Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Antworten
7thGuest
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 105
Registriert: 22.07.2018, 17:31
Wohnort: Niedersachsen

Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von 7thGuest »

Hallo zusammen,

da ich nun einen Fall habe, wo ich ggf. Hilfe eines Fachbetriebes benötigen würde (siehe viewtopic.php?f=1&t=11157), möchte ich gern meinen derzeitigen Erkenntnisstand bezüglich Rednux hier teilen. Ich gehe davon aus, dass ich damit nicht der einzige Betroffene bin.

Die Firma Rednux hat ja aus dem Raum Niedersachsen Klimaanlagen sowie deren Installation und Inbetriebnahme angeboten. Die Preise waren oftmals sehr gut. Auch ich habe dort eine Daikin Triple-Split erworben und es gab (in 2018) keinen Grund zur Beanstandung.

Nun ist Rednux ja insolvent - "arbeitet" wohl noch teilweise am Geld einkassieren... - https://verbraucherschutz.de/rednux-com ... ngemeldet/

Ich konnte also auch niemanden erreichen, der einen Servicepartner für eine eventuelle Garantieleistung zu mir schickt.
Daraufhin habe ich Daikin Germany kontaktiert und dort um Hilfe gebeten. Diese wurde mir auch zugesagt - vorbehaltlich der Prüfung des Garantieanspruchs anhand der Seriennummern.
Die Seriennummern habe ich dann an Daikin gesendet und fiel aus allen Wolken. Die bei mir installierten Geräte wurden über Slowenien bezogen und unterliegen somit nicht den deutschen AGB sondern den AGB von Daikin Central Europe. Ich muss mich nun mit meinem Anliegen dort hin wenden und hoffen, dass sich dort jemand findet, der sich dieser Sache annimmt.

Meine Vermutung ist, dass es auch viele andere Rednux Kunden treffen wird. Im besten Fall hat man europäische Geräte geliefert - ungünstiger dann Geräte aus dem nicht-EU-Raum.

Die Garantie-Abwicklung wird damit aber nicht vereinfacht :censored:
Daikin Triple-Split (1x 3MXM52M, 2x FTXM20M, 1x FTXM35M)
Daikin Ururu-Sarara (1x RXZ50N, 1x FTXZ50N im Wohn-, Essbereich)
Benutzeravatar
Carstene
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 161
Registriert: 10.03.2021, 15:56
Wohnort: Oberberg

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von Carstene »

Hmmmm

Bin jetzt nicht betroffen von der ganzen Sache.

Da aber unsere Samsung ACs aus Polen geliefert wurden vermute ich mal ein ähnliches Dilemma falls bei uns mal ein Garantiefall eintreten sollte....

Nachdem die zwei Jahre nun fast rum sind ists wohl nicht mehr so wild....

Aber ein sehr interessanter Fall zum Thema weltweiter Handel... wobei ich jetzt in unserem Fall wissentlich in Polen gekauft habe.

Was ja bei dir nicht der Fall gewesen ist/war
Ich bin mich mal eben suchen.
Wenn ich wieder zurück bin , bevor ich mich gefunden habe, sage mir dass ich auf mich warten soll :mrgreen:
gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2013
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von gnampf »

man kann sich jetzt streiten ob Rednux auf sowas hätte hinweisen müssen. Sofern sie mit einer Herstellergarantie geworben haben sicher ja, ansonsten vermutlich eher nicht. An der Gewährleistung hätte es ja eh nichts geändert. Und die Garantie könnte natürlich auch Rednux übernehmen, solange sie nicht insolvent sind.
Zu Rednux allgemein hat man aber zumindest so um 2019 rum durchaus eindeutige Beiträge im Netz gelesen. Da brauchte es keine Insolvenz um keinen erreichen zu können, sich tot stellen konnten die wohl vorher schon gut. Verkaufen billig, aber wenns ein Problem gab hattest du halt ein Problem. Irgendwann hat man dann halt einen "Marken"namen weit genug ausgeschöpft um ihn abzuwickeln und mit dem nächsten und gleicher Masche neu anzufangen.
7thGuest
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 105
Registriert: 22.07.2018, 17:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von 7thGuest »

Da hast du Recht.
Wie gesagt, meine Anlage ist aus Mitte 2018 und da hat alles reibungslos geklappt - auch eine damals nötige kleine Reparatur. Da musste ein Schrader-Ventil im Nachgang getauscht werden.
Daikin Triple-Split (1x 3MXM52M, 2x FTXM20M, 1x FTXM35M)
Daikin Ururu-Sarara (1x RXZ50N, 1x FTXZ50N im Wohn-, Essbereich)
Benutzeravatar
Bomber
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 750
Registriert: 24.01.2018, 18:27

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von Bomber »

Passt doch genau in die ganzen Threads, wo es um die Preise geht...
vanguardboy
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 279
Registriert: 10.07.2007, 21:37

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von vanguardboy »

