Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 20.10.2020, 18:24

@Sacha2020

Wat is denn nu aus der Anlage geworden? Konntest du dem Techniker mit passendem Material auf die Sprünge helfen und läuft die Kiste nun?!

Sascha2020
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2020, 11:47

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Sascha2020 » 23.10.2020, 20:19

Sorry, dass ich mich länger nicht gemeldet habe...

Also, die Anlage ist mittlerweile angeschlossen und funktioniert! :D

- Dank www.kaelteheld.com allerdings mit nochmaliger fast 4-wöchiger Verzögerung! :censored:
Der Shop der zunächst noch mit seinem großen Sortiment geglänzt hatte, zeichnete sich nach der Bestellung dadurch aus, nicht telefonisch erreichbar zu sein, auf E-Mails nicht zu antworten und auch nach 3 Wochen noch immer nicht die Ware versendet zu haben.
- Mittlerweile hatte ich die Bestellung storniert, was wohl kommentarlos akzeptiert wurde.

In einem anderen Onlineshop bin ich dann fündig geworden, was die Lötadapter betrifft. Allerdings habe ich dort keine Lötnippel von 1/2 auf 3/8 bekommen, weshalb ich mir was anderes einfallen lassen musste. Zum Einsatz gekommen ist da ein "Reduziernippel 1/2" (IG) auf 3/8" (AG)".

Wie gesagt: Mittlerweile ist alles angeschlossen und in Betrieb. - Nur Schade, dass ich jetzt so lange warten muss bis ich die Anlage voll auskosten kann. Die ersten Monate wird der Einsatz wohl auf Heizen begrenzt sein...

Nochmal zum Thema "zöllig oder metrisch":
Ich hatte mich nach der Installationsanleitung von Daikin gerichtet, was den Aufstellort, die Mindestaufstellfläche, die Anforderungen an den Elektroanschluss, und eben auch die Dimensionierung der Kältemittelleitungen betrifft. Ich bin was das betrifft immer sehr gewissenhaft.
- Daikin gibt halt zöllige Leitungen in den Dimensionen 1/4"-3/8" vor.
Dass das zu so einem Problem werden würde hätte ich nicht gedacht, und war wohl eine Kombination aus einem Handwerker, der nicht bördeln will/kann, und den besonderen Anforderungen an R32-Anlagen (keine Bördel) im Innenbereich.

Danke nochmals an alle, die hier geholfen haben, das Problem zu lösen!

vanguardboy
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 141
Registriert: 10.07.2007, 21:37

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von vanguardboy » 25.10.2020, 10:49

Du darfst auch bei r32 boerdel im innenbereich machen..

Wir verbauen nur metrisch rohre und da gibt es nie Probleme mit Daikin etc.

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 25.10.2020, 11:26

Und ich bördele mit zölligem Rohr -erfolgreich-. Oder war es zöllisch?

Vielen Dank für die Rückmeldung, Sascha! Jetzt darfste uns noch ein paar Bildchen hochladen, sonst bleibts hier so trist und wir gucken doch so gerne ein bisschen....

Viel Erfolg und Spaß mit der Anlage, der nächste Sommer wird kommen!

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 351
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Bomber » 27.10.2020, 06:56

Also ich benutze immer zölliges Rohr. Bestelle ich privat in Italien mit UV fester Isolierung, da hat man am wenigsten Arbeit mit.

Freoni
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 805
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Freoni » 27.10.2020, 09:34

Bei metrischem Rohr passen die Bördelmuttern die mitgeliefert werden nie, da sie für Zoll sind.
Also pfuschen oder neue kaufen in metrisch.

Herrades
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 350
Registriert: 21.05.2019, 00:01

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Herrades » 29.10.2020, 12:47

Kannst du mir den Auszug zeigen wo Daikin zöllisches Rohr vorgibt? Ich hatte bisher keine einzige Anlage auf Zoll.
Im Katalog und den technischen Datenblättern ist immer, zumindest bei mir, von metrisch die Rede. Ich kaufe aber nur direkt bei Daikin. Wenns übers Ausland geht ist das vermutlich doch anders.

Mitsubishi ist immer zöllisch, aber da bestellt man halt einfach Bördelmuttern/ Lötanschlüsse für 6er, 10er oder 12er Rohr mit.

Aber wie gesagt, ich hatte noch keine Daikin die zöllisch war.

Zumal das metrische Rohr ne dickere Wandung hat was grundsätzlich nicht verkehrt ist :))

Lg

Freoni
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 805
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Freoni » 29.10.2020, 13:29

Herrades hat geschrieben:
29.10.2020, 12:47
Kannst du mir den Auszug zeigen wo Daikin zöllisches Rohr vorgibt? Ich hatte bisher keine einzige Anlage auf Zoll.
Im Katalog und den technischen Datenblättern ist immer, zumindest bei mir, von metrisch die Rede. Ich kaufe aber nur direkt bei Daikin. Wenns übers Ausland geht ist das vermutlich doch anders.

Mitsubishi ist immer zöllisch, aber da bestellt man halt einfach Bördelmuttern/ Lötanschlüsse für 6er, 10er oder 12er Rohr mit.

Aber wie gesagt, ich hatte noch keine Daikin die zöllisch war.

Zumal das metrische Rohr ne dickere Wandung hat was grundsätzlich nicht verkehrt ist :))

Lg
Daikin wie alle anderen Klimagerätehersteller liefern die Muttern für Zollrohr mit. Das bedeutet sie sind für Zollrohr gebohrt und nicht für metrisch.
Bei 6 + 12 fällt es nicht auf da die Zollrohre dicker sind. Also Rohr durch Bördel drauf und fertig. Nur ist jetzt natürlich das Loch zu groß gewesen.....
Bei 10+16 Kommt es zum Problem dass dir Löcher meist zu eng sind da Zollrohr dünner als metrisch......
Beides Pfusch oder schlimmer Monteur bohrt Mutter auf damit das Rohr passt.

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 29.10.2020, 14:42

Freoni hat geschrieben:
29.10.2020, 13:29
Bei 6 + 12 fällt es nicht auf da die Zollrohre dicker sind. Also Rohr durch Bördel drauf und fertig. Nur ist jetzt natürlich das Loch zu groß gewesen.....
Ja, wenn man huschi huschi macht und schnell Isolierung drum, dann siehts kein Mensch. :mrgreen: :roll: :mrgreen: :roll:

Herrades
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 350
Registriert: 21.05.2019, 00:01

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Herrades » 29.10.2020, 14:47

Also wie gesagt, bei mir kommt das alles metrisch bzw für 6er und 10er. Auch wenn ich die Bördelmuttern mit dem Messschieber messer, dann komme ich auf 6,06mm und 10,3mm

Das sind definitiv Mutter für metrisches Rohr
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Freoni
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 805
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Freoni » 30.10.2020, 12:52

Dann ist Daikin besser als der Rest der Hersteller. Wenigstens bezogen auf die in der EU hergestellten Anlagen.

Antworten