Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Antworten
Friseurazubi
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2019, 22:33

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Friseurazubi » 14.09.2019, 19:57

@Nobsi:
Ich zweifle keine bestehende Verordnung an, wohl aber den Wortlaut. Mein Ziel ist eine offene Diskussion und der Austausch von Argumenten.
Die Verordnung ist eben nicht so klar formuliert.
Ich frage mich ernsthaft ob du meine Beiträge und Verlinkungen wirklich gelesen hast.

Wenn so etwas für bestehende Gesetze nicht erlaubt wäre, dann hätten wir heute noch in vielen Ländern z. B. noch die Todesstrafe.

Es wirkt auf mich eher so, als würde ich bei dir in einer Schublade stecken und meine Beiträge überfliegst du nur mit einem roten Tüchlein vor den Augen. Schade!

Warum es weder anhängige Verfahren, Urteile, einen Eintrag im Bußgeldkatalog noch sonstige Erfahrungsberichte mit Behörden die Privatpersonen betreffen zu dem Thema gibt konnte mir bisher hier noch niemand erklären.

Ach ja, eines noch. Im Grunde könnte mir als Zertifikatsinhaber Kat II das Thema ja auch völlig egal sein.
Ich finde es aber durchaus Diskussionswürdig, weil ich schon wichtig finde in dem Bereich Lösungen für Privatkunden zu finden. Schließlich wird die nächsten Jahre in D der Bedarf an Kleinanlagen steigen, geht man von den aktuellen Trends von 6% Wachstum bei Kleinklima in Privathäusern aus.

Einen Vorschlag zur Problemlösung, habe ich bereits einige Seiten vorher gemacht -> Schulung für Privatpersonen für QC, Telefonsupport (mit Video?) und Verleih des Equipments.
Damit wäre vielen geholfen inkl. dem Klima und dem Handwerk, welches ja den Baumarktschrott eh nicht anschließen möchte.
Es ging hier ja ursprünglich um QC.
Genau bei solchen Anlagen sehe ich aus fachlicher Sicht keine Notwendigkeit hier mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Ob dies auch die EU so sieht und deshalb evtl. die Verordnung schwammig formuliert hat oder die Länder in der Umsetzung keine Bußgelder definiert haben...? Das steht hier zur Diskussion. Nicht mehr, nicht weniger.

Ich habe nie irgendwo geschrieben: Privatpersonen dürfen Klimaanlagen ohne Zertifikat installieren, wo liest du das?

Friseurazubi
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2019, 22:33

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Friseurazubi » 14.09.2019, 20:16

Und um fachlich zu werden.
Wo genau siehst du, Nobsi, Probleme bei Quick Connect?
Hast du dich schonmal mit der Technik solcher Systeme im Detail auseinandergesetzt oder magst du die einfach so nicht?
Wo genau siehst du die erhöhte Gefahr des Kältemittelverlustes bei QC?

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3533
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Nobsi » 14.09.2019, 20:44

Moin

Hier wird nicht über bestehende Verordnungen diskutiert. Kein normaler gesetzestreuer Bürger kommt auf solche abstrusen Ideen. Dann könnte man auch diskutieren, ob man bei rot über eine Ampel fahren darf.



Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Friseurazubi
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2019, 22:33

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Friseurazubi » 14.09.2019, 22:25

Nobsi hat geschrieben:
14.09.2019, 20:44
Moin

Hier wird nicht über bestehende Verordnungen diskutiert. Kein normaler gesetzestreuer Bürger kommt auf solche abstrusen Ideen. Dann könnte man auch diskutieren, ob man bei rot über eine Ampel fahren darf.

Gruß
Nobsi
Aha, demnach ist jeder der bestehende Gesetze diskutiert umnicht normal... puh, steile These.
Dachte solche Gedanken hat man in diesem Land hinter sich gelassen.

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 289
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Hydraulikberni » 14.09.2019, 23:20

Ach ja,
ich muss meine Mülltonne immer 240m weit zum Abholpunkt ziehen, erlaubt oder nicht?
Friseurazubi wass willst Du? Beitragszähler füttern?
Irgendwie fehlt mir der Sinn. Ich bitte um Erleuchtung.
Gruß,
Bernhard
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1174
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von bennisg » 15.09.2019, 03:55

