Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Sascha2020
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2020, 11:47

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Sascha2020 » 26.09.2020, 14:37

Bin schon fündig geworden. - Danke für Eure Hilfe!

Habe am Freitag eine lange Liste von Teilen bei kaelteheld.com bestellt. Darunter die nötigen Lötadapter und auch Reduziermuffen und Lötnippel.
Ob das so geht wie ich mir das vorstelle, werde ich sehen wenn die Teile da sind. Telefonisch hatte ich da am Freitag leider niemanden mehr erreicht.

Um das 3/8" Rohr an den 1/2" Anschluss vom Außengerät zu bekommen habe ich mir einen Lötadapter in 1/2" bestellt, dahinter soll dann ein Lötnippel von 1/2" außen auf 3/8" innen.

Wie gesagt, ob's funktioniert werde ich sehen wenn die Teile da sind. Bin da ja kein Profi, aber in der Theorie hört's sich gut an... :lol:

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 26.09.2020, 14:53

Hört sich alles passend an. Bei den Verbindern muss man immer aufpassen, was Nippel und was Muffe ist. Nippel sind außenkalibriert, so wie Rohre auch. Man steckt sie in eine Muffe rein. Daher werden die auch gerne als „männchen“, „male“ oder „m“ bezeichnet.
Muffen sind innenkalibriert, da wird rein gesteckt. „Weibchen“, „female“ oder „f“.
Auf den Fotos und in der Kiste sieht das alles gleich aus. Wenn die Ware bei dir ist, dann steck das mal alles so zusammen, ob das auch passt. Löten muss es dein Wasser-/Klimafuzzi, der HOFFENTLICH mit Schutzgas lötet.

Wenn die Geschlechterdebatte erstmal Einzug in die Kataloge der Rohr- und Steckerproduzenten erhält, dann.... gibts da Chaos. :lol: :mrgreen: :mrgreen:

Freoni
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 805
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Freoni » 26.09.2020, 15:57

Um das 3/8" Rohr an den 1/2" Anschluss vom Außengerät zu bekommen habe ich mir einen Lötadapter in 1/2" bestellt, dahinter soll dann ein Lötnippel von 1/2" außen auf 3/8" innen.

Falsche Rohre verlegt?????

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 26.09.2020, 16:58

Freoni hat geschrieben:
26.09.2020, 15:57

Falsche Rohre verlegt?????
Nee, hat er doch oben geschrieben. An das „dicke“ Außengerät macht man entweder zwei kleine IG oder ein dickes IG dran. Danach entscheidet sich dann, welche Rohre man verlegen muss und dann braucht man halt einen Adapter zum Rohranschluss.

Ich hab mal bei nem MHI Außengerät gesehen, da lag der Adapter bei. Die Anschlüsse am AG waren aber für kleine 3/8 Rohre.
Um das ~5 kW IG mit entsprechend großen Rohren (1/2 oder 5/8, ich weiß nicht mehr...) anzuschließen, musste man optional den Adapter verwenden.

StreetFight
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 188
Registriert: 30.01.2020, 20:03

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von StreetFight » 26.09.2020, 18:23

5 Seiten um 2 bördel beim AG anzuschließen 🤐
MEL PUMY-P 140YHMA Außengerät

16KW Kälteleistung insgesamt mit 2Stk TCL's mit je 3KW als Reserve :D

Meine Drehstrom 100% Off Grid Insel Photovoltaik Anlage :
https://www.youtube.com/watch?v=CEwxRxsi4qQ&t=50s

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 26.09.2020, 18:50

StreetFight hat geschrieben:
26.09.2020, 18:23
5 Seiten um 2 bördel beim AG anzuschließen 🤐
Steich mal gedanklich alles unwichtige blabla (incl. diesem meinem post) weg, dann bleibt etwa 1 Seite mit ein paar Links und hilfreichen Hinweisen übrig.

Sascha2020
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2020, 11:47

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Sascha2020 » 26.09.2020, 20:12

bennisg hat geschrieben:
26.09.2020, 18:50
StreetFight hat geschrieben:
26.09.2020, 18:23
5 Seiten um 2 bördel beim AG anzuschließen 🤐
Steich mal gedanklich alles unwichtige blabla (incl. diesem meinem post) weg, dann bleibt etwa 1 Seite mit ein paar Links und hilfreichen Hinweisen übrig.
Immerhin sind überhaupt brauchbare Beiträge dabei! - Das ist ja auch schon nicht selbstverständlich in einem Forum... :lol:

Nochmal zu den Anschlüssen: Das Außengerät hat für Kreis A - 1/4" und 3/8" zum Anschluss von Innengeräten bis 3,5kw, für Kreis B - 1/4" und 1/2" zum Anschluss von Innengeräten bis 5kw. In diesem Fall müsste man auch Leitungen mit 1/4" und 1/2" verlegen.
Schließt man an Kreis B Geräte mit nur max. 3,5kw an, dann muss man auch nur 3/8" verlegen. Der Anschluss erfolgt mit Hilfe von beigefügten Reduzierstücken, die aber nur für Bördelverbindungen geeignet sind. Das heißt man kann die 3/8" Leitung mit Hilfe der Reduzierstücke und der 1/2" Bördelmutter an den 1/2" Anschluss anschließen.
Da meine "Klimafachkraft" aber (auch außen) nicht bördeln will/kann, kommt der Lötadapter mit Lötnippel von 1/2" auf 3/8" zum Einsatz.

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 351
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Bomber » 26.09.2020, 23:29

Der wird schon wissen was er macht. Gibt ihm doch mal den Link zu den teilen, nicht das der arme Mann noch häufiger sowas hat.

vanguardboy
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 141
Registriert: 10.07.2007, 21:37

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von vanguardboy » 27.09.2020, 11:36

Wieso erzählt ihr Eig immer was von 1/2 etc?

Ich verbaue ja auch Daikin und wir bestellen alles metrisch, 10mm 12mm 16mm etc.. Und das passt

Herrades
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 350
Registriert: 21.05.2019, 00:01

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Herrades » 27.09.2020, 14:11

vanguardboy hat geschrieben:
27.09.2020, 11:36
Wieso erzählt ihr Eig immer was von 1/2 etc?

Ich verbaue ja auch Daikin und wir bestellen alles metrisch, 10mm 12mm 16mm etc.. Und das passt
Genau so mache ich das auch. Alles in Metrisch und gut. So ist die Wandungsstärke bei der Kälteleitung auch dicker und beim Aufweiten wenn man verlängern muss ist es so einfacher und reist nicht so schnell ein :)

Dann entweder die richte Bördelmutter gleich mitbestellen und gut. Es gibt nämlich auch Muttern für 3/8“ / 10mm direkt auf den 1/2“ Anschluss wenn sowas vorkommt :)

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 27.09.2020, 14:21

Herrades hat geschrieben:
27.09.2020, 14:11
Es gibt nämlich auch Muttern für 3/8“ / 10mm direkt auf den 1/2“ Anschluss wenn sowas vorkommt :)
Genau so eine Mutter hat der TE ja da liegen, die wurde ja mitgeliefert. Also eine 1/2“ Verschraubung mit kleinerem Loch, damit da dann das 3/8“ Rohr reinpasst. Es scheitert aber da dran, dass der Techniker nicht bördeln will, sondern einen 1/2“ Lötadapter am AG verwenden will. Nun muss er von 1/2“ Rohr auf 3/8“ Rohr runter kommen. 😉



vanguardboy hat geschrieben:
27.09.2020, 11:36
Wieso erzählt ihr Eig immer was von 1/2 etc?

Ich verbaue ja auch Daikin und wir bestellen alles metrisch, 10mm 12mm 16mm etc.. Und das passt
Klar kann man auch metrisch verarbeiten. Aber der TE hat nunmal jetzt schon zölliges Rohr in der Wand liegen. Außerdem geben die Hersteller nunmal alles in Zoll an, daher ist das dann wohl der erste Griff.

Herrades
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 350
Registriert: 21.05.2019, 00:01

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Herrades » 27.09.2020, 14:33

bennisg hat geschrieben:
27.09.2020, 14:21
Herrades hat geschrieben:
27.09.2020, 14:11
Es gibt nämlich auch Muttern für 3/8“ / 10mm direkt auf den 1/2“ Anschluss wenn sowas vorkommt :)
Genau so eine Mutter hat der TE ja da liegen, die wurde ja mitgeliefert. Also eine 1/2“ Verschraubung mit kleinerem Loch, damit da dann das 3/8“ Rohr reinpasst. Es scheitert aber da dran, dass der Techniker nicht bördeln will, sondern einen 1/2“ Lötadapter am AG verwenden will. Nun muss er von 1/2“ Rohr auf 3/8“ Rohr runter kommen. 😉



vanguardboy hat geschrieben:
27.09.2020, 11:36
Wieso erzählt ihr Eig immer was von 1/2 etc?

Ich verbaue ja auch Daikin und wir bestellen alles metrisch, 10mm 12mm 16mm etc.. Und das passt
Klar kann man auch metrisch verarbeiten. Aber der TE hat nunmal jetzt schon zölliges Rohr in der Wand liegen. Außerdem geben die Hersteller nunmal alles in Zoll an, daher ist das dann wohl der erste Griff.
Ja das habe ich soweit verstanden, aber lötet er dann das Eckventil außen ab und schließt direkt an?
Oder verstehe ich das jetzt falsch?

Wenn ja habe ich wohl was überlesen :)

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1593
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 27.09.2020, 14:45

Herrades hat geschrieben:
27.09.2020, 14:33

Ja das habe ich soweit verstanden, aber lötet er dann das Eckventil außen ab und schließt direkt an?
Oder verstehe ich das jetzt falsch?

Wenn ja habe ich wohl was überlesen :)
Neeee.
Also ich habs jetzt so verstanden: Er schließt mittels angelötetem Lötadapter ein 1/2“ Rohr an. Dieses Rohr ist nur rund 5 cm lang, dann kommt direkt eine Reduziermuffe auf 3/8“ Rohr. Von hier aus gehts dann mit 3/8“ Rohr bis nach drinnen zum IG.

Vorteil: Der Techniker muss nicht bördeln und verwendet die fabrikmäßig hergestellte Verschraubung.

Nachteil: Er hat drei Lötstellen, die dicht werden sollten.

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 351
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Bomber » 27.09.2020, 17:32

Zusätzlich bleibt die mögliche Fehlerquelle Verschraubung ja auch dabei... Also insgesamt 4 Verbindungen wo zwei ausreichen würden.

Antworten