Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Sebsa
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 866
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Sebsa » 28.06.2019, 05:54

1 x LG MU3R19 (5,3kW) + 3 x PC09SQ (Standard Plus 2,5 kW)
120qm DHH Bj. 2002

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4861
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Nobsi » 28.06.2019, 06:58

Sebsa hat geschrieben:
28.06.2019, 05:54
Nein. Er meint den Fred

viewtopic.php?f=1&t=8841&hilit=Matcher#p100577
Moin

Richtig, ich habe mich verschrieben. Danke Sebsa für die Richtigstellung, das zeigt mir das du auch alles hier im Forum verfolgst. :lol:

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Sebsa
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 866
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Sebsa » 28.06.2019, 07:01

Nee nicht alles. Bei Monoblock und Umbau les ich weiter. Pappkartons hab ich selber im Keller. :D
1 x LG MU3R19 (5,3kW) + 3 x PC09SQ (Standard Plus 2,5 kW)
120qm DHH Bj. 2002

Matcher
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 99
Registriert: 25.02.2019, 15:06

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Matcher » 28.06.2019, 14:24

Ja ja, der Matscher... ;-)
Seit 2019: Toshiba RAS-18PAVSG-E + RAS-18PKVSG-E + RB-N101S-G + WH-TC09NE + inVENTer -> DHH BJ 2011

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4861
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Nobsi » 28.06.2019, 15:00

Matcher hat geschrieben:
28.06.2019, 14:24
Ja ja, der Matscher... ;-)
Moin

Für irgendwas muss ja deine verrückte Idee gut sein. :roll:

Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Corvus
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.2019, 16:47

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Corvus » 28.06.2019, 15:49

Ich habe die 15 Seiten Fred durchgelesen. Ist eigentlich ziemlich genau die gleiche Situation wie bei mir.

@ Matcher
Bist Du mit der Lösung so immer noch zufrieden? Wie siehts denn mit der Kühlwirkung bei den aktuellen Temperaturen aus? Profitiert bei Dir das EG auch?

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4861
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Nobsi » 28.06.2019, 16:59

Corvus hat geschrieben:
27.06.2019, 21:06
Hm, also die Meinungen reichen jetzt von 2,5 bis 5 kW. Goldene Mitte wäre dann 3,5 kW :)
Moin

Kannste wunderbar sehen wie eine 3,5 kW bei hohen Temperaturen an Kälteleistung abnimmt. Wenn dann noch die max. Leitungslänge und evtl. noch einige Bögen dazu kommen siehts schlecht aus. Nimm lieber 5 kW.
Anmerkung 2019-06-23 134425.png
Gruß
Nobsi
1 x CS-E9PKEW / CU-E9PKE, seit 2013
2 x CS-E9QKEW / CU-E9QKE, seit 2018
1 x CS-Z20VKEW/ CU-Z20VKE, seit 2019

Gesamt: 9,5 kW Kälteleistung. Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Matcher
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 99
Registriert: 25.02.2019, 15:06

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Matcher » 28.06.2019, 20:12

Corvus hat geschrieben:
28.06.2019, 15:49

@ Matcher
Bist Du mit der Lösung so immer noch zufrieden? Wie siehts denn mit der Kühlwirkung bei den aktuellen Temperaturen aus? Profitiert bei Dir das EG auch?
Das EG profitiert schon, aber nicht so massiv wie das OG. Ich würde die Klima jederzeit wieder so einbauen lassen. Du wirst damit aber eher schwerlich 20° im EG erreichen können. Dafür müsste die mit min. Temperatur und max Leistung vermutlich sehr sehr lange kühlen und duhättest im OG einen Kühlschrank...
Ach ja, die größere Leistung zu nehmen haben wir nicht bereut. Damit können wir während der Abwesenheiten gut vorkühlen. Durchlaufen lassen kommt für uns nicht in Frage, auch wenn es effizienter ist.
Seit 2019: Toshiba RAS-18PAVSG-E + RAS-18PKVSG-E + RB-N101S-G + WH-TC09NE + inVENTer -> DHH BJ 2011

Corvus
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.2019, 16:47

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Corvus » 28.06.2019, 22:17

Danke das passt für mich. 5 kW sollen es werden. Momentan liebäugel ich mit der Mitsubishi MSZ-LN50VG B / MUZ-LN50VG

Häuslebauer
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 139
Registriert: 10.06.2019, 15:17

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Häuslebauer » 28.06.2019, 22:23

Die LNs haben ein paar kostspielige Extras, die du so nicht verwenden können wirst, wie der Wärmesensor und damit verbundene komplizierte Steuerung der Lamellen... In deinem Fall würde ich die AP-Reihe wählen, spart auch noch Geld...

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3480
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Jens Meyer » 29.06.2019, 08:01

Corvus hat geschrieben:
28.06.2019, 22:17
Danke das passt für mich. 5 kW sollen es werden.
Welche Leistung hat denn Eure Wärmepumpe?

Corvus
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.2019, 16:47

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Corvus » 29.06.2019, 12:39

Es handelt sich um ein älteres Proxon Gerät der Firma Zimmermann. Die genaue Leistung ist mir nicht bekannt, da ich beim Planungsprozess des Hauses nicht beteiligt war und leider keine Unterlagen zur Wärmepumpe vorliegen.

Matcher
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 99
Registriert: 25.02.2019, 15:06

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Matcher » 29.06.2019, 20:04

Häuslebauer hat geschrieben:
28.06.2019, 22:23
Die LNs haben ein paar kostspielige Extras, die du so nicht verwenden können wirst, wie der Wärmesensor und damit verbundene komplizierte Steuerung der Lamellen... In deinem Fall würde ich die AP-Reihe wählen, spart auch noch Geld...
Unsere Toshiba hat auch den 3D Luftstrom für die Lamellen. Macht bei uns wenig Sinn. Einmal manuell eingestellt und so belassen (die Lamellen).
Ach ja, heute lief die Anlage frühzeitig um erst gar keine Wärme großartig rein zu lassen für knapp 10 Stunden. Im EG haben wir aktuell 23°, im OG 21-22°, im DG 24°. Im Laufe der Nacht (jetzt läuft sie Grad nicht mehr) steigt die Temperatur halt um ca. 1-2°.
Wir sind aktuell sehr zufrieden!
Seit 2019: Toshiba RAS-18PAVSG-E + RAS-18PKVSG-E + RB-N101S-G + WH-TC09NE + inVENTer -> DHH BJ 2011

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 4591
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Planungsprozess Klimaanlage Einfamilienhaus

Beitrag von Dj Ninja » 29.06.2019, 22:51

3D-Luftstrom... :D :D :D :D :D

Ich will mal sehen wie ein 2D-Luftstrom aussieht.
Vielleicht auch noch eine hochmoderne Verdichterinnenbeleuchtung? Damit das Kältemittel besser sieht wo es hin muß?

Antworten