Soweit ich informiert bin, ist das Schrauben an Quick (auseinander und zusammen) ein Eingriff in den Kältekreis und damit prinzipiell verboten. Die Frage ob da KM in die Luft geht, ist unerheblich. Wenn es aus versehen passiert, oder wenn es technisch nicht zu vermeiden ist, dann ist das eben so. DASS ist ja an sich nicht die Ordnungswiedrigkeit. Die Ordnungwidrigkeit besteht darin, wenn jemand, der keine Sachkunde (=Schein) besitzt, am Kreis rumschraubt. Wenn du mit dem Auto vor n Baum fährst, dann geht das KM auch aus der Klima raus. Das ist kein Vergehen. Aber schrauben am Kreis, ohne Schein, das ist ein Vergehen.
Ich hab doch schon zig mal erwähnt, dass selbst in den Fachbüchern steht, dass gelegentlich an Anlagen ordentlich was abgeblasen wird. Was technisch nicht vermeidbar ist, ist seit eh und jeh erlaubt.
Ob etwas technisch vermeidbar ist, weiß aber NUR, wer einen Schein hat, davon geht das Gesetz aus. Und deshalb darf auch nur DER (oder DIE) am Kreis schrauben und zischen und sonst was machen.

Es wird keine Verfahren und Urteile geben, weil es schlicht niemanden interessiert. Hier wird das immer so hochstilisiert, als würden die so genannten "Selbstzischler" den Weltuntergang heraufbeschwören. Das sind doch nur ganz wenige. Hier im Forum, in der warmen Zeit, jeden zweiten Tag einer. Da komm auch auf 40 im Jahr oder so. Wenn überhaupt. Meine ganzen Bekannten schließen nicht mal mehr zwei Dreierstecker hintereinander, so einen Schiss haben die vor Technik, ganz zu schweigen von einer Klimaanlage. Im Leben würde da keiner auf die Idee kommen....

Und langfristig ist doch sowieso klar, wo die Reise hingeht: Splitanlagen mit niedrigem GWP. R32 und Propan. Wie wärs mal mit R1234YF? Da kann man dann auch bald guten Gewissens abblasen. Also wenns Propan ist...

Ich hab übrigens in der Fahrschule gelernt: Wenn eine Ampel schon sehr sehr lange rot ist, und OFFENSICHTLICH nicht grün werden will, weil z.B. der Kontakt nicht ausgelöst hat oder sonst was defekt ist, dann darf man -auch bei rot- ganz ganz vorsichtig an die Sichtkante vorfahren und dann -wenn alles frei ist und man niemanden gefährdet- VORSICHTIG über die Kreuzung fahren. Ja, auch bei rot.
Verboten in diesem Zusammenhang ist "einfach so" drüber zu ballern.

fritzlewuescht
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 55
Registriert: 14.03.2016, 13:35

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von fritzlewuescht » 15.09.2019, 08:12

Möchtet ihr euch nicht alle wieder ein wenig abkühlen? :)

Von allen Streithähnen, wenn ich euch mal so nennen darf, habe ich hier lesenswerte Beiträge gefunden.



Wozu noch niemand etwas gesagt hat ist diese sachlich gemeinte Frage von mir:
fritzlewuescht hat geschrieben:
13.09.2019, 16:39
Friseurazubi hat geschrieben:
13.09.2019, 15:52

Abgesehen davon kann man den Absatz zur Zertifizierung mit den entsprechenden Verweisen durchaus auch so verstehen, dass man für Kleinanlagen kein Zertifikat benötigt. Viele Seiten vorher wurde dies ja bereits diskutiert.
Müssten gemäß diesem zuvor erwähnten/zitierten Link dann nicht auch Heimklimaanlagen jährlich auf Dichtheit geprüft werden?

Und bevor das Geballere weitergeht, von dem ich mich ausdrücklich distanziere:

Ich meine die Frage ohne Vorurteil und sachlich weil ich die Sache verstehen will.

Die Verordnung, die untersagt, dass nicht-Fachmänner an KM-Kreisläufen Hand anlegen wird hier auf Kleinstanlagen ("Heim-Klima") angewandt.

Müsste dann aber nicht auch der Teil darauf angewandt werden, der die jährliche Dichtheitsprüfung vorschreibt?

Entweder die gesamte Verordnung gilt - oder eben nicht.

Oder irgendwo in der Verordnung ist das explizit differenziert worden.

Vielleicht ist das ja auch so und ich habe das ja überlesen.

Deswegen meine Nicht-Ketzerisch-Gemeinte Frage :)

Und nun: Fahrt eure Kanonen wieder ein, sachliche und freundliche Kommentare werden im allgemeinen lieber gelesen, machen mehr Spaß und bringen alle Beteiligten weiter.

