Leute, ihr strapaziert meine Nerven. Aber echt.
Könnt Ihr, statt nach dem Seitenbetreiber zu rufen, nicht einfach Ruhe geben?
Jeder hat hier seine eigene Schreibe, ein paar User dabei eine sehr "ausgeprägte".

Genießt diese Vielfalt, aber reitet nicht weiter darauf herum. Das meine ich jetzt Ernst. Kein Fingerpointing mehr!

Die Zeit letztes Jahr im Herbst, in der ich das Forum mal ein paar Wochen vom Netz genommen habe, war eine Wohltat für mich.
Wenn sich das hier nicht bessert, werde ich mir wieder mal eine Auszeit nehmen.

Gruß
Thomas

.. wenn man das gelesen und akzeptiert hat, kann man es oben rechts wegklicken

Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1602
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 24.09.2020, 11:29

Nein nein.
Lötadapter haben ihre Berechtigung. Wenn man mal die Suchfunktion bemüht, so findet man doch einiges dazu und man muss auch irgendwie feststellen: Der Lötadapter ist die bessere Verschraubung, also besser als Bördel. Gerade wer sich als Fachmann bezeichnet schreibt hier oft „nimm anständige Lötadapter“. Wie gesagt: Suchfunktion bemühen.

Gerade vor dem Hintergrund, dass bei R32 der gewöhnliche Bördel ja „eigentlich verboten“ ist, braucht man halt eine Alternative, wenn es mal ohne Schrauben nicht geht. Da scheint der Lötadapter definitiv eher regelgerecht zu sein.

Ich seh hier das größte Problem darin, dass der gute Klimaklausi nicht an das Material dran kommt. Über seine Fähigkeiten wissen wir snsonsten gar nichts, weder ob er bördeln kann, noch ob er löten kann.

Aber Ey, vielleicht hat er das einfach nur vorgeschoben, weil es ihm diese Woche zu viel wurde. „Kein Material“ ist immer noch die beste Ausrede. Wer mit der Ausrede nicht schonmal geflunkert hat, der werfe den ersten Stein...

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 351
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Bomber » 24.09.2020, 11:35

Als Fachmann rät man anderen dazu, weil man sich nicht sicher ist über welche Fähigkeiten die verfügen. Wenn ich mir unsicher bin ob jemand bördeln kann rate ich ihm aquch zu Lötadaptern. Nur prinzipiell ist es eine zusätzliche Undichtigkeit. Das bei R32 Bördel kritisch sind liegt nicht am bördel sondern an einer nicht dauerhaften Verbindung und die habe ich bei Lötadaptern auch.

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1652
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von gnampf » 24.09.2020, 11:39

bennisg:
der "gewöhnliche Bördel" ist nicht verboten, das sind reine Gerüchte oder wie man heute sagt: Fake News. Er darf nur nicht mehrfach verwendet werden. Wie der Gesetzgeber da die Lötadapter einsortiert ist unklar, mit Pech muß eben auch der neu und nicht nur der Dichtring.
Und kein Material behaupten sobald man auf der Baustelle ist macht doch keinen Sinn... denn das heißt ja du hast die ganze Anfahrt etc. umsonst hinter dir, das zahlt dir kein Kunde.

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1602
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 24.09.2020, 11:49

@gnampf:
Ja, mir ist klar, dass die Sache bei R32 etwas verwirrend ist und irgendwie weiß ja keiner „so richtig“, was jetzt absolut korrekt ist.
Aber die Entscheidung des Monteurs hier in diesem Thread, Lötadapter verwenden zu wollen, finde ich jetzt nicht sooo abwegig. Man kann durchaus zu der Überzeugung gelangen „das muss“.

@Sacha2020:
Ich würde an deiner Stelle einfach in irgend einem Shop die zwei Adapter in 1/4“ und 3/8“ kaufen und dem Monteur hinlegen. Dann macht er seine Arbeit fertig, wie er es geplant hat und alle sind zufrieden.

gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1652
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von gnampf » 24.09.2020, 14:52

für das muß hab ich außer Gerüchten noch keinen Beleg gesehen, im Gegenteil... alles was belegt war war bisher die einmalige Verwendung enes Bördels. Den Lötadapter würde ich persönlich dabei wie einen Bördel einstufen... wäre also der Bördel verboten würde ich das für den Lötadapter genauso interpretieren. Aber da ist es nur eigene Interpretation.
Und och würde den Monteur sparsam anschauen wenn ich das Material besorgen muß. Ist ja auch komisch... wenn ich Material besorgen will wills keiner verbauen, aber wenn sie selbst nicht wissen wo sie es herbekommen ist es plötzlich meine Aufgabe? Und wir reden ja nicht über Plutonium für den Bau der Haus-AKW...

vanguardboy
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 141
Registriert: 10.07.2007, 21:37

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von vanguardboy » 24.09.2020, 19:53

Die Anschlüsse am Gerät abschneiden und rohre miteinander verbinden, wie wenn du Leitungen legst. Gaaanz einfach....

