So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Stiebel Eltron generell

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3434
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Dj Ninja » 09.08.2018, 22:38

Ich habe eine ProntoKalt 10.000 und bin damit sehr zufrieden.

NYTRO
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 348
Registriert: 27.07.2013, 04:09

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von NYTRO » 10.08.2018, 07:24

Dj Ninja hat geschrieben:
09.08.2018, 19:54
StandarD ist bei Invertertechnik auf jeden Fall, daß die Geräte viel öfter als die guten alten 50-Hz-Verdichter den Arsch hochreißen. Bei den Gewittern heute gibt das bestimmt wieder Arbeit für die Reparaturdienste. Die singen jedes Mal eine Lobeshymne auf die Invertertechnik.

Das beste was auf dem Markt ist. Na dann viel Spaß, ich hoffe Dein Geldbeutel ist gut gefüllt, dann landest Du weicher.
Wieso sollten Inverter Kompressor anfälliger für Gewitter sein als normale? :D

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3434
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Dj Ninja » 10.08.2018, 08:24

Weil eine kurzzeitige Spannungsspitze so einem 50Hz-Verdichter und seiner Schützsteuerung nichts anhaben kann. Das läuft zur Not auch 1..2 Sekunden mit 1000V ohne Schaden zu nehmen, wo der Inverter sofort die Augen zu macht. Klaro, wenn du jetzt eine 400kA Entladung direkt in die Anschlußkabel veranstaltest, hast Du da drinnen nur noch Asche. Aber sollte nur das Gehäuse getroffen werden oder die normale Blitzschutzeinrichtung, was Dir durch die elektromagnetischen Felder immer noch alle elektronischen Geräte im Haus zerstören kann, wird der 50Hz-Verdichter nicht viel davon merken. Bei einer Inverteranlage ist mit 95% erstmal mindestens die Inverterplatine Schrott.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2189
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Jens Meyer » 10.08.2018, 09:35

Die alten Dampfmaschinen waren auch viel zuverlässiger als die neumodischen elektrisch angetriebenen Geräte. Trotzdem möchte die keiner zurück.

Wie oft liest man hier von beschädigten Invertern?

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 168
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Hydraulikberni » 10.08.2018, 10:00

Hallo Jens Meyer,
Gegenfrage: Warum ist mittlerweile bei Elektroneuanlagen aufwändiger Überspannungsschutz Vorschrift?
Grüsse,
Bernhard
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2189
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Jens Meyer » 10.08.2018, 10:37

Was verstehst Du unter aufwändig? Ich habe bei mir den Überspannungsschutz nachrüsten lassen. Das hat 15 Minuten gedauert.

Die Frage nach Inverter oder Klick-Klack stellt sich zum Glück gar nicht mehr, weil die Klick-Klacks gar nicht mehr verkauft werden.

Panamann
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 903
Registriert: 10.03.2014, 10:16

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Panamann » 10.08.2018, 10:46

Um dem TE hier mal was Konkretes zu sagen: Panasonic, Etherea-Baureihe, CS-Z20TKEW & CU-Z20TKE.

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 168
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Hydraulikberni » 10.08.2018, 11:35

Jens Meyer hat geschrieben:
10.08.2018, 10:37
Was verstehst Du unter aufwändig? Ich habe bei mir den Überspannungsschutz nachrüsten lassen. Das hat 15 Minuten gedauert.

Die Frage nach Inverter oder Klick-Klack stellt sich zum Glück gar nicht mehr, weil die Klick-Klacks gar nicht mehr verkauft werden.
Hallo Jens,
der Überspannungsschutz ist nach VDE dreistufig. Grob, Mittel, Feinschutz. Das ist in 15Min montiert worden, alle Achtung.
Grüsse,
Bernhard
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2189
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Jens Meyer » 10.08.2018, 12:00

Ok, in 15 Minuten wurde "nur" der Grob- und Mittelschutz montiert.

Benutzeravatar
Hydraulikberni
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 168
Registriert: 31.05.2017, 22:37

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Hydraulikberni » 10.08.2018, 12:26

Hallo Jens,
dann ist Dein/ Haus besser als 90% der Häuser geschützt.
Sehr gut,
Bernhard
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

berlingruss
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 153
Registriert: 01.08.2018, 19:33

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von berlingruss » 10.08.2018, 16:26

Bei Monoblock Geräten ist es Stiebel ELTRON das beste was man bekommen kann ,im zweischlauch Bereich.

NYTRO
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 348
Registriert: 27.07.2013, 04:09

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von NYTRO » 10.08.2018, 19:37

Ganz ehrlich Schutz hin oder her. Außer eine echte Blitzschutzanlage ist das doch alles nur Augenwischerei. Wenn der Blitz ins Stromnetz geht kannst du soviele Schutzeinrichtungen haben wie du willst. Da gehen Millionen-Volt rein und da gehen alle Geräte im Arsch. Wobei selbst bei einer richtigen Blitzschutzanlage kann der Blitz trotzdem einschlagen! Böse Zungen behaupten die Dinger ziehen Blitze sogar an :D

Auch diese Steckdosenleisten mit angeblichen Blitzschutz bringen absolut 0 wenn ein Blitz im Stromnetz geht. Das Einzige was bei Gewitter hilft ist Stecker ziehen. Mache ich heute noch so. Vor 15 Jahren mal ein Blitz direkt ins Haus gegangen, bis auf wenige Geräte war alles im Arsch. War eine riesen Rennerei mit der Versicherung damals und da ich einen haufen Geräte hatte die sehr teuer waren, eine Menge Kohle dabei verloren. Restwerte und so...

Zum Glück gibt es heute Blitzkarten online wo man jeden Einschlag sehen kann. So kann man gut sehen wo eine Gewitterzelle lang zieht und ob sie trifft. 15 - 20 Min. mal kurz alles ausschalten ist da kein Problem für mich. ;)

In den seltensten Fällen trifft ein Gewitter direkt, kommt im Jahr vielleicht 3-4x vor. Gestern war so ein Tag wo ich mal seit Monaten wieder alles gezogen habe ;)

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2189
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von Jens Meyer » 10.08.2018, 20:12

Gegen direkte Blitzschläge hilft fast nichts. Aber gegen Einschläge in der Nachbarschaft bringt das schon etwas. Die Leitungen sind gar nicht in der Lage, die komplette Energie zu übertragen.

martin_w
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 845
Registriert: 15.06.2007, 15:58
Wohnort: Wien

Re: Stiebel Eltron generell

Beitrag von martin_w » 03.09.2018, 13:59

Da bin ich direkt froh, daß hier in Wien die Leitungen in der Erde liegen, da hat es der Blitz nicht so leicht in die Leitung zu kommen. Vermutlich fehlt ihm auch die Motivation, wenn er sich eh schon nach Lust und Laune im Erdreich verteilen kann.
Aber "Stecker ziehen" wäre praxisfremd, dazu muß man doch erst zur richtigen Zeit zuhause sein. Und dann noch durch die Wohnung hirschen, alle Stecker suchen und schlimmstenfalls nachher alles mögliche wieder einstellen.
Der Varistor in der Steckdosenleiste bringt allerdings wirklich nix.

Antworten