7thGuest hat geschrieben: 23.11.2021, 18:47 Da hast du Recht.
Wie gesagt, meine Anlage ist aus Mitte 2018 und da hat alles reibungslos geklappt - auch eine damals nötige kleine Reparatur. Da musste ein Schrader-Ventil im Nachgang getauscht werden.
Das schrader ist ja durch den Monteur kaputt gegangen.
Zaldo
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 326
Registriert: 23.07.2019, 18:51
Wohnort: Offenbach

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von Zaldo »

gnampf hat geschrieben: 23.11.2021, 18:32 man kann sich jetzt streiten ob Rednux auf sowas hätte hinweisen müssen. Sofern sie mit einer Herstellergarantie geworben haben sicher ja, ansonsten vermutlich eher nicht.
Genau so ist es. Der gesetzliche Gewährleistungsanspruch richtet sich immer gegen den Händler, der die Ware dem Gewährleistungsnehmer (Kunden) verkauft hat. Von daher ist es zumindest bei innergemeinschaftlichen Erwerben völlig egal, woher der Händler die Ware bezogen hat. Selbst wenn der Händler die Ware in Deutschland von einem offiziellen deutschen Vertriebskanal des Herstellers erworben hat, ist der Hersteller nicht verpflichtet, im Falle einer Insolvenz des Händlers die gesetzliche Gewährleistung zu übernehmen - wenngleich natürlich kaum ein Hersteller sich diese Blöße geben würde. Der Hintergrund ist einfach, dass ein Sachmangel eine (kauf-)vertragliche Pflichtverletzung ist, und nur der Verkäufer ist der Vertragspartner des Käufers.

Heißt im Umkehrschluss natürlich auch, wer Ware in Italien kauft, kann sich wegen der gesetzlichen Gewährleistung natürlich nicht an den deutschen Herstellersupport wenden.

Eine (freiwillige) Garantie kann dagegen jeder geben, meißt ist es der Hersteller, oftmals aber auch der Händler. Die Bedingungen einer Garantie können frei ausgestaltet werden. So kann ein Hersteller durchaus eine Garantie für Grauimporte ausshließen.
gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2013
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von gnampf »

umgekehrt darf der Händler aber halt nicht mit einer Herstellergarantie werben, die es dann nicht gibt weil das Gerät aus einam anderen Markt kommt. Außer halt der Hersteller selbst hat seine Bedingungen falsch angegeben
saukalt
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 558
Registriert: 27.09.2009, 12:32

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von saukalt »

Was nützt das jetzt den betroffenen Kunden?
Zaldo
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 326
Registriert: 23.07.2019, 18:51
Wohnort: Offenbach

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von Zaldo »

gnampf hat geschrieben: 25.11.2021, 13:36 umgekehrt darf der Händler aber halt nicht mit einer Herstellergarantie werben, die es dann nicht gibt weil das Gerät aus einam anderen Markt kommt. Außer halt der Hersteller selbst hat seine Bedingungen falsch angegeben
Dürfen darf er es nicht, Er könnte aber mit der Herstellergarantie werben, und diese in Wahrheit selber geben. Solange es den Händler gibt kann das gut gehen, und wenn er pleite ist, ist es ihm auch egal.
Zaldo
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 326
Registriert: 23.07.2019, 18:51
Wohnort: Offenbach

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von Zaldo »

saukalt hat geschrieben: 25.11.2021, 14:02 Was nützt das jetzt den betroffenen Kunden?
Garnichts. Der Kunde guckt immer in die Röhre bzw. ist auf die Kulanz des Herstellers angewiesen, wenn der Händler der den Kram verkauft hat über die Wupper geht.
gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2013
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von gnampf »

Zaldo:
jein. Als Käufer könnte das ein Mangel sein, denn du hast eben ein anderes Ausfallrisiko. Und für Wettbewerber könnte das ein Grund für eine Abmahnung sein.

saukalt:
glaubst du denn etwa das Rednux der einzige Schuppen war, der sowas macht? Was hilft es also? Eben, es ist allen bei ihrem nächsten Kauf bei egal welchem Händler ggf. eine Warnung vorher mal genauer hinzuschauen.
Was hilft dagegen dein Beitrag?
Zaldo
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 326
Registriert: 23.07.2019, 18:51
Wohnort: Offenbach

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von Zaldo »

Ja, wenn der Käufer es mitkriegt. Oder der Wettbewerber. Aber solange der Verkäufer das abwickelt und dem Kunden gegenüber verschweigt, dass er die Garantie garnicht beim Hersteller abgewickelt hat - weil er ja in Wahrheit garkeine hat - weiß es ja keiner. Erst wernn der Laden ein gewester ist kommt das raus, und dann hilft auch keine Abmahnung mehr. So hab ich das gemeint.
gnampf
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2013
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Information für (ehemalige) Rednux-Kunden

Beitrag von gnampf »

oder wenn sich der Kunde direkt wegen der Garantie an den Herseller wendet, was ja auch durchaus häufig der Fall ist
Antworten