Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Antworten
derdirk
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 47
Registriert: 25.06.2021, 09:45

Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von derdirk »

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und erstelle gerade ein paar Konzeptideen für eine Klimaanlage für unser kleines Einfamilienhaus. Ich lese mich schon kräftig ein. Bevor ich mal beschreibe, was ich machen möchte und um Euren Rat zum Ganzen bitte, wollte ich ein paar Einzelheiten abklären.

Einer der zu klimatisierenden Räume ist ein rechteckiges 13m² Zimmer, teils mit Schräge. Dieser Raum ist 2.3m hoch. Darüber (halb über dem Raum, halb über einem anderen Raum) ist ein kleiner Spitzboden, der evtl mal in Zukunft als Kinder-Schlafempore ausgebaut werden soll. Dieser Spitzboden ist 1.6m hoch. Gesamtraumhöhe also dann etwa 4m.

Eigentlich würde ich das Wandgerät einfach über der Tür anbringen. Vermutlich kriege ich dann aber den zukünftig darüber liegenden Spitzboden damit nicht abgedeckt, richtig?

Würde man dann bei Ausbau/Umbau das Wandgerät in den Spitzboden verlegen und von dort die Kälte runterpusten lassen oder ein zweites kleines Gerät in den Spitzboden einbauen oder gibt es Geräte oder Positionen, die für so ein Vorhaben besonders geeignet sind?

Hoffe meine Frage ist nicht zu verwirrend...

Besten Dank vorab und schöne Grüße aus Hannover
Dirk
Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3947
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von Jens Meyer »

Grundsätzlich wird nur der Raum unterhalb des Innengeräts effizient gekühlt.
derdirk
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 47
Registriert: 25.06.2021, 09:45

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von derdirk »

Hallo Jens,

danke!

Ok - das macht Sinn. Würde man dann in einer Situation mit zwei übereinanderliegenden und leicht verwinkelten Ebenen eher zwei kleine Geräte einsetzen (wirkt irgendwie überdimensioniert für ein kleines Kinderzimmer mit Schlafebene) oder ein größeres Gerät in den Spitzboden bauen und drauf setzen, dass das schon irgendwie runterpustet?

Grüße,
Dirk
hoschi
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 1047
Registriert: 31.01.2013, 18:21

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von hoschi »

Hmm könnte man denn dass IG so positionieren, dass es runter im "Hauptraum" pusten kann?
Muss ja noch Platz fürs Bett sein ;)
LG CS09AF
MEL MSZ-FH35VE
Samsung Windfree Dual-Split
derdirk
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 47
Registriert: 25.06.2021, 09:45

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von derdirk »

Das muss ich mal checken. Werde mal versuchen, den Raum in Sketchup zu zeichnen.

Wie ist das denn mit diesen Truhengeräten? Die werden ja räumlich eher wie ein Heizkörper angebracht und machen den Raum auch kalt.

Grüße,
Dirk
Duesseldorf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 180
Registriert: 01.08.2020, 07:48

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von Duesseldorf »

Ganz nach oben mit der IE, die Kälte fällt nach unten und Wärme zieht nach oben.
Wenn das nicht geht, viel Luft mit Ventilatoren bewegen. So wie es Truhen auch machen, sie pusten hoch. In deinem Fall wäre vielleicht die deckenventilator im spitzboden eine Idee... Aber nur zweite Wahl.
derdirk
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 47
Registriert: 25.06.2021, 09:45

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von derdirk »

Hallo,

Anbei zwei Bilder. Das kleine ist der Raum wie er heute ist. Die Fussbodenfläche beträgt etwa 13m2. Es gibt ein großes Fenster nach Süden und in der Dachgaube ein 1m2 Fenster nach Osten. Hier würde ich ein kleines Innengerät mit 1.5 ... 2kw einfach direkt über der Tür montieren und gut ist.

Eventuell (und das ist keineswegs sicher), würden wir irgendwann mal die Decke aufmachen, und den Spitzboden über eine kleine Leiter anbinden. Der Spitzboden ist nur 1.6m hoch, wirkt auf dem Bild größer, als er ist. In dem Fall würde der Spitzboden noch ein kleines Veluxfenster nach Westen bekommen.

Ich möchte beim Kaufen der Klimaanlagenkomponenten vorplanen, also entweder ein größeres Gerät jetzt über die Tür hängen und das dann später woanders montieren oder schonmal Leitungen auf den Spitzboden legen und im Fall der Fälle später dort ein zweites kleines Gerät montieren.

Was ist Euer Tipp?
-zwei kleine Geräte?
-ein großes unten, dann später nach oben verlängern?
-ganz andere Ideen?

Herzlichen Dank!

Grüße
Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
derdirk
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 47
Registriert: 25.06.2021, 09:45

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von derdirk »

Ergänzung:
Falls ein Gerät (und das dann später höher hängen, wie viel kw sollte das haben? 3.5?
Duesseldorf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 180
Registriert: 01.08.2020, 07:48

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von Duesseldorf »

3,5 kw ist mehr als genug. Später umhängen ist schwierig, da Eingriff in den Kältekreis. Siehe mein Post oben für Optionen.
Kühlen
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 144
Registriert: 30.06.2021, 10:45

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von Kühlen »

Ich würde es oben links hinter den Pfeiler anbringen.
derdirk
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 47
Registriert: 25.06.2021, 09:45

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von derdirk »

Danke für die Antworten!
Dann ist das ja ein sehr schwieriges Unterfangen, so ein Mist.

Wenn ich jetzt für den existierenden 13m² Raum ein 3,5kw Gerät einbaue ist das ja der Wahnsinn. Falls frühestens in ein paar Jahren oder sogar nie ausgebaut wird, ist das völlig überdimensioniert. Und wenn ich dann ausbaue, ist ja nicht mal sicher, dass man mit nem Ventilator den Spitzboden gut anbinden kann.

Was wäre, wenn ich für den Spitzboden Rohre ziehe und mir ein 1,5...2kw Gerät hinlege und es ans Aussengerät nur anschließe, wenn ich wirklich mal ausbaue? Dann hätte ich zwei kleine Geräte in dem großen Raum.

Ich kriege die Nuss einfach nicht geknackt. Wie würdet ihr vorgehen?

Besten Dank und schöne Grüße,
Dirk
Nobsi
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 744
Registriert: 21.11.2020, 19:35

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von Nobsi »

Moin

Ja so ist das wenn man die eierlegende Wollmilchsau möchte. Ich würde ganz einfach von der jetzigen Situation ausgehen.

Gruß
Nobsi
derdirk
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 47
Registriert: 25.06.2021, 09:45

Re: Positionierung Wandgerät bei zweigeschossigem Wohnraum, hoher Decke, Schlafempore

Beitrag von derdirk »

Hallo Nobsi,

ja - deine Sicht finde ich gut. Ich glaube so werde ich es machen und einfach erstmal die aktuelle Situation gut ausstatten. Dem kleinen 13m² Raum spendiere ich in der Planung 2.5kw über der Tür.

Wenn es dann an den ohnehin aufwändigen Umbau geht, wird sich für die Klima schon eine Lösung finden.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Schöne Grüße,
Dirk
Antworten