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 458
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von gnampf » 15.09.2019, 08:36

Ja, anscheinend hast du da was übersehen, wie dir auch schon geschrieben wurde ;-) Nämlich Artikel 1 Absatz 1. Der sagt klar das ab 5t CO2-Äquivalent erst die Prüfung fällig ist, bzw. bei hermetisch geschlossenen Anlagen erst ab 10t. Heimklimas, erstrecht mit R32, liegen da drunter, auch die gewöhnlichen Multi-Splits. Meine Wärmepumpe dagegen liegt mit R410a drüber und müsste geprüft werden.
Die Verordnung differenziert nicht nach "Kleinstanlagen" und sonstigem. Die einzige Stelle wo die Größe eine Rolle spielt ist die Dichtheitsprüfung, und dort eben auch nich die Größe, Leistung, etc., sondern rein das CO2-Äquivalent.

Lger
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 167
Registriert: 15.06.2019, 13:39

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Lger » 15.09.2019, 08:54

Trotz des unflätigen Tobens der Möchtegern-Blockwarte und -bestenfalls für wenige- nützlichen Idioten ist es selbstverständlich in jedem freien Land nicht nur möglich, sondern auch sinnvoll, Verordnungen, Gesetze, Richtlinien und dgl. zu diskutieren (wie oben gezeigt, sogar solche Trivialitäten wie das Rot-Fahr-Verbot).

Ich wiederhole meine Behauptung, dass meines Wissens nach das Bedienen von QC strafrechtlich irrelevant ist.

Des weiteren hat auch das Bedienen von QC keinen Unrechtsgehalt, da der Schutzzweck der hier so gerne ausgewalzten Norm durch die Verwendung einer spezifisch konstruierten Verbindundstechnologie nicht verletzt wird. Jegliche Bestrafung aus diesem Titel ist daher abzulehnen.

Die nicht-Beantwortung von Fragen durch anders und ewig-gestrig Denkende sehe ich nicht als Problem, deren abgeladene Unflätigkeit aber schon.

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 458
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von gnampf » 15.09.2019, 09:06

Lger:
deine Behauptung ist jedoch rein auf deine Interpretation der Verordnung und ihrer Intention gestützt. Etwas derartiges steht keineswegs klar in der Verordnung, und ich wüsste auch von keinem Erklärungsdokument wie es das zu manch anderem Gesetz gibt wo etwas derartiges steht. Meine Interpretation sieht da ganz anders aus, nämlich das die Verordnung grundsätzlich das Entweichen von Kältemittel vermeiden möchte und deswegen nicht zwischen privat und gewerblich unterscheidet. Die einzige Unterscheidung ist im Bereich der regelmäßigen Dichtheitsprüfung anhand des CO2-Äquivalents.
Wie es dann im Zweifelsfall Behörden und Gerichte auslegen kann wohl noch keiner sagen, das muß aber keinesfalls immer gleich ablaufen, außer jemand ein Urteil mind. des Bundesgerichtshofes erhalten oder die Regierung würde ein Erklärungsdokument verfassen. In Bezug auf privat dürfte es dazu aber nicht kommen, denn
1) die Wahrscheinlichkeit einer Anzeige ist unterirdisch gering
2) die Wahrscheinlichkeit das der/diejenige das Verfahren durch mehrere Instanzen hinweg durchzieht ebenso
Ach ja, etwas wird nicht allein deswegen straffrei weil nichts passiert ist. Siehe rote Ampel, auch wenn kein Unfall passiert erhältst du eine Strafe, selbst wenn du argumentieren kannst das doch erwiesenermaßen nirgends ein anderer Verkehrsteilnehmer war.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3533
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Nobsi » 15.09.2019, 09:45

Moin

Friseurazubi, fritzlewuescht und Lger. Ihr geht mir auf den Sack. Ihr seit hier im Forum neu. Habt ihr euch nur angemeldet um eine bestehende Verordnung anzuzweifeln?

Sucht euch ein Rechts oder Jura Forum. Dort könnt ihr euren geistigen Dünnschiss abladen. Gott bewahre mich vor solchen Nörglern im realen Leben.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Friseurazubi
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 48
Registriert: 02.07.2019, 22:33

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Friseurazubi » 15.09.2019, 11:37

@Nobsi:
Wow, schon mal was von Netiquette gehört?
Ständig deine Fäkalsprache zu lesen ist auch nicht prickelnd, gehe ich dich deswegen an?

