So Leute,

nach ein paar Tagen Abstinenz stelle ich das Forum wieder online. Der Grund dafür wird vielen klar sein.
Der Ton in einigen Threads wurde unerträglich. Wenn ich gefühlt alles drei Monate mal eine Beschwerde wegen des Tonfalls bekam,
waren es in der ersten Augustwoche 10.... Zehn... echt jetzt ?

Ansage:
Wer Niveau für eine Hautcreme, Stil für den Griff eines Baseballschlägers oder Netiquette für ein Preisschild hält, wird mal ein Zeit lang auf "nur Lesen" mit handverlesener Freigabe der Beiträge gesetzt.
Das meine ich jetzt ernst. Wer damit nicht einverstanden ist: Im Profil kann jeder bei Bedarf seine gesamten Beiträge zu Erinnerung herunterladen und DSGVO-konform sein Profil löschen.

Ein Löschung der Beiträge kommt dabei nicht in Frage. Es wurde von jedem bei der Registrierung der entsprechende Passus abngenickt.
Ich habe im Netz genug Urteile gefunden, in denn eine ausreichende Schöpfungshöhe der Beiträge verneint wurde.
Eine geeignete Unterstützung habe ich bereits auch an der Hand: Advocard ist Anwalts Liebling!

____________

Was bis jetzt gewesen ist: Schwamm drüber
ich lade hiermit alle Beteiligten ein, wieder am regen Informationsaustausch auf Basis meines Anpfiffs im Forum teilzunehmen

Gruß
Thomas

Idee für eine minimale Klimainstallation

Antworten
Sebsa
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 162
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Sebsa » 13.05.2019, 21:27

Dj Ninja hat geschrieben:
13.05.2019, 20:36
Entschuldige, aber wenn Dein Messgerät unter 10W nichts hergibt, dann ist es generell große Scheiße und ich würde mich eher aufs Raten verlassen als auf mit diesem Gerät ermittelten Werte.
Häh. Das Thema hatten wir doch schon. Das Eltako löst nur bis 0,00 kw auf. Da es ausgeschaltet 0,00 anzeigt muss es unter 10W liegen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dj Ninja
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 3918
Registriert: 13.07.2007, 18:41

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Dj Ninja » 14.05.2019, 02:07

Jo wie gesagt, verschweig das besser. Nur weil der Eltako-Müll nichts anzeigt, heißt das nicht, daß kein Strom verbraucht wird. Da kann ich den Stromverbrauch auch mit meinem Kühlschrank messen, dann bin ich genau so schlau wie vorher.

Sebsa
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 162
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Sebsa » 14.05.2019, 05:20

Ne ich geh davon aus wenn ich mir ein MID geeichtes Messgerät kaufe, dass der Verbrauch schon stimmt. Ansonsten hätte der Hersteller ziemlich großen Mist gebaut.

Matcher
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2019, 15:06

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Matcher » 15.05.2019, 19:32

Matcher hat geschrieben:
10.05.2019, 15:54
Ähnlich hier:
viewtopic.php?f=1&t=8917
verliert mein Adapter alle paar Tage die WLAN-Verbindung (lt. Fehlercode soll es das zumindest sein) Stand-by macht der Router nicht...
Ein kurzer Druck auf den Resetknopf am Adapter behebt das Problem. Muss ich beobachten...
Evtl. kommt ja noch ein Firmware-Update...

Scheinbar springt der Adapter dauerhaft auf Fehler, sobald einmal kurz keine Verbindung möglich ist. Ein Auto Reconnect wird überbewertet ;-)
Und die App lässt einen munter rumspielen. Eine Rückmeldung das der Adapter offline ist, gibt es nicht. Großartig...(man kann versuchen die LEDs abzuschalten, da bekommt man bei offline indirekt einen Hinweis)
Nach 5 Tagen hat der Adapter aktuell immer noch eine Verbindung. Er hatte sich zuletzt mit einem anderen AP verbunden, scheinbar mag er Netgear lieber als TP-Link...
Seit 2019: Toshiba RAS-18PAVSG-E + RAS-18PKVSG-E + RB-N101S-G + WH-TC09NE + inVENTer

Sebsa
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 162
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Sebsa » 15.05.2019, 20:42

Einfach so oder hast du etwas verändert.

