mobiles Splitgerät geeignet?

Antworten
Carbonat
Beiträge: 4
Registriert: 02.07.2021, 11:00

mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Carbonat »

Hallo,

Wir haben hier eine Dachgeschosswohnung 5.OG und möchten einen großen Raum von 45m² (ca. 110m³) kühlen. Es geht hierbei nur um eine Kühlung auf erträgliche Temperaturen - 27-28°C reichen uns aus, wenn es draußen 35°C sind.
Ich versuche unsere Situation mal unten so genau wie möglich zu beschreiben, da mir bewusst ist, dass die Auswahl des richtigen Geräts von vielen Faktoren abhängig ist.
Wie ihr euch vorstellen könnt heizt sich eine DG Wohnung im Sommer gut auf. Bei 21° in der Nacht und 35°C am Tag starten wir oftmals schon früh mit 24-26°C, wenn wir Nachts komplett lüften. Am Tag werden entsprechend schnell 30-32°C in der Wohnung erreicht, wenn wir alles zu lassen, wenn wir alles auf lassen dann halt die Außentemperatur :lol:

Könnt ihr hierzu etwas empfehlen? Würde ein mobiles Split, z.B. eine Ulisse 13 für diese Aufgabe ausreichen?


Der Raum, um den es geht hat im Norden und Süden weitere ungekühlte Innenräume, im Osten ein Schrägdach, Dachziegel mit 2 Dachfenstern mit Außenliegendem Sonnenschutz (Rollo) und im Westen fast durchgängig (ca. 5x2m) große Fenster, an welche sich ein Teilüberdachter Balkon anschließt. Außenliegenden Sonnenschutz gibt es auch hier. Diese Wand ist aber auch eine Holz/Trocken-Konstruktion. Die Baukonstruktion innen ist größtenteils Trockenbau, zum Schwarz-Flachdach vll. 20-30cm mineralische Dämmung mit Holzkonstruktion. Berliner Dach. Nur ein paar tragende Wände rundherum massiv. 2 Dachfenster (Kunststoffkuppeln) gibt es auch noch. Ausbau des Dachgeschosses müsste so ca. 1995 gewesen sein. 2-Fach Holzfenster.
An sich ist die Wohnung relativ exponiert in einem Mehrfamilienhaus, im Norden schließt sich eine weitere Wohnung an, im Süden teilweise (unterschiedliche Etagenhöhe) eine andere Wohnung. Gerade im Westen ist die Straße und viel Platz für die Sonne.

Für Antworten bin ich sehr dankbar, liefere gern sonst noch weitere Infos.
Vielen Dank!

PS: Es handelt sich um eine Mitwohnung, daher ist der Einbau einer Single- oder Multisplitanlage nicht ganz einfach. Und nach meinen ersten Erkundigungen auch teurer, als eine kleine mobile Split.
Duesseldorf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 180
Registriert: 01.08.2020, 07:48

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Duesseldorf »

Die Frage ist halt, wie du das Schlauchpaket nach draußen legen willst. Wenn dazu ein Fenster offen bleiben muss, wird es nicht reichen, da die Wärme nach zieht..
Wenn man einen guten Weg nach draußen findet, geht meistens auch eine Split.. Mit mehr Komfort und nicht unbedingt mehr Kosten. Beachtet die Lautstärke der mobilen Split, der kompressor ist innen.
Carbonat
Beiträge: 4
Registriert: 02.07.2021, 11:00

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Carbonat »

Achso, ja - guter Punkt. Wir haben auf Tischhöhe zum Balkon Klappfenster (ca. 30x80cm). Dort würde ich 2 Plexiglasscheiben einsetzen, diese mit Gummi abdichten und dort eine Durchführung herstellen. Die Außeneinheit des Ulisse (25cm dick) passt bei 30cm durch.