Es handelt sich hier um ein offenes Forum zum gedanklichen Austausch zum Thema Heimklima. Der Beitragsersteller hat nachgefragt ob das Angebot von Klimacorner rechtskonform ist. Warum hast du da so ein großes Problem damit, wenn diese Fragestellung die bestehenden Verordnungen mal etwas näher betrachtet und manche Punkte auf Sinnhaftigkeit hinterfragt werden?

Was ist daran denn so böse? Vor was hast du so große Angst?

Warum hast Du dich eigentlich hier angemeldet? Um andere zu belehren und zu beschimpfen, die nicht deiner Meinung sind?
Wer zwingt dich denn unsere Beiträge zu lesen und dann auch noch zu antworten?

Ich habe mich angemeldet um Wissen zu teilen, offen zu diskutieren und Fragen zu stellen.
Dabei bleibe ich im, wie im echten Leben, respektvoll und höflich. Ganz einfache Sache eigentlich.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3533
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von Nobsi » 15.09.2019, 12:08

Friseurazubi hat geschrieben:
15.09.2019, 11:37
Ich habe mich angemeldet um Wissen zu teilen, offen zu diskutieren und Fragen zu stellen.
Dabei bleibe ich im, wie im echten Leben, respektvoll und höflich. Ganz einfache Sache eigentlich.
Moin

Du hast aber kein Wissen, das was du Wissen nennst ist nörgeln. Darauf haben aber die Mitglieder keine Lust, zumindest nicht die, die nicht Verordnungen und Gesetze in Frage stellen.
Und Respekt muss man sich verdienen, den bekommt man nicht geschenkt.

Einem Nörgler noch Respekt erweisen widerstrebt mir.

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

fritzlewuescht
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 55
Registriert: 14.03.2016, 13:35

Re: Inbetriebnahme Klimaanlage mit Quick Connect durch Nicht-Fachmann: Nicht erlaubt oder nun doch?

Beitrag von fritzlewuescht » 15.09.2019, 16:00

Nobsi hat geschrieben:
15.09.2019, 09:45
Moin

Friseurazubi, fritzlewuescht und Lger. Ihr geht mir auf den Sack. Ihr seit hier im Forum neu. Habt ihr euch nur angemeldet um eine bestehende Verordnung anzuzweifeln?

Sucht euch ein Rechts oder Jura Forum. Dort könnt ihr euren geistigen Dünnschiss abladen. Gott bewahre mich vor solchen Nörglern im realen Leben.

Gruß
Nobsi
Sorry, Nobsi, aber wie bist du denn heute gewickelt?

"Ich hab was drauf" steht unter deinem Avatar.

mmh, auch lesen und den Sinn erfassen?

Zitat von dir:

"...fritzlewuescht ... Habt ihr euch nur angemeldet um eine bestehende Verordnung anzuzweifeln?"

Wo meinst du herauszulesen, dass ich die Verordnung anzweifle? Im Gegenteil:


Zitat von mir: " Ich meine die Frage ohne Vorurteil und sachlich weil ich die Sache verstehen will. ..." ..."Vielleicht ist das ja auch so und ich habe das ja überlesen."

In Anbetracht stelle ich ernsthaft in Frage, dass du meine Beiträge wirklich gelesen respektive verstanden hast. Bring mir eine Aussage, in der ich die Verordnung ansatzweise anzweifle. Ich möchte sie verstehen und herausfinden, was ich darf und was nicht.

Wenn ich deswegen angemacht werde, ist das beschämend. Auch für das Forum.
----------

Zitat von dir: "Ihr seit hier im Forum neu ..."

Ähm, sorry, aber auf jemandes Dauer der Mitgliedschaft iun einem Forum hinzuweisen ist - gelinde gesagt - erbärmlich.

-----------

Ich habe eingangs einenormale Frage gestellt die irgendwann ohne mein Zutun eskaliert ist.

Dann versuchte ich, das Ganze wieder zu beruhigern (hätte ich mal lieber die klappe gehalten) und werde von dir, Nobsi, angeschissen - mit Falschunterstellungen.

Ich für meinen Teil bin hier vermutlich raus, meine Frage habe ich für mich geklärt, mein Problem ist gelöst, ich hatte heute ein tolles Gespräch mit einem Mitarbeiter von Thermoking der alle KM Scheine hat... und der 10 Kilometer von mir weg wohnt.

Ich verweise abschließend auf einen Kommentar von mir: "sachliche und freundliche Kommentare werden im allgemeinen lieber gelesen, machen mehr Spaß und bringen alle Beteiligten weiter."

Antworten