Die LG‘s spielen munter weiter Pingpong. :)

Matcher
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2019, 15:06

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Matcher » 15.05.2019, 21:33

Einfach so, nichts verändert.
Seit 2019: Toshiba RAS-18PAVSG-E + RAS-18PKVSG-E + RB-N101S-G + WH-TC09NE + inVENTer

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2355
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Nobsi » 16.05.2019, 11:06

Sebsa hat geschrieben:
15.05.2019, 20:42
Einfach so oder hast du etwas verändert.
Die LG‘s spielen munter weiter Pingpong. :)
Moin

Das ist aber auch zum kotzen. Schließlich ist WLAN bei einer Klima ja die wichtigste Grundfunktion. Wenn die Kühlfunktion nicht funktioniert, gut, darüber könnte man ja noch hinwegsehen, aber WLAN... :roll:

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Sebsa
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 162
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Sebsa » 16.05.2019, 17:55

Man Nobsi. Das wie beim Auto. Es fährt zwar, aber Klima ist kaputt. Hauptfunktion eines Autos ist weiterhin gegeben, aber doof ist es trotzdem. :)

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2355
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Nobsi » 16.05.2019, 18:47

Sebsa hat geschrieben:
16.05.2019, 17:55
Man Nobsi. Das wie beim Auto. Es fährt zwar, aber Klima ist kaputt. Hauptfunktion eines Autos ist weiterhin gegeben, aber doof ist es trotzdem. :)
Moin

Warte mal die 35°C Tage ab. Da bist du froh wenn deine Klima dir den Arsch anständig kühlt. Da scheißt du auf WLAN, hauptsache kalt. :D

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Sebsa
2-Ventiler
2-Ventiler
Beiträge: 162
Registriert: 08.09.2018, 18:31
Wohnort: Rumeln

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Sebsa » 16.05.2019, 19:01

Ja schon klar. Aber es wäre trotzdem schön wenn das itüpfelchen auch noch ordentlich funktionieren würde.

Sei es drum. Es ist wie du sagst, nicht das Wichtigste an der Kiste und ich hab jetzt schon schön die Fernbedienungen verteilt. Dachte ja eigentlich da könnte man ja mit wlan drauf verzichten. Aber leider geht es nicht. Unter anderem auch, weil die App nicht mal alle Funktionen abdeckt. Sleep mode zb. Fehlt.

Benutzeravatar
Nobsi
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2355
Registriert: 21.07.2016, 08:31
Wohnort: Dinslaken Niederrhein/Grenze Ruhrpott

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Nobsi » 16.05.2019, 20:08

Sebsa hat geschrieben:
16.05.2019, 19:01
Ja schon klar. Aber es wäre trotzdem schön wenn das itüpfelchen auch noch ordentlich funktionieren würde.
Moin

Ist natürlich richtig. Wenn schon vorhanden, sollte es auch funktionieren, sehe ich doch auch so.

Gruß
Nobsi
3 x 2,5 kW Panasonic ETHEREA R410A

1 x CS-E9PKEW Inneneinheit / CU-E9PKE Außeneinheit, seit 2013
2 x CS-E9QKEW Inneneinheit / CU-E9QKE Außeneinheit, seit 2018

Und eine TCL 2,5 kW als Reserve im Keller. :P

Matcher
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2019, 15:06

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Matcher » 16.05.2019, 21:01

Sebsa hat geschrieben:
16.05.2019, 19:01
Unter anderem auch, weil die App nicht mal alle Funktionen abdeckt. Sleep mode zb. Fehlt.
Die Toshiba-App kann z.B. den 3D Airflow, anders als die Fernbedienung, auch nicht...
Seit 2019: Toshiba RAS-18PAVSG-E + RAS-18PKVSG-E + RB-N101S-G + WH-TC09NE + inVENTer

Matcher
Einwegflaschennutzer
Einwegflaschennutzer
Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2019, 15:06

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Matcher » 20.05.2019, 19:31

Heute ist es sehr schwül. Einige Räume haben 24-24,5° trotz Verschattung. Klima läuft jetzt seit 30 Minuten auf min. Temperatur (17°), max. Ventilation und 50% Power Select. Man merkt die kühle auch in den nicht direkt angepusteten Räumen gut, da unsere dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung die Luft ordentlich bewegt. Hätte ich nicht gedacht! Die Lüftungsanlage optimiert das Ganze noch ;-)
https://www.inventer.de/ueber-inventer/ ... r-prinzip/

Nachtrag: nach 45 Minuten war die Lufttemperatur in einem entlegenen Zimmer schon von 24,5° auf 23,6° gefallen...

Nach etwas über 1 Stunde haben wir die Klima wieder abgeschaltet. Im EG und OG ist die Luft sehr angenehm.
Seit 2019: Toshiba RAS-18PAVSG-E + RAS-18PKVSG-E + RB-N101S-G + WH-TC09NE + inVENTer

Jens Meyer
ich hab was drauf
ich hab was drauf
Beiträge: 2417
Registriert: 05.06.2007, 20:21

Re: Idee für eine minimale Klimainstallation

Beitrag von Jens Meyer » 21.05.2019, 08:11

Matcher hat geschrieben:
20.05.2019, 19:31
Man merkt die kühle auch in den nicht direkt angepusteten Räumen gut, da unsere dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung die Luft ordentlich bewegt.
Der Nachteil besteht leider darin, dass neue schwüle Luft von außen angesaugt wird.

Antworten