Inneneinheit geändert.

Antworten
Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3092
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Inneneinheit geändert.

Beitrag von Nobsi » 11.08.2019, 09:52

Moin

Normalerweise werden die beiden Kupferrohre der IE ja zusammen in einer Art Schaumstoff Isolierung herausgeführt. Ich habe dieses geändert, in dem ich jedes Kupferrohr einzeln isoliert habe. Kann man das so machen? Spricht etwas dagegen?
IMG_1880.JPG
Gruß
Nobsi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 302
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von gnampf » 11.08.2019, 10:27

hast du das Originalmaterial auf die beiden Leitungen verteilt? Da scheint ja gerade bei der kleinen jede Menge Luft zu sein.
Technisch spricht da sicher nichts dagegen, ab der Verschraubung wäre es ja eh Einzelisiolierung. Und wenn sie sich in der IE beeinflußen sollten hätte man sie eher miteinander verlötet oder verklammert.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3092
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von Nobsi » 11.08.2019, 11:57

gnampf hat geschrieben:
11.08.2019, 10:27
hast du das Originalmaterial auf die beiden Leitungen verteilt? Da scheint ja gerade bei der kleinen jede Menge Luft zu sein.
Technisch spricht da sicher nichts dagegen, ab der Verschraubung wäre es ja eh Einzelisiolierung. Und wenn sie sich in der IE beeinflußen sollten hätte man sie eher miteinander verlötet oder verklammert.
Moin

Nein, das ist ein anderes Material. Die Isolierung ist größer und auch nicht so dick., es ist jede Menge Platz/Luft dazwischen.

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Steven
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 286
Registriert: 30.04.2018, 09:04

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von Steven » 11.08.2019, 13:55

Hauptsache das Material ist diffusionsdicht.
Nachher mit der Dämmung der Leitungen ebenfalls diffusionsdicht verschließen, dann spricht nichts dagegen.
Das Material sollte natürlich nicht zu dünn sein.
Schöner ist natürlich, wenn nocht so viel Luft zwischen Leitung und Dämmung ist.

Benutzeravatar
Klimaklaus
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 99
Registriert: 07.08.2015, 17:25

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von Klimaklaus » 11.08.2019, 14:57

Kommt drauf an, wenn das 6er eine Einspritzleitung ist, würde ich das so nicht verkaufen. Wie Steven schon versucht hat
zu schreiben, "ideal wäre keine Luft zwischen Iso und Rohr". Da der Idealzustand nicht existiert, so nah wie möglich am Rohr.

hoschi
4-Ventiler
4-Ventiler
Beiträge: 620
Registriert: 31.01.2013, 18:21

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von hoschi » 11.08.2019, 15:15

Wickele es doch mit paar Lagen Wickelflies...und dann die Schaumstoffrohrdämmung....

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3092
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von Nobsi » 11.08.2019, 15:20

Moin
Steven hat geschrieben:
11.08.2019, 13:55
Hauptsache das Material ist diffusionsdicht.
Schöner ist natürlich, wenn nocht so viel Luft zwischen Leitung und Dämmung ist.
Es ist diffusionsdicht. Ich könnte ja noch etwas Rohrisolierung dazwischen schieben. Was bewirkt denn die Luft dazwischen? Kann die denn so einen großen Einfluss haben?
Klimaklaus hat geschrieben:
11.08.2019, 14:57
Da der Idealzustand nicht existiert, so nah wie möglich am Rohr.
Und das verstehe ich nicht. Jetzt kommen doch die beiden Leitungen nicht mehr zusammen, müsste doch eigentlich besser sein. Oder müssen sich die beiden Leitungen in der IE berühren?

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Steven
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 286
Registriert: 30.04.2018, 09:04

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von Steven » 11.08.2019, 15:22

Nein die müssen sich nicht berühren.
Wenn aber Luft zwischen Dämmung und Rohr ist, ist auch zwangsläufig Feuchtigkeit dort, die an den Rohren kondensiert und dann gammelts unter der Dämmung.

gnampf
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 302
Registriert: 05.09.2018, 16:08

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von gnampf » 11.08.2019, 15:48

Nur das original da noch viel mehr Luft ist, insofern hat sich zumindest nichts verschlechtert.

Benutzeravatar
Klimaklaus
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 99
Registriert: 07.08.2015, 17:25

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von Klimaklaus » 13.08.2019, 17:21

Nobsi,

Wärmetauscher-Berechnung auf nem halben Meter bei Rohren macht keinen Sinn.
Also noch weniger Sinn als die Isolierung zu splitten und sich im nachhinein ganz viele
lustige und unerwartete Probleme zu machen. (zwinkersmiley)

Solche Anschlußstellen sind so kompakt wie möglich zu halten, Tauwasser
bei so einem Aufbau -- ich will gar nicht darüber nachdenken.

Gerade die störische "Plasteisolierung" ist so anfällig für aufbrechende Klebungen.
Mit Armaflex kann man vielleicht spielen, wenn es mal eng wurde haben wir die
Flüssigkeitsleitung mal mit einer Armaflex "halbschale" am Saugrohr verbunden. Dazu
brauchst Du aber mindestens einen Lehrling oder einen Kunden der Dich schätzt.

Gruß

hollowman01
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 34
Registriert: 03.07.2019, 23:52

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von hollowman01 » 13.08.2019, 22:12

Beim Original ist ne Menge Luft zwischen und komplett geschlitzt. Beide Leitungen liegen zusammen drin. Da ist satt Luft drin.

Benutzeravatar
bennisg
stellt mit Hand-auflegen-ein
stellt mit Hand-auflegen-ein
Beiträge: 905
Registriert: 23.03.2014, 18:58
Wohnort: NRW bei Düsseldorf

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von bennisg » 13.08.2019, 23:36

Es ist nicht schlimm, wenn da ein bisschen Luft IST. Schlimm ist nur, wenn da ständig NEUE feuchte Luft ans Rohr kommt. Das bisschen Luft, was da einmalig IST, enthält vielleicht ein paar Gramm Wasser. Die schlagen sich EINMAL an der Leitung nieder, ab dann ist Ruhe.

Ich hab mehrere Meter unisolierte Leitung, die locker auf der Glaswolle der Decke liegen. Da dort aber kein Luftzug ist, passiert da NICHTS. Keine nennenswerte Wasseransammlung.

Für Kondensat braucht man zwei Dinge:
1) Kalte Fläche
2) Viel wechselnde Luft, die ständig neue Feuchtigkeit BRINGT.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3092
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Inneneinheit geändert.

Beitrag von Nobsi » 14.08.2019, 06:45

Moin

Danke für eure Antworten. Ich habe nachgebessert. Es befinden sich jetzt unter der weißen Rohrisolierung noch zwei Lagen Armaflex, bis direkt zum Verdampfer. Mann, war das eine Fummelarbeit.

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Antworten