Bei einer Split an der Wand wäre das eher so eine fliegende Kälteleitung, das ist eher doof. Und die mobile Split kann man ja nach dem Sommer wenigstens wieder abbauen. Im Winter wird es wieder kalt und dann nehme ich die Plexischeiben raus und habe wieder ein richtiges Fenster. So mein Gedanke.
martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2883
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von martin_w »

Das kann schon passen. Wichtig ist, daß man die Kälteleitungen der "mobilen" Split möglichst nie mehr trennt, da dabei jedesmal eine kleine Menge Kältemittel entwicht.Außerdem, daß man sie nicht zu oft, keinesfalls täglich bewegt. Es sind schließlich bei den meisten Geräten Kupferrohre.
Wenn man sie aber nur saisonal auf und abbaut und dabei die Leitungen nicht trennt, dann geht das.

Allerdings könnte es eventuell möglich sein, 2 2,5cm bis 3cm Löcher in den Fensterrahmen zu bohren, um dort Leitungen für eine normale Split unterzubringen.
Carbonat
Beiträge: 4
Registriert: 02.07.2021, 11:00

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Carbonat »

Hmm... das muss ich mir nochmal anschauen und überlegen.
Okay, dass eine mobile Split den Kompressor auch drinnen hat, hatte ich nicht beachtet. Gibt es da welche ohne?
Muss ich mir nochmal die Daten anschauen. So laut, wie so ein Monoblock sollte es nicht sein.

Wie schätzt ihr die Räumlichkeiten ein? Ist das so allgemein mal gesagt zu machen?
Duesseldorf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 180
Registriert: 01.08.2020, 07:48

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Duesseldorf »

Ist nicht wirklich leise, das Ding... Split wäre deutlich leiser ;)
Nobsi
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 744
Registriert: 21.11.2020, 19:35

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Nobsi »

Carbonat hat geschrieben: 02.07.2021, 12:04 Achso, ja - guter Punkt. Wir haben auf Tischhöhe zum Balkon Klappfenster (ca. 30x80cm). Dort würde ich 2 Plexiglasscheiben einsetzen, diese mit Gummi abdichten und dort eine Durchführung herstellen.
Moin

Aber bitte nicht in die Plexiglasscheibe eine Durchführung durch eine 50 mm Bohrung herstellen. Dann musst du nämlich die Kältemittelleitung immer wieder auftrennen.

Besser unten, rechts oder links eine Ecke ausklinken. Dann braucht die Kältemittelleitung nie wieder getrennt werden.

Gruß
Nobsi
Starmanager
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 307
Registriert: 05.07.2010, 07:42

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Starmanager »

Ich wuerde ich eine Split Klimaanlage installieren. Die Ulisse wird nur mit voller Leistung die gewueschte Temperatur erreichen und das Aussenteil ist fuer den Nachtbetrieb zu laut. Fuer den Preis bekommt man schon eine anstaendige Split Anlage. Das Plexiglas Fenster wuerde ich auf Dauer einsetzen bis Du die Anlage im Falle eines Umzuges wieder abbauen musst.
Carbonat
Beiträge: 4
Registriert: 02.07.2021, 11:00

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Carbonat »

Also ich denke nicht, dass wir es nachts betreiben wollen. Nachts ist es schon okay mit Fenster auf zu schlafen - wir vertragen das.

Aber es schreckt mich doch schon etwas ab mit der Ulisse, dass der Kompressor innen ist. Wir würden diese hinter dem Esstisch aufstellen und es sollte nicht so laut sein, wie unser alter Monoblock (Trotec PAX 2600X).
Ja - eine Split käme evtl. in Frage. Aber meine ersten Erkundigungen gingen zu Installationskosten von 3.5-4.000€ - Das klang etwas fett im Vergleich zu einer Ulisse für nur 1.500€. Zumal wir eben Mieter sind und das Ganze erstmal abklären müssen. Fensterrahmen oder Kernbohrung wäre evtl. möglich.

Schwierig das Ganze :-(
Kühlen
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 144
Registriert: 30.06.2021, 10:45

Re: mobiles Splitgerät geeignet?

Beitrag von Kühlen »

3,5-4000 € ist die vergoldet?
Antworten