Sascha2020
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2020, 11:47

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Sascha2020 » 24.09.2020, 21:31

bennisg hat geschrieben:
24.09.2020, 11:49
@Sacha2020:
Ich würde an deiner Stelle einfach in irgend einem Shop die zwei Adapter in 1/4“ und 3/8“ kaufen und dem Monteur hinlegen. Dann macht er seine Arbeit fertig, wie er es geplant hat und alle sind zufrieden.
So wird's auch jetzt gemacht. Mit dem richtigen Begriff "Lötadapter" war's mir dann auch möglich einige Händler dafür im Internet zu finden, die die Adapter auf Lager haben... Danke nochmal dafür!

Es ist tatsächlich so, dass mein Sanitär/Klimamensch grundsätzlich nicht bördelt. Weil er immer mit Lötadaptern arbeitet besitzt er wohl auch noch nicht mal das Werkzeug dafür. - Da wird er allerdings beim Anschluss des Außengerätes wieder ein Problem bekommen:

Ich habe für meine beiden Innengeräte mit 2,5 bzw. 3,5kw Kühlleistung, Leitungen mit 1/4 und 3/8 Zoll verlegt. Da man aber auch ein Innengerät mit 5kw hätte anschließen können, besitzt das Außengerät an einem Kreis statt des 3/8 Zoll Anschlusses einen 1/2 Zoll Anschluss. Daikin hat dafür Reduzierstücke beigelegt, womit man die 3/8 Zoll Leitung mit Hilfe der 1/2 Zoll Bördelmutter an den 1/2 Zoll Anschluss anschließen könnte.
Mit einem Lötadapter wird das ganze wieder nicht funktionieren.

Gibt es Übergänge von 3/8 auf 1/2 Zoll Rohr, den man dazwischen löten könnte, oder sonst irgendwelche Adapter um auch da wieder um das Bördeln herum zu kommen?

Benutzeravatar
Bomber
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 351
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Bomber » 25.09.2020, 06:55

Du kannst die passenden Lötadapter für die Verschraubung bestellen und dann kaufst du zusätzlich Kupfer Reduzierungen die kann er dann einlöten....
Ich gebe nochmal zu bedenken, wenn er nicht mal selber an das Material kommt würde ich meine Handwerkerwahl überdenken.

Sascha2020
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2020, 11:47

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Sascha2020 » 25.09.2020, 08:31

Bomber hat geschrieben:
25.09.2020, 06:55
Du kannst die passenden Lötadapter für die Verschraubung bestellen und dann kaufst du zusätzlich Kupfer Reduzierungen die kann er dann einlöten....
Ich gebe nochmal zu bedenken, wenn er nicht mal selber an das Material kommt würde ich meine Handwerkerwahl überdenken.
Ich werd' mich heute mal auf die Suche machen ob ich eine einlötbare Rohrreduzierung von 1/2 auf 3/8 bekomme...

Was die Handwerkerwahl betrifft hast Du natürlich recht. - Von einem "Fachmann" habe ich auch anderes erwartet.
Allerdings bin ich da etwas vorsichtig, da ich nicht glaube, dass sich andere Betriebe um Aufträge reissen werden, wo der Kunde die Geräte bereitstellt und die Leitungen selbst verlegt hat...

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2271
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von martin_w » 25.09.2020, 08:55

Nach dem Motto: "Wenn schon, dann stelle das gesamte Material bei." So eine Rohrreduzierung darf jetzt nicht das Problem werden.

Freoni
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 806
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Freoni » 26.09.2020, 10:48

weshalb ich meinen örtlichen Gas-Wasser-Klimamenschen bemüht habe

Das sind immer die besten Fachleute.......

Benutzeravatar
bennisg
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 1602
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von bennisg » 26.09.2020, 13:07

1)
Fachleute sind nunmal rar.

2)
Ein gewöhnlicher Endkunde hat gar nicht so sehr die Möglichkeit, die Arbeit eines „Fachmannes“ zu bewerten. In dem Moment, wo er die Arbeit wirklich bewerten kann, ist der Endkunde schon derart im Thema drin, dass er es auch selber machen kann.

3)
Der Sacha2020 braucht jetzt einfach Lösungen und zwar solche, die seine Anlage zuverlässig zum Laufen bringen.

In den ersten Onlineshops kann ich die entsprechende Reduziermuffe nicht finden. Eigentlich müsste die aber ziemlich gängig sein. Von einer Rohrdimension auf die nächst größere ist ja nichts außergewöhnliches....

martin_w
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2271
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von martin_w » 26.09.2020, 13:15

Vielleicht ist es gerade bei einer Rohrdimension ein Problem, weil es niemand kauft. Bei einer Wandstärke von 1mm kann man ja das 3/8" Rohr in das 1/2" rein stecken und löten.

Freoni
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 806
Registriert: 10.02.2012, 21:24
Wohnort: Hamburg

Re: Problem beim Anschluss einer Splitanlage! - Lötfittinge 1/4-3/8 Zoll?

Beitrag von Freoni » 26.09.2020, 14:17

Vielleicht ist es gerade bei einer Rohrdimension ein Problem, weil es niemand kauft. Bei einer Wandstärke von 1mm kann man ja das 3/8" Rohr in das 1/2" rein stecken und löten.
Oder mit dem Expander liebevoll anpassen........

Antworten