S
Mitsubishi Wandgerät SRK 35 ZS-W
Mitsubishi Wandgerät SRK 20 ZS-W
Mitsubishi WLAN Adapter AM-MHI-01

Benutzeravatar
Alexander470815
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1171
Registriert: 31.01.2014, 15:31

Re: Dimensionierung Daikin Multisplit und Stromzufuhr

Beitrag von Alexander470815 » 19.09.2019, 20:46

Es kommt auch ganz stark auf die Länge an.
Wenn die Leitung sehr Lang ist kann auch schon mal 4mm² für 16A Absicherung nötig sein.
Stichwort Schleifenimpedanz und sicherstellen das der Automat auch bei einem Kurzschluss auslöst.
16A Absicherung und 1,5mm² geht eigentlich nur bei wirklich kurzen Leitungen.
Thermisch hält die Leitung das schon aus das ist nicht das Problem.

Generell bedeutet mehr Widerstand mehr Verluste und damit geminderte Effizienz der Anlage.

Natürlich kann ein Multisplit Außengeät ein 1,5mm² überlasten, kommt halt immer auf das Gerät an.
Der Hersteller gibt deswegen ja auch alle Daten an.

Wenn du extra eine Leitung legen lässt und 16A ausreichen dann natürlich 2,5mm² legen